seidenfeins Blog vom schönen Landleben: August 2020

21.08.2020

der leckerste schwedische Beerenkuchen * recipe * the most delicious swedish berrycake

Natürlich kann ich Euch das Rezept für den leckersten Beerenkuchen der Welt verraten ! Danke für die vielen Rückfragen nach meinem Bild auf Instagram, ich schreibe Euch gern das Rezept auf.

Der Beerenkuchen besteht natürlich aus Beeren - aber der Teig ist der Star des Kuchens, er besteht aus einem Rührteig der mit Baisermasse bestrichen und mit Mandelblättchen bestreut im Backofen gratiniert wird. Er wird in zwei Rechtecke aufgeteilt gebacken. Ein Baiser wird der Boden und einer die Decke des Kuchens.

Gefüllt wird er mit ungesüßter Sahne und Euren Lieblingsbeeren. Euch erwartet eine Explosion aus frischer Sahne, weichem und luftigem Baiser zu sommersüßen Früchten - und einem Hauch Minze mit Puderzucker



 

Hier nun das Rezept, bitte beachten:
es gibt Mengenangaben in Millilitern (ml) und in Gramm (g)


... die leckerste schwedische Beerentorte

Teig 1

275 ml Mehl
150 ml Zucker
3 Teelöffel Backpulver 
225 g zerlassene Butter
5 Eigelb
8 Eßlöffel Schlagsahne


Teig 2

5 Eiweiß
300 ml Zucker
1,5 Teelöffel Vanillezucker
1 Päckchen Mandelblätter
1 Eßlöffel Puderzucker


Die Füllung

750g reife gemischte Beeren, gewaschen und trocken
300ml geschlagene Sahne / nach Belieben mehr
ggf. Sahnefest


Den Backofen auf 175°C ( 155°C Umluft) vorheizen. Für den ersten Teig Mehl, Zucker und Backpulver mischen. Zerlassene handwarme Butter, Eigelbe und Sahne untermischen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Backpapier längs mittig falten. Einen Stab längs auf das Backblech legen, das Backpapier darüberlegen. Den Teig 1 in zwei gleichgroße Teile aufteilen und rechts und links auf das Backblech verstreichen. Es sollen gleichgroße Rechtecke entstehen.

Eiweiße fast steif schlagen, nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Den festen Baiserteig ebenfalls halbieren und auf den beiden Teigrechtecken verteilen. Nun die Mandelblättchen darüber streuen.

Kuchen im unteren Teil des Ofens ca 30Minuten gratinieren. Das Blech herausnehmen und abkühlen lassen. Die beiden Böden vom Backpapier nehmen.
Ein Teigrechteck als Boden auf einen Kuchenteller legen

Sahne schlagen, ggf. etwas Sahnefest zugeben.

2/3 der Sahne auf den Boden streichen, 2/3 der Beeren darauf verteilen, die zweite Teigplatte auflegen und vorsichtig aufdrücken. Das restliche 1/3 eher mittig auf die obere Platte geben.
Die übrigen Beeren auf dem Deckel verteilen. Ein paar kleine Minzblättchen dekorieren und leicht mit Puderzucker bestreuen.




Und weil die Torte so lecker ist,
gibt es die eigentlich jedes Jahr: Wir bekommen einfach nie genug von dieser Köstlichkeit





Macht es Euch schön !
Eure Eva





14.08.2020

Wunderschöner weißer Bodenlack im Scandistil * DIY * beautiful white floor paint - scandinavian style

(Werbung unbezahlt / advertising unpaid)

Unser Wohnzimmer hat endlich den tollen weißen Lackboden, den ich mir seit Jahren gewünscht habe. Es hat sich gelohnt, auch wenn wir das ganze exakt 2x machen mußten.






Warum das so war,  könnt Ihr in diesem Blogbeitrag lesen:

Erst drauf, dann wieder runter : weißer Bodenlack fürs Wohnzimmer - Teil 1 * MAKEOVER * livingroom part 1 white floor paint



...  wir haben kurz überlegt, welchen Bodenlack wir nun für das Wohnzimmer nehmen sollten. Wir wollten diese Mal nicht noch einen Fehler machen. Ich habe deshalb meine Follower auf Instagram um Rat gefragt. Es gab viele interessante Vorschläge. - an dieser Stelle lieben Dank für die Vorschläge !

Wir haben uns für Farrow and Ball entschieden. Grund dafür waren die guten Erfahrungen, die wir mit dem Lack bei der Renovierung von Paul - unserem alten Wohnwagen gemacht haben. Mich hat überzeugt, daß auch vom Bodenlack berichtet wurde, daß er robust ist, und nicht nach Lösungsmitteln und dergleichen riecht.

