seidenfeins Blog vom schönen Landleben: 2021

07.10.2021

crochet garland : rowan berry * free Tutorial * Häkelgirlande Vogelbeeren

Herbstzeit ist für mich immer wieder ein schöner Grund, im Haus neu zu dekorieren. Sehr schön dafür sind kleine Girlanden die hübsch jahreszeitlich daherkommen. Meine Vogelbeerengirlande ist dafür einfach ideal. Sie ist so schön filigran und besteht aus ein paar einfachen Teilen, und ist deshalb schnell gehäkelt. 

Ich zeige Euch gleich mal beide Girlanden, die ich gehäkelt habe:

 

Vogelbeerengirlande mit 5er Blättchen in Blaßgrün

 



 

 Vogelbeerengirlande mit 7er Blättchen in Blattgrün

 



Ich mag beide Varianten. Na klar.

Wie die Beeren und die Blätter gehäkelt werden, ist bereits in den letzten Tutorials erklärt worden. Jetzt wird zusammengehäkelt.

Das ist ganz einfach. Ich binde eine Schlaufe als Anfang und häkle danach ca 25 Luftmaschen. Bei der nächsten Luftmasche fädle ich eines der einzelnen Blätter, die ich gestern gehäkelt habe auf die Nadel und masche sie zusammen mit der Luftmasche ab. Nun folgen immer 15 - 20 Luftmaschen bis das nächste Teil ebenso eingehäkelt wird. 

Als erstes wird ein Blatt eingehäkelt




und als nächstes die Beerendolde



Immer Blätter und Beerendolden im Wechsel. Den Schluß bildet wieder das einzelne Blatt und 25 Luftmaschen die in einer Schlaufe enden.

 




 So, der Herbst darf jetzt gern kommen.

Eure Eva



06.10.2021

Seidenfein Blättchen häkeln * Tutorial * crochet some little leaves

Heute zeige ich Euch, wie ich kleine Häkelblätter mit einer schönen Mittelrippe häkle. Diese Blätter sind sehr hübsch als Applikationen oder zum Annähen an feine Häkelblüten. Ich verwende sie für meine Vogelbeerengirlande

Zu den schönen Vogelbeerendolden die ich Euch gestern gezeigt habe, passen kleine Blättchen - zusammen mit den Beeren kann man daraus eine richtig hübsche Girlande zaubern. 

 

Den Blogbeitrag mit den Vogelbeeren findest Du, wenn Du auf das nachfolgende Bild klickst:


Wenn Ihr eine Girlande häkeln möchtet, dann plant 5 kleine Blättchen pro Vogelbeerenblatt ein, sowie 2 einzelne Blättchen für die Enden. Jeweils 5 kleine Blättchen werden zu einem Blatt zusammengehäkelt. Die echten Vogelbeeren haben zwar mehr Einzelblättchen, aber mir reicht meine Version.

 


 


Kleine Blättchen

Tutorial


11 Luftmaschen anschlagen

(1)

1 Kettmasche in die letzte Luftmasche häkeln, dann folgen: 1 feste Masche (FM), 2 halbe Stäbchen (HbSTb), 3 Stäbchen (Stb), 2 halbe Stäbchen (HStb), 1 feste Masche (FM), 1 Kettmasche (KM)

 


(2) 

1 Kettmasche in die letzte Luftmasche häkeln, dann folgen auf der noch nicht behäkelten Seite der Luftmaschenkette : 1 feste Masche (FM), 2 halbe Stäbchen (HbSTb), 3 Stäbchen (Stb), 2 halbe Stäbchen (HStb), 1 feste Masche (FM), 1 Kettmasche (KM)

(3)

eine weitere Kettmasche in die letzte Masche häkeln. Nun wird die Mittelrippe mit Kettmaschen nachgehäkelt. Wer sich unsicher ist, wie das geht, schaut bitte hier:

 

Zum Schluß wird der Faden auf 6cm gekürzt, durch die letzte Schlaufe gezogen und auf der Rückseite des Blättchens vernäht.


Für 1 Vogelbeerenblatt braucht Ihr 5 dieser Blättchen. Die Blätter Können so aussehen, wie ich sie in der Blooms gezeigt habe

 


Für diese Variante werden 15 Luftmaschen gehäkelt, und die Blätter an der 1. / 5. und 10. Luftmasche angenäht. Für die Luftmaschen die später die Mittelrippe des Blattes sind, kann auch ein anderer Grünton verwendet werden.

 

Oder Ihr versucht Euch an Variante 2, die ich so ganz neu gehäkelt habe



 


Hier wird alles im gleichen Farbton gehäkelt. Das erste Blatt wird direkt als Beginn für die Luftmaschenkette verwendet


 

Den Anfangsfaden gleich rückseitig vernähen. 15 Luftmaschen häkeln, die letzte Schlaufe etwas größer lassen, Faden kürzen und vernähen

 

 

 

Das nächste Blatt nehmen, wieder als Anfang für Luftmaschen verwenden, also eine Schlaufe durch die Blattmitte ziehen, Fadenende straff ziehen und 2 Luftmaschen häkeln. Die nächste Luftmasche durch die 5.Masche der Mittelrippe (15Luftmaschen mit dem Blatt am Ende) häkeln, 2 Luftmaschen und eine Schlaufe durch die letzte Masche des nächsten Blattes häkeln. 

Faden auf ca. 7cm einkürzen. Fadenende durch die Schlaufe ziehen. Beide Fadenenden auf der Rückseite des jeweiligen Blattes vernähen. Nun fehlen 2 weitere Blätter. Die häkelt Ihr genauso wie die Blätter zuvor ein, jedoch in der 10. Luftmasche

 


Die Blätter sind damit ebenfalls fertig. Im nächsten Tutorial wird alles zusammengehäkelt ...


Viel Spaß und macht es Euch schön,

Eure Eva



05.10.2021

Seidenfeins Vogelbeeren häkeln * Tutorial * seidenfeins crocheted rowanberries

Da ist sie also endlich, die gewünschte Anleitung für die Vogelbeeren !

 

Ich zeige Euch in den nächsten zwei Beiträgen, wie ich die Vogelbeerengirlande gehäkelt habe, und fange mit den Vogelbeeren an. Für eine Girlande braucht Ihr ein paar dieser Beerenbüschel, deshalb lohnt es sich, schonmal ein paar Beeren zu häkeln.  Pro Vogelbeerendolde nehme ich ca 12 Beeren.


 

Sie sind so hübsch romantisch und nett - und Ihr könnt sie wunderbar modern interpretieren: modern in kräftigen oder ganz vintage in abgetönten Farben. Da meine Girlande an der alten Kaminkonsole hängt habe ich "ausgeblichene" Farben verwendet, so wirkt sie schön alt.

Die Baumwolle ist eine 8/4er, ummercerisiert/ungasiert, verhäkelt mit einer 2,5er Häkelnadel

Ich habe 2 unterschiedliche Orange-Töne und zwei Grüntöne benutzt

Die kleinen Beeren sind etwas fummelig zu häkeln, mit etwas Übung sollte es aber gehen. Oder Ihr versucht Euch erst an der großen Beere und/oder verwendet dickeres Garn. Schön ist meist eine Kombination aus beiden Beeren.

 

 

Tutorial Vogelbeeren

 



A. Dicke Vogelbeeren

1.Runde

in einen Maschenring werden 2 Luftmaschen und 7 halbe Stäbchen gehäkelt, der Maschenring wird zugezogen und die Runde mit 1 Kettmasche geschlossen (8Maschen)

 



 
Das Fadenende mit dem Häkelfaden hinter der letzten Schlaufe verknoten.

