seidenfeins Blog vom schönen Landleben: Häkel Zapfen ! * Tutorial * crochet some pinecones

21.11.2018

Häkel Zapfen ! * Tutorial * crochet some pinecones

Seit Jahren will ich die schönen Häkelzapfen von versponnenes nachhäkeln. Die waren so hübsch und die liebe Katja hatte seinerzeit auch eine schöne Anleitung dazu gepostet. Leider ist der Link zu Ihrer Anleitung inzwischen ohne Funktion und auch die Anleitungen anderer Blogger sind oft wegen der Datenschutzgrundverordnung privat, und die (kostenlosen) Anleitungen damit unerreichbar*




Ich habe mich also durchs Internet gewühlt, habe schwedische und niederländische Anleitungen übersetzen lassen & gelesen aber nicht verstanden, zig Youtube Filme angesehen, mitgehäkelt und wütend die Häkelnadel in die Ecke geworfen, weil es bei mir einfach nicht funktioniert hat.

Hartnäckigkeit gewinnt, wenn ich mich in ein Thema so richtig verbeiße, und deshalb möchte ich Euch zeigen wie ich die Zapfen häkle.



Meine Zapfen gibt es jetzt auch fertig bei Etsy : bitte auf das Bild klicken !
Gehäkelte Zapfen von Seidenfein auf Etsy



Vielleicht helfe ich mit der Anleitung nicht gleich zu verzweifeln. Das wäre auch zu schade, denn die Zapfen sind wirklich sehr dekorativ.





Anleitung in Bild & Text







Ich verwende Baumwoll- oder Leinengarn (2,5/3er) und eine 2,5er Häkelnadel
Mein Zeitaufwand mit Übung im Häkeln 1,5 Std pro Stück
Die Zapfen sind ca 14cm lang und haben einen Durchmesser von 6cm

Abkürzungen
W    = wenden
M     = Masche
LM  = Luftmasche
KM  = Kettmasche
hStb = halbes Stäbchen

Stb   = einfaches Stäbchen
dStb = doppeltes Stäbchen


1) Anfang:
4 LM mit 1KM schließen



2) Grundring
2LM + 7x *  1Stb + 1LM * in den Ring häkeln, mit 1Km schließen (14M)





3) 2 Schuppen
3LM, 1Stb in die erste M
 


1 Schuppe häkeln:  
um das 1. Stb: 4Stäbchen
 
  -Wenden (W) - und das 2.Stäbchen suchen

um das 2.Stb werden sozusagen von unten nach oben 5Stb gehäkelt

 
Die 1. Schuppe ist fertig


Schuppe mit 1KM in der 2.LM befestigen
 

 Schuppe noch 1x wiederholen:  es sind noch 4 Stäbchen frei, die 1.Schuppenhälfte um das 2.Stäbchen häkeln: (5Stb  - W - 5 Stb um das FolgeStb häkeln)


die 2.Schuppe ist fertig


2LM, 1Stb vor die 1.Schuppe, 1LM

*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 1Stb in die Schuppenmitte,
2Stb in die nächsten 2M der Schuppe (=5Stb pro Schuppe)*

 2Stb zwischen die Schuppen



 von * bis* wiederholen
Runde mit 1KM schließen (14 M)
 


4) 3 Schuppen  
(jede Schuppe ist 6 M breit)

3LM + 1Stb in die 1. M,
um das 3.Stäbchen & 4Stäbchen: *1 Schuppe arbeiten*

 

 Runde mit 1KM schließen

2LM, 1Stb in die 1.M,
* 2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 1Stb in die Schuppenmitte,
2Stb in die nächsten 2M der Schuppe
2Stb zwischen die Schuppen *

wiederholen, Runde mit 1KM schließen (21 M)





5) 4 Schuppen  
(jede Schuppe ist ~6M breit)



3LM + 1Stb in die 1.M,
Die 1.Hälfte der Schuppe so plazieren, das die Schuppe zwischen den Schuppen der Vorrunde liegt !
*1 Schuppe arbeiten * in die 6.M (usw.)
Runde mit 1KM schließen
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (28M)



