31.03.2018

Vergißmeinicht ! * Häkel Tutorial Crochet * Forget-me-not !

Vor ein paar Tagen habe ich Euch auf Instagram ein paar kleine blaue Häkelblümchen gezeigt.
Ich habe mich an kleinen Vergißmeinichtblüten versucht: nicht zu filigran - das verbieten mir die Finger und Augen, aber doch nur 2-3cm groß. Aus den schönen kleinen Blumen habe ich einen Kranz gehäkelt:





Verwendet werden können hellblaue und gelbe Baumwollgarn-Reste, am Besten in 3er / 3,5er Garn. Die Blümchen gehen schnell und recht leicht zu häkeln. Das Einzige worauf man achten sollte, ist : schön fest häkeln und hinterher die Fadenenden gut zu verknoten.

Weil ich auf Instagram danach gefragt wurde wie diese Blümchen wohl gehen, gibt es heute ein Tutorial

Material: pastellgelbes Baumwollgarn & hellblaues Baumwollgarn
vielleicht auch verschiedene Schattierungen und ein ganz helles flieder in 3,5er Stärke.
Etwas grünes Baumwollgarn und einen kleinen Drahtring (16cm)

Ich benutze immer eine dünnere Häkelnadel (2,5er) als angegeben, weil ich locker häkle




Tutorial :  
gehäkelter Vergißmeinicht - Kranz


 Die Mitte häkeln
Begonnen wird mit einem Fadenring in gelb :


in den Ring werden 2 Luftmaschen gehäkelt, sie ersetzen die 1. feste Masche
8 Feste Maschen in den Fadenring häkeln, den Fadenring zusammenziehen



 die entstandene Runde wird mit 1 Kettmasche geschlossen, 
die Fäden auf ca 4cm gekürzt



 

Die Fäden nun nach hinten legen, oder auf die Rückseite ziehen.
Die gelben Fadenenden werden auf der Rückseite verknotet




Die Blütenblätter häkeln
Mit dem hellblauen Garn häkeln wir folgende Maschen 
in die 1. gelbe Masche unserer Mitte :






*2 Luftmaschen + 1 Feste Masche + 
1 Stäbchen + 1 Feste Masche + 1 Kettmasche + 
1 Kettmasche in die Folgemasche*


von * bis * wiederholen, 
bis 5 Blütenblätter fertig sind




Faden einkürzen, auf die Rückseite ziehen und verknoten.  
Wenn Ihr aus Versehen mal 6 Blütenblätter häkelt, einfach so lassen. Ich habe nachgesehen, meine echten Vergißmeinicht sehen genauso aus. Sie sind mal 5 und mal 6 blättrig.

Nun können die Fäden vernäht werden






Einen Drahtring umhäkeln:

Den Drahtring umhäkle ich solange mit Festen Maschen in grün, 
bis ich wieder am Anfang ankomme. 

Dazu lege ich den Faden hinter den Ring und ziehe die erste Schlaufe über die Vorderseite

 


Dann schließe ich die Runde mit einer Kettmasche und lasse 20cm Faden stehen. Der Faden kann später zu einer Schleife geknotet und als Aufhängung verwendet werden







Für einen 16cm Kranz hätte ich 20 Blüten benötigt. Ich habe oben ein Stück freigelassen, dann reichen 15 Blüten. Die Blüten wahlweise aufnähen oder aufkleben.
 



Ich finde diese kleinen Blüten toll als Resteverwertung für die vielen hübschen Garnreste, die zu kurz für alles andere sind. Für die Blütenmitte benötige ich, je nachdem wie fest ich häkle ca  40cm, für die Blütenblätter 140cm







Viel Spaß beim Nachhäkeln !
Ich wünsche Euch frohe Ostern und ein paar schöne entspannte Feiertage !
Eure Eva












Kommentare:

  1. so eine süße IDEE,,,,,
    einfach HERZIG

    wünsch da morgen scheeeene OSTERN
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Oh- here's beautiful !!
    Here I like, this blog is so nice to me.
    Beautiful crochet, recipes and photos of nature.
    The "forget me not" wreath is magical ...
    I have a bunch of tiny rests of yarn, so do it,
    so that warm spring will come !!!
    I'm glad I found your posts.
    Happy Easter
    Jarka

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,

    Eine tolle Resteverwertung! Der Kranz sieht so richtig nach Frühling aus!

    Frohe Ostern Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Absolut entzückend! So einen süßen Kranz muss ich mir unbedingt auch häkeln.

    Liebe Grüße und fröhliche Ostern

    Zelda

    AntwortenLöschen
  5. Einfach zauberhaft, schöne Ostertage und lieben Gruß ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva, dein Blütenkranz ist einfach herrlich anzusehen. Habe vielen Dank für die Anleitung. Wenn ich so etwas Schönes sehe, schlägt mein Häkelherz gleich höher :-). Ich wünsche dir und deinen Lieben noch einen gemütlichen Ostersonntag. Herzliche Grüße. Christine
    PS.: Ich freue mich deinen tollen Blog entdeckt zu haben und werde bald mal wieder vorbei schauen.

    AntwortenLöschen
  7. Oh WOW, eine süße Idee. Werde ich auf alle Fälle nachhäkeln, aber momentan häkle ich noch an der Herbstblumendecke, bin aber schon am zusammenhäkeln, die Blüten haben ich alle schon fertig. LG ANDREA

    AntwortenLöschen
  8. Ein ganz bezaubernder Hingucker. Vielen Dank für die Anleitung.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Und wieder so ein schöner Kranz von dir, einfach zauberhaft. Vielen Dank für die Anleitung:-)

    AntwortenLöschen
  10. eine tolle Anleitung!
    Ein ganz zauberhafter Kranz!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    ich bin gerade zum ersten Mal (wie konnte mir das passieren?) über deinen Blog gestolpert und klicke mich gerade von Post zu Post. Was soll ich sagen? Ich bin soooo beeindruckt von Deinen Werken, vor allem von Deiner Liebe fürs Detail. Echt sehr toll, was Du da alles machst. Das wollte ich Dir einfach sagen

    Liebe Grüße
    Pamy ♥

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva