30.11.2017

Gewonnen haben .... * and the winners are .... Giveway Kreidelack / Chalkpaint

Tusch, Raketen, Konfetti und Herzchenregen..





Die Gewinner für die tollen Kreide-Lack-Ausprobier-Sets stehen fest !

So habe ich verlost : 
alle Namen wurden der Reihe nach auf Superanton eingegeben. 





Zuerst die, die sich auf dem Blog eingetragen haben, dann alle die auf Instagram mitgemacht haben.
( nicht wundern, die Liste war so lang, daß nur die letzten Namen von Seite 3 angezeigt werden )




Gewinner für das White Vintage Set:
anklicken und den Gewinner sehen 


auch Dir : Gratulation an minvitahus !
Du bekommst:







Gewinner für das Shabby Vintage Set:
anklicken ... und den Gewinner sehen



meinen Glückwunsch an sandraelfers!
 Dir schicke ich:


Ich freue mich, daß Ihr mitgemacht habt,
und wünsche Euch viel Freude mit den Sets !


Macht es Euch schön !
Eure Eva








28.11.2017

.. countdown Kreidelacke * Countdown Chalkpaint




Hallo Ihr Lieben !

Jetzt wird rückwärts gezählt, denn morgen Nacht endet die Anmeldung für die Giveaway -Verlosung für die schönen Kreidelacksets

Wer mag, kann sich gern noch hier eintragen - einfach darauf klicken : Giveaway-Verlosung

Ich freue mich über die vielen Ideen, die Ihr damit verwirklichen möchtet - vom Schränkchen bis zum Sekretär ist alles dabei - wobei ich beim Sekretär doch eher an partielles umlackieren denken würde. Aber immerhin kann man ausprobieren, ob einem der Lack überhaupt gefällt und die Grundausstattung hättet Ihr schon.

Wer mag, kann auf beiden Plattformen mitmachen, hier auf dem Blog und auf Instagram @seidenfein. Alle Namen werden übermorgen früh von mir in die Verlosung gepackt und am Abend veröffentliche ich hier auf dem Blog den Blogger- bzw. Instagram Namen.

Weil heute so tolles Licht war, hier nochmal die Sets:





Ich drücke Euch die Daumen !







Ich bereite gerade den Blog - Adventskalender vor ...
Oh, das wird spannend !
Es gibt weihnachtliche Bastelein,
es wird zauberhaft gehäkelt und einiges für Euch zu gewinnen sein !






 macht es Euch schön !
Eure Eva







27.11.2017

Blaubeeren & Schneeflocken ❄ Mustikkapullat ❄ blueberries and snowflakes


Blaubeeren und Schneeflocken heißt das druckfrisch eingetroffene Rezept- und Geschichtenbuch von Alina Neumeier,  und dieses schöne Buch möchte ich Euch heute vorstellen



(WERBUNG)



Mich hat die Vorankündigung für das Buch mächtig neugierig gemacht, "Rezepte aus dem hohen Norden" denn dieses Jahr haben wir endlich meinen Traumurlaub gemacht : wir sind nach Norwegen gefahren.

Mit meinem Cruiser und dem Retrowohnwagen Paul, fast der kompletten Familie und Mr. Murphy, der uns während der 6.000 km Strecke deutlichst klargemacht hat, daß lange Autoreisen konträr zu seinen Wünschen sind.





Ich kann es mir einfach nicht verkneifen, Euch noch 3 Bilder aus Norwegen zu zeigen. Das passt war nicht sooooo ganz zu den Mustikkapullat ( die sind orginal Finnisch ) aber die Gegend ist ja so schön, und ein paar Schneeflocken bzw. Schnee ist auch auf den Bildern !



Mr. Murphy ganz begeistert - nachdem er 3 Stunden am Stück 
übers Autofahren lamentiert und gemeckert hat. 
Unfassbar diese Ausdauer.

 


und ein paar Blaubeerblüten aus Norwegen ... denn Blaubeeren brauchen wir gleich,
denn Blaubeer - Rezepte gibt es natürlich auch in dem schönen Buch:



Und natürlich habe ich schon das erste Rezept ausprobiert.
Mustikkapullat !