6) 4 Schuppen  
(jede Schuppe ist ~6M breit)

3LM + 1Stb in die 1.M,
Die 1.Hälfte der Schuppe so plazieren, das die Schuppe zwischen den Schuppen der Vorrunde liegt !
*1 Schuppe arbeiten * in die 6.M (usw.)
Runde mit 1KM schließen
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (28M)




Einen richtig schön länglichen schmalen Tannenzapfen bekommt Ihr, wenn Ihr einfach nur 4 Schuppen häkelt, und in der Folgerunde die neuen Schuppen immer in die Zwischenräume der Vorrunden-Schuppen arbeitet. Statt 12 Runden würde ich einfach 13 oder 14 häkeln, und erst danach mit 4 kleinen Schuppen (* 1 hStb + 3Stb - W - 1 hStb  + 3Stb um das Folge-Stb, KM  *) aufhören & die Restmaschen in zwei Runden jeweils zu zweit Abmaschen.




7-12) jeweils mit 5 Schuppen
 
  
 3LM + 1 Stb in die 1.M
um das Stb zwischen den Schuppen der Vorrunde häkeln:
* 1 Schuppe arbeiten *
Runde mit 1KM schließen
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (35M)



*



13) 5 kleine Schuppen

3LM+ 1 Stb in die 1.M
um das Stb zwischen den Schuppen der Vorrunde häkeln:
* 1 hStb + 3Stb - W - 1 hStb  + 3Stb um das Folge-Stb, KM  *
Runde mit 1KM schließen (35M)
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (30M)



14) Abmaschen
1. Runde: Feste Maschen häkeln - dabei immer 2M zusammen abmaschen, mit 1KM schließen
2. Runde: Feste Maschen häkeln - dabei immer 2M zusammen abmaschen, mit 1KM schließen

Nun sind noch 8M übrig. Entweder kann nun eine kleine Aufhängeschlaufe aus Luftmaschen gehäkelt und der Rest vernäht werden, oder die 8M werden mit in mehreren Runden mit festen Maschen behäkelt, damit ein Stiel entsteht.







Viel Spaß und Erfolg !
Macht es Euch schön!
Eure Eva


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Textanleitung:


Anfang: 4LM mit 1KM schließen

1) 2LM + 7Stb in den Ring häkeln, mit 1Km schließen (7)

2) 2LM + 7x *  1Stb + 1LM * in den Ring häkeln, mit 1Km schließen (14M)


3) 2 Schuppen
3LM, 1Stb in die erste M

1 Schuppe häkeln:  um das 1. Stb: 4Stäbchen
-Wenden (W) - und das 2.Stäbchen suchen
um das 2.Stb werden sozusagen von unten nach oben 5Stb gehäkelt: die 2.Schuppe ist fertig
2LM, 1Stb vor die 1.Schuppe, 1LM

*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 1Stb in die Schuppenmitte,
2Stb in die nächsten 2M der Schuppe (=5Stb pro Schuppe)
2Stb zwischen die Schuppen*
von * bis* wiederholen
Runde mit 1KM schließen (14 M)


4) 3 Schuppen
3LM, 1Stb in die erste M,
um das nächste Stb: 4Stäbchen -W- um das Folge-Stb : 5 Stb, 1KM in die 2.M
*
5Stäbchen -W- um das Folge-Stb : 5 Stb, 1KM in die 2.M
1LM,
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Rund mit 1KM schließen (21 M)


5) 4 Schuppen (jede Schuppe ist 6 M breit)
3LM + 1Stb in die 1. M,
um das 3.Stäbchen:
um das nächste Stb: 4Stäbchen -W- um das Folge-Stb : 5 Stb, 1KM in die 2.M
(3x wiederholen) Runde mit 1KM schließen
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (35 M)


6) 4 Schuppen  
(jede Schuppe ist ~6M breit)
3LM + 1Stb in die 1.M,
Die 1.Hälfte der Schuppe so plazieren, das die Schuppe zwischen den Schuppen der Vorrunde liegt !
*1 Schuppe arbeiten * in die 6.M (usw.)
Runde mit 1KM schließen
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (28M)