 

2. Runde

2 Luftmaschen, nun jede Masche verdoppeln (halbe Stäbchen), Runde mit 1 Kettmasche schließen (16Maschen)





3.Runde

2 Luftmaschen, 

 ----> jeweils 1 Umschlag um die Nadel, 1 Schlaufe durch die nächste Masche ziehen, 1 Umschlag um die Nadel, 1 Schlaufe durch die nächste Masche ziehen (5 Schlaufen auf der Nadel) , alle zusammen abmaschen, also zusammenhäkeln (= 1 Schlaufe auf der Nadel ) ----> 

 

 

wiederholen, bis die Runde einmal behäkelt wurde. Runde mit 1 Kettmasche schließen (8Maschen), es entsteht eine kleine Schale


 
 

4.Runde

2 Luftmaschen, nun 1 Umschlag , 1 Schlaufe durch die nächste Masche ( 3 Schlaufen auf der Nadel ) zusammenhäkeln. 

 



Wiederholen bis alle Maschen behäkelt sind, Runde mit 1 Kettmasche schließen (4Maschen), Faden einkürzen, durch die letzte Schlaufe ziehen, vernähen und den Rest in die Beere stecken

 


 
Die große Beere ist fertig, nun kommen noch kleine Beeren dazu 



 
 
B. Kleine Vogelbeeren


1.Runde

in einen Maschenring werden 2 Luftmaschen und 7 halbe Stäbchen gehäkelt,



 
der Maschenring wird zugezogen und die Runde mit 1 Kettmasche geschlossen (8Maschen)
 
 
Das Fadenende mit dem Häkelfaden hinter der letzten Schlaufe verknoten.

 

2. Runde

 
 
2 Luftmaschen, 2 halbe Stäbchen häkeln, jedoch jeweils die letzte Schlaufe auf der Nadel lassen (3 Schlaufen auf der Nadel) und zusammen abmaschen (1Schlaufe auf der Nadel)

 
Einmal alle Maschen behäkeln, während des Häkelns bildet sich durch das Zusammenhäkeln eine kleine "Schüssel"




 
 
Runde mit 1 Kettmasche schließen ( 4 Maschen )
 



 
 
Faden einkürzen, durch die letzte Schlaufe ziehen, vernähen und den Rest in die Beere stecken. Jetzt haben wir Kugeln, aber noch keine Beeren. Der kleine Blütenstand und die Stiele fehlen...





Beerenblüte und Stiel

Um aus den kleinen Beerenkugeln nun "echte" Beeren zu machen, schneide ich 15cm lange Fäden aus der grünen Baumwolle. An ein Ende kommt nun ein 3fach Knoten. 

 

 

Schön fest ziehen, denn der überstehende Faden wird möglichst kurz geschnitten



Die Häkelnadel wird durch die obere Öffnung der Beere gestochen und durch das kleine Loch, das durch den Maschenring entstanden ist. Hier zieht Ihr den Faden durch. Der Knoten wird vorsichtig bis in das Loch gezogen.


 
Die Beere ist fertig.
 

 
 
 So mit allen 12 Beeren wiederholen
 

 
 
Eine Beerendolde binden
 

Um eine möglichst schöne Beerendolde zu binden, werden immer 2 - 3 Beeren zusammengeknotet.

 
Wichtig ist dabei, daß die Knoten zwar im unteren Drittel, aber nicht alle in der gleichen Höhe zusammengeknotet werden. Das obere Drittel habe ich mit dem gleichen grünen Baumwollfaden umwickelt, mit dem ich die Stiele hergestellt habe. 
 



Am oberen Ende wird der Wickelfaden so vernäht, daß eine Schlaufe in der Größe einer Luftmasche entsteht. Die nutzt Ihr später, um die Dolde in die Girlande einzuhäkeln oder als Aufhängung zu verwenden.

  



es folgt Teil 2 : eine Vogelbeerengirlande häkeln

gezeigt wird das Einhäkeln der Dolde und die Blätter


Ich wünsche Euch einen schönen Herbsttag !

Eure Eva