Mustikkapullat sind Blaubeerbrötchen mit Kardamom.
Eines kann ich beschwören, die sind zum niederknien lecker ! Herr Seidenfein und der Rest der Familie waren sehr enttäuscht, daß ich nicht gleich 3 Bleche davon gebacken habe.






Was soll ich noch sagen ? 

Hefebrötchen aus saftigem, buttrigem Teig und in einer Mulde gezuckerte heiße Blaubeeren mit einem Hauch von Puderzucker heiß auf dem Teller ... und dann dieses Kardamomaroma, dazu ein schöner starker Kaffee. Das rettet einem den Tag. Und:

das Rezept hat tadellos funktioniert

Ich bin mal so frech, und verrate es Euch:



❄ ❄ ❄

Rezept für 6 Brötchen
Mustikkapullat

200g frische Blaubeeren
2EL Zucker

1 Päckchen Trockenhefe
100ml Milch
350g Weizenmehl
55g zucker
4-6 Kardamomkapseln
2 Eier
50g geschmolzene Butter


Blaubeeren mit Zucker bestreuen, vermischen und beiseite stellen.
Hefe in warmer Milch auflösen und an einem warmen Ort mindestens 10 Minuten gehen lassen.
Kardamomkapseln öffnen, die Körner herausnehmen und im Mörser sehr fein zerstoßen.

In einer Küchenmaschine Mehl, Zucker und Kardmom verrühren. Eine Mulde in der Mitte formen, 1 Ei, die Butter und die Hefemilch hineingeben. Mit dem Knethaken caa 5Minuten durchkneten lassen, bis der Teig nicht mehr am Rand haftet.

Den Teig in eine gefettete Schüssel geben und mit Frischhaltefolie oder einem abschließenden Topfdeckel bedecken. An einem warmen zugfreien Ort 2 Stunden gehen lassen. Die Teigmenge muß sich ungefähr verdoppeln.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen und Kugeln daraus formen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Kugeln darauf legen. Mit einem sauberen Küchentuch bedecken und nochmals 40 Minuten gehen lassen.

 In die Mitte der Kugeln eine große Mulde drücken und mit die gezuckerten Blaubeeren in die Mulden geben. Das restliche Ei aufschlagen und den Teig damit bestreichen. Die Brötchen im Ofen  für 20 Minuten backen - sie sollen goldbraun sein, bevor Ihr sie herausnehmt.

Brötchen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und gleich servieren, denn am Besten schmecken sie heiß ! Ich trinke dazu natürlich gern einen starken Kaffee mit ein bischen Milch, die Autorin empfiehlt ein großes Glas kalte Milch.



Lecker , lecker, lecker !

❄ ❄ ❄








Nun aber nochmal zurück zum Buch: 
Wie schon vorab zu lesen war, geht es um ein Lebensgefühl - eine Liebe zu Land und Leuten, kleinen Geschichten und vielen leckeren Rezepten. Genau das Richtige für mich - dachte ich mir, und das Buch hat mich nicht enttäuscht.





Es liest sich wie ein wundervoller kleiner Reisebericht, mit hinreißenden Bildern und Geschichten aus Lappland. Über die Liebe zum hohen Norden ...Wo liegt eigentlich Lappland ? Küchentipps   Die Samen und Die Samische Tracht geht es zum ersten Kapitel : Kaffee.



Passt. Das Buch scheint wirklich meins zu sein. Es folgen wieder sehr atmosphärische Fotos und das erste Rezept - die oben gepriesenen Mustikkapullat. Schaut mal - hier sind ein paar Seiten:





Gegliedert ist das Buch in Themenbereiche die sich mit kleinen Geschichten abwechseln :
Kaffee,
Fleisch, "Unterwegs mit dem Huskyschlitten", "Rentiere"
Brot, "Aurora Boreali"
Süßes, "Ein Sommer im Norden", "Mittsommer"
Beeren,
Fisch, "Elche"
Pilze, "Die Mitternachtssonne"
Gemüse,Grundrezepte, Bezugsquellen






und der Hintergrund ?  

Alina Neumeier war vor sechs Jahren für ein paar Monate als Au-Pair-Mädchen in Lappland. Dort  ist Ihre Liebe zu Schweden, die tranditionelle Küche und den Leuten entstanden.
Die Rezepte und Geschichten wurden in Schweden geschrieben, gebacken und fotografiert.



Fakten: 
bei mir zum Testen eingetroffen ist ein
gebundenes Hardcover mit hübschem Einband, liebevoll und stilvoll aufgemacht.
Autorin:  Alina Neumeier
Das Buch hat ca. 220 Seiten und mit dem
Format 18,7 × 24,6 cm ist es etwas kleiner als DIN A4
Im Buch gibt es ca. 140 Grafiken und Fotos
Das Buch kostet € [D] 19,99 | € [A] 20,60
ISBN 978-3-89883-754-5 
Das Buch ist im ZS Verlag erschienen



Fazit :

Das Buch nur Rezeptbuch zu nennen, fände ich viel zu verkürzt. 
Für mich ist es eine Liebeserklärung in Wort und Bild - und in Rezepten. 
Ein wunderschönes Buch !




macht es Euch schön !
Eure Eva 


... die sich gerade von einem riesen Schrecken erholt, 
denn ALLE 1543 Urlaubsbilder waren auf dem Rechner unauffindbar. 
Zwar "nur" für die 4 Stunden, die ich mit Suchen verbracht habe, 
aber ich war den Tränen nahe ...



 

26.11.2017

Herbstblumendecke Tutorial 3 * crochet tutorial 3 autumn flower blanket

Endlich habe ich für Euch das Tutorial 3 für die Blättchenumrandung der Herbstblumen fertig.

Wieder als Schritt - für - Schritt - Tutorial mit Erklärung - und falls ich es noch irgendwie geschnitten und zusammengefaßt bekomme - einem Link zu eine Youtube Filmchen. Der wird nachgereicht, ich habe unterschätzt, wieviele Bilder zusammengekommen sind....

Ich hoffe, das Tutorial ist ausführlich genug. Für versierte Häklerinnen ist das vielleicht viel zu genau und fitzelig erklärt und gezeigt. Ihr habt den Vorteil, daß Ihr einfach bis zur Stelle runterscrollen könnt, an der es für Euch interessant wird.

Für Anfänger bzw. Häklerinnen, die noch nicht so viel in dieser Richtung gemacht haben, oder sich mit kryptischen Texten etwas schwer tun ( so wie ich ), scheint es mir so am leichtesten. Und wie gesagt - ein Video soll es auch noch geben. Ich habe gerade 4 - 6 Versionen gehäkelt und gefilmt

Ohhhhh......




Damit es endlich voran geht, hier ersteinmal das 

Bilder - Tutorial




Das 1.Quadrat



Ein fertige Blümchen nehmen und auf die Kante schauen. Dort haben die Maschen ein "Loch". Wenn ich möchte, daß der Rand der Blütenblätter erhalten bleibt, steche ich in dieses Loch und ziehe dort meine erste Maschen hindurch.


nun häkle ich 7 Luftmaschen


diese Luftmaschen werden mit einer Kettmasche wie oben geschrieben 
um den hinteren Teil der mittleren Masche jedes Blütenblattes gehäkelt.



Der letzte Bogen wird mit einer Kettmasche in der ersten behäkelten Masche geschlossen.



da ich das erste Blatt in die mittlere Masche das nächsten Bogens häkeln möchte, 
werden nun 4 Kettmaschen in den Bogen gehäkelt

Wir beginnen mit der ersten ECKE



- ich komme so in der Mittelmasche an. 
Dort häkle ich 3 Luftmaschen, mache 1 Umschlag und häkle 1 Schlaufe durch die Mittelmasche. 
Die Schlaufen haben die Länge der drei Luftmaschen


Das wiederhole ich noch 2x und habe dann 6 Schlaufen und 1 Masche auf der Nadel


Die 6 Schlaufen zusammen abhäkeln, 
im zweiten Schritt die verbleibenden 2 Maschen zusammenhäkeln. 

3 Luftmaschen häkeln


Ein Blatt häkeln


 Mittelmasche mit :
3x ->  1 Umschlag + 1 Schlaufe behäkeln.

Den Faden durch das Maschenbündel ziehen,



verbleibende 2 Maschen zusammenhäkeln
Das Blättchen ( Popcornmasche genannt ) ist fertig


 

4 Luftmaschen häkeln, diese wird zum Picot bzw. zu einem Auge. 
Dazu die Luftmaschen mit einer Kettmasche an der Blattspitze befestigen


3 Luftmaschen häkeln
Nun ein weiteres Blatt wie vorhin erklärt häkeln ...



die verbleibenden 2 Maschen zusammenhäkeln...


 Applaus ! Die erste Ecke ist fertig !

nun folgt das mittlere

Doppelblatt


Die beiden Blätter für den mittleren Bogen werden gehäkelt.

 

Mittelmasche suchen, 1 Blatt häkeln


3 Luftmaschen
das 2.Blatt häkeln :




💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗

Nun häkelt Ihr in den nächsten Maschenbogen - das wird Eure 2. Ecke.
Ihr könnt sie genauso häkeln wie die 1.Ecke,
aber ohne die 3 Anfangsluftmaschen .
Ihr häkelt in die nächste Mittelmasche wieder 3 Blätter mit einem
"Auge" auf dem mittleren Blatt.

Einmal komplett rundherum häkeln. Mit einer Kettmasche schließen.
Das ist Euer Grundquadrat (hier in einer anderen Farbe)



💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗


Das 2. Quadrat wird angehäkelt

Ihr häkelt nach der Anleitung ( das 1. Quadrat ) nur bis zur 1. Herzchenlinie,
denn ab jetzt wird immer gleich das neue Quadrat an das vorhergehende gehäkelt.

Ihr seid nun mit dem 2.Quadrat an dieser Stelle angekommen:

Es folgt die 2. Ecke:
in dem nächsten Maschenbogen die Mittelmasche suchen,
das 1. Blättchen hineinhäkeln + 3 Luftmaschen
das 2. Blättchen hineinhäkeln + 2 Luftmaschen

 ab hier verwende ich einen gelben Faden -
damit man besser sehen kann, wie es weitergeht.....



Die zweite Luftmasche lasse ich von der Nadel,
und steche mit der leeren Nadel von oben durch das
"Auge" in der Ecke des darüberliegenden Quadrats




ich hole mir die abgelegte Luftmasche auf die Nadel und ziehe sie durch das Auge.
nun die noch fehlenden 2 Luftmaschen häkeln


mit einer Kettmasche an der Blattspitze des Blatts befestigen


3 Luftmaschen
nun das dritte Blatt in die Basismasche häkeln
+ 3 Luftmaschen häkeln


mit 1 Kettmasche in der Mittelmasche befestigen,
1 Blatt häkeln
+ 2 ! Luftmaschen


Luftmasche von der Nadel nehmen,
Nadel von oben durch den Bogen zwischen den Doppelblättern im anderen Quadrat stecken
und die Luftmasche wieder aufnehmen

und durch den Bogen ziehen + 1 Luftmasche häkeln

 
Das zweite Blatt des Blattpaares häkeln,
+ 3 Luftmaschen.
In den nächsten Bogen 1 Blatt häkeln
+ 3 Luftmaschen


in die Grundmasche das 2. Blatt häkeln,
 + 2 ! Luftmaschen. Luftmasche von der Nadel nehmen


mit der leeren Nadel von oben durch das Auge des oberen Quadrats stechen,
Luftmasche aufnehmen und durchziehen,
 +2 Luftmaschen häkeln, mit einer Kettmasche an der Spitze des Blattes befestigen


 das 3. Blatt in die Basismasche der Ecke häkeln




nun könnt Ihr den Rest umhäkeln.
Das klappt sicher auch ohne noch mehr Einzelschritte !

Ist der erste Streifen fertig, könnt Ihr nach dem gleichen Prinzip
das erste Quadrat der neuen Reihe an der Seite anhäkeln.
Einfach nicht wirr machen lassen.
Verbunden wird vom Mittelblatt der Eckblätter durchs Auge
und zwischen den Doppelblättchen




 Das Youtube Video das ich für Euch schon aufgenommen habe,
muß ich noch schneiden usw. Da ich das noch nicht gemacht habe,
dauert es noch ein bischen. Das Tutorial sollte aber endlich Online  gehen.....


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachhäkeln.
Falls Ihr Fragen habt - einfach mailen, oder einen Kommentar hinterlassen.

Macht es Euch schön !
Eure Eva