Damit auch garantiert nichts schief geht, haben wir uns an die Empfehlung gehalten, den Boden zu grundieren. Wir haben zwei Hunde - einen mit Riesenpranken und einen mit spitzen dünnen Krallen.

Das ist eine große Herausforderung für einen Bodenlack - ganz zu schweigen davon, daß wir auch mit Schuhen durchs Haus laufen. Viele Parkett- oder Bodenlack "Besitzer" sind rigoros und verbieten Straßenschuhe im Haus. Wir halten das anders und benöten deshalb einen wirklich strapazierfähigen Boden.

Hübsch sollte er auch werden - und das ist er auch ! Die Optik ist fast genauso, wie ich es mir gewünscht habe, und wir sind super zufrieden mit dem Ergebnis:

Skandinavisch schön ! Wohnzimmer Teil 2 * MAKEOVER * wonderfully scandinavian livingroom

https://1.bp.blogspot.com/-cF9AYv_1wU4/XzAHyL1rd_I/AAAAAAAAbg0/YiuZdJf6AwwQ0yZh6VCF61IB5OwjHX8_wCLcBGAsYHQ/s1600/3.jpg

Nun aber zum Lack:


Der Decklack ist von Farrow & Ball und heißt "Modern Eggshell", der Farbton "All White". Früher hatte der Lack die Bezeichnung Floor Paint - diese wurde geändert, da er auch für Möbel und ähnliches verwendet werden kann.



Als Bodengrundierung wird der Wood Floor Primer White empfohlen. 


Unser Boden war zwar frisch geschliffen, hatte aber durchaus kleine Lackreste - also war die Grundierung sicher sinnvoll.


 


Die Grundierung habe ich 1x aufgetragen und habe mich über den entstandenen Farbton gefreut. Hätte ich mir nicht in den Kopf gesetzt einen Lackboden haben zu wollen, hätte das Holz glatt so bleiben können. Getrocknet sieht es aus wie eine weiße Lasur. Das Holz fühlt sich samtig matt an, und bildet eine gut haftende Unterlage für den Decklack.




Wie schon beim Wohnwagen haben wir zwei Schichten Lack für ein optimales Ergebnis benötigt. Der Hersteller Farrow & Ball gibt das auch so in seiner Artikelbeschreibung an.

Mir wäre zwar nach der ganzen Arbeit die wir hinter uns hatten einen 1-Schicht Lackierung lieber gewesen, wenn es aber so gemacht werden soll, verzichte ich ausnahmsweise auf meine individuelle Vorgehensweise und halte mich an die Empfehlungen.

Das Ergebnis gibt dem Hersteller recht. Am Besten scheint der Boden zu werden, wenn die Dielen geschliffen, grundiert und zweischichtig lackiert werden.


 Vorher

Nachher



Der Boden wurde am dem 19. Mai das zweite Mal lackiert und seitdem rennen beide Hunde über den Lack, es wird sich mit ausgefahrenen Krallen gestreckt, und Wilma galoppiert gelegentlich auf und ab, wenn sie der Hafer sticht.

Wir hatten Straßenschuhe an, Kaffee wurde verkleckert und der Boden wurde einige Male gewischt.
Bisher haben wir noch keine Fehlstellen, ich habe auch keine Kratzer gefunden, bei denen der Lack gelitten hätte. Ein voller Erfolg also.

Das einzige, was mich zur Zeit noch irritiert ist das Verhalten des Lackes nach dem Wischen. Er scheint ein wenig zu quellen - ob das tatsächlich stimmt, weiß ich nicht, aber ich habe den Eindruck, daß er lieber nur "nebelfeucht" gewischt werden will.

Farrow & Ball empfiehlt "keine stehende Feuchtigkeit". Ich verstehe das so, daß der Lack Wasserringe von schwitzenden Wasserflaschen, überlaufendes Gießwasser und ähnliches übel nimmt.
Bisher habe ich das zum Glück noch nicht auf dem Boden gesehen, ich bin aber auch vorsichtig.






Nun ja - der Lack den wir vorher hatten, hatte diese Probleme definitiv nicht - er war auch als Bootslack - bzw. Lack unterhalb der Wasserlinie geeignet. Das sah klasse aus, und der Lack war nach ein paar Tagen glashart - aber wir dachten mehrere Wochen das wir an den Lösungsmitteldämpfen ersticken.




Der "neue" Eggshell-Lack riecht nach nichts. Da nehme ich dann auch liebend gern in Kauf, nur feucht zu wischen, statt das Wohnzimmer mit Wischwasser zu fluten. Und super haltbar scheint er auch zu sein. Also haben wir im zweiten Versuch wohl alles richtig gemacht.


Renovieren kann so toll sein,
macht es Euch schön, Eure Eva !