7-12) 5 Schuppen (jede Schuppe ist ~6M breit)

3LM + 1 Stb in die 1.M
um das Stb zwischen den Schuppen der Vorrunde häkeln:
* 1 Schuppe arbeiten *
Runde mit 1KM schließen
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (35M)


13) 5 kleine Schuppen
3LM+ 1 Stb in die 1.M
um das Stb zwischen den Schuppen der Vorrunde häkeln:
* 1 hStb + 3Stb - W - 1 hStb  + 3Stb um das Folge-Stb, KM  *
Runde mit 1KM schließen (35M)
1LM
*2Stb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb in die Schuppenmitte,
2FStb in die nächsten 2M der Schuppe, 2Stb zwischen die Schuppen*
wiederholen, Runde mit 1KM schließen (30M)

14) Abmaschen
1. Runde: Feste Maschen häkeln - dabei immer 2M zusammen abmaschen, mit 1KM schließen
2. Runde: Feste Maschen häkeln - dabei immer 2M zusammen abmaschen, mit 1KM schließen

Nun sind noch 8M übrig. Entweder kann nun eine kleine Aufhängeschlaufe aus Luftmaschen gehäkelt und der Rest vernäht werden, oder die 8M werden mit in mehreren Runden mit festen Maschen behäkelt, damit ein Stiel entsteht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

* Man ist ja fast wahnsinnig, wenn man noch öffentlich bloggt, oder man muß einen Haufen Geld in die Hand nehmen, um den Blog rechtssicher machen zu lassen.

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    ich habe die Zapfen von Dir schon bei Insta bewundert und da wurden schon Erinnerungen an die liebe Katja wach. Schön das Du sie uns in Erinnerung rufst. Diese Zapfen habe ich damals auch schon nachgewerkelt und hätte ich gewusst, das Du die Anleitung benötigst, hätte ich Dir aushelfen können.
    Allerdings finde ich Deine Mühe hat sich mega gelohnt und ich werde einfach mal Deine Anleitung nacharbeiten.

    Liebe Grüße und Danke für das schöne Tutorial

    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    jetzt schon mal ein großes Dankeschön für deine Mühe! Werde auch diese Anleitung ausdrucken und zu deiner Schneeflocke legen. Wenn ich meine Aufträge fertig habe werde ich mich denen dann widmen.
    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,

    ja die liebe Katja, an sie denke ich immer gerne und bekomme Tränen in die Augen. Meine Schneeflöckchendecke wollte ich damals eigentlich verschenken aber als das dann passiert ist konnte ich es einfach nicht und so ist in der Winterszeit diese Decke meine persönliche Erinnerung an sie. Damals habe ich die Zapfen auch versucht zu häkeln bin aber kläglich gescheitert, vielleicht versuche ich es einfach nach Deiner Anleitung noch einmal.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. ui wie toll, die sehen klasse aus. Ich glaube da werde ich am Wochenende mal loslegen und versuchen ob ich auch so ein Häkelwerk zu Stande bringe. LG von Tini

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    allerherzlichsten Dank für diese schöne Anleitung.
    Und allerherzlichsten Dank für Deinen schönen, wohltuenden Blog. Ich liebe Deine Art zu schreiben.
    Immer wenn es mir nicht gut geht baut mich ein Besuch auf Deiner Seite wieder auf. Oft reichen auch schon die Bilder Deiner Kunstwerke um mich wieder in die Spur zu bringen.
    Natürlich besuche ich Deinen Blog auch an den guten Tagen, so wie heute, äußerst gerne.
    Besonders in unserer immer hektischer werdenden Zeit sind solche Blogs, wie Deiner, eine wahre Wohltat zum Innehalten und einfach genießen was es da so zu lesen und sehen gibt.
    Die Bäumchen habe ich schon mit Erfolg nachgearbeitet, evtl. schaffe ich noch ein paar Zapfen für die Adventszeit.
    Sei lieb gegrüßt von Deinem Fan.

    AntwortenLöschen
  6. die sind sooo hübsch
    und was für eine Arbeit eine Anleitung dafür zu schreiben

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in
meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google