09.08.2020

Skandinavisch schön ! Wohnzimmer Teil 2 * MAKEOVER * wonderfully scandinavian livingroom

Werbung  / Advertisement


Was ich über die Jahre beim Renovieren eines alten Hauses gelernt habe, ist hartnäckig zu bleiben, denn es lohnt sich so sehr !

Wir renovieren immer wieder eines der Zimmer. Das Wohnzimmer war dieses Jahr dran, denn wir hatten Urlaub und konnten im Frühjahr nicht wie geplant verreisen. Also konnten wir renovieren




Der Holzboden wurde skandinavisch weiß lackiert, denn die abgewetzten braunen Dielen waren mir inzwischen zu rustikal und irgendwie altbackenen .

Jetzt ist der Raum skandinavisch hell, luftig, entspannt und doch gemütlich. Genau so wollte ich es.

Der tolle Schwemmholz-Ast aus Dänemark hat einen idealen Platz gefunden und ich endlich einen XXL Korb der quasi unabdingbar daneben gestellt gehört.



Den Korb habe ich bei Nordic Nest gefunden. Im Onlinshop gibt es eine riesige Auswahl skandinavischer Designmarken, die ich in unseren Urlauben kennen und schätzen gelernt habe.

Also habe ich ersteinmal ein bischen ( ganz viel ) gestöbert. Es war fast wie ein Bummel durch eine Fußgängerzone in Dänemark, oder Schweden, oder Norwegen. Ich lasse mich so gern von den unterschiedlichen Designs inspirieren und wähle dann ein paar ausgewähle Lieblingsstücke für Zuhause aus. Ganz nebenbei habe ich auch noch ein paar neue Marken entdeckt. Herje ...



Entschieden habe ich mich vorerst für 3 feine Teile von House Doctor : den wahnsinnig tollen großen Korb, denn so einen habe ich schon lange gesucht ! Er passt perfekt ins neue Wohnzimmer,
ein schöner Naturton, in der richtigen Größe und ein toller Hingucker





Für meinen persönlichen Hygge-Faktor sorgt der große Kaffeebecher in grau und eine kleine graue Schale ( beides House Doctor) für meine Lieblingssüßigkeiten. So kann darf es gern bleiben, gemütlich, chic uns so skandinavisch !




Ich bin nun wirkich froh über unser Wohnzimmer - Makeover. Uns überrascht,  wie viel wohler wir uns in diesem fröhlich hellen Raum fühlen.

Jetzt also einen Kaffee - und dann könnte es sein, daß ich nochmal ein bischen online bummeln gehe es gab da noch ein oder zwei Design-Schätze bei Nordic Nest  ....


 


Ich wünsche Euch einen schönen sommerlichen Sonntag und bedanke mich für die Kooperation ! 


Habt es schön !
Eure Eva















08.08.2020

Erst drauf, dann wieder runter : weißer Bodenlack fürs Wohnzimmer - Teil 1 * MAKEOVER * livingroom part 1 white floor paint

Statt mit Paul, dem Wohnwagen, nach Dänemark zu reisen, haben wir einen Teil unseres Urlaubs mit renovieren verbracht . Vor vielen Jahren habe ich mir schwedischen Bodenlack in weiß gekauft, bin aber nie dazu gekommen, den braunen abgenutzten Wohnzimmerboden endlich zu streichen.


Vor dem Streichen war der Raum zwar ganz hübsch, mir aber zu dunkel und zu rustikal.


Also alles wunderbar - streichen wir einfach mal den Boden im Woghnzimmer ! Farbe ist da, die Lackschicht auf dem alten Boden ist so stark abgelaufen, daß nur ein bischen geschliffen werden muß für den besseren Halt der Farbe. Ein bischen Schleifmaterial besorgen.

Perfekt ! Unbedeutende Kosten und ein wundervoll weißer, hochstrapazierfähiger Boden. Fast zu schön um wahr zu sein.

Also : Boden anschleifen. Ging ruck - zuck. Klasse !
Farbe aufrühren - sieht tip - top aus - alles super, riecht aber stark. Richtig richtig stark....
Ich bin hier im Haus der Lackierer - schon allein, damit ich wegen des Endergebnisses höchstens mit mir selbst unzufrieden bin. Der Lackauftrag ging ganz gut, sah aber nach einer 2. Schicht aus. Fand ich nicht so schlimm.
Nach 5 Dielen schwante mir, das wir wohl ein "Problemchen" bekommen. Mir war etwas drösig trotz offener Fenster
 Nach 5 weiteren Dielen zeichnete sich ab, das es wirklich problematisch werden könnte. Mittendrin aufhören ging auch nicht. Also habe ich entschlossen weiter lackiert. Den ganzen Raum mit Treppenstufen.

Bliebe das Fenster 1 oder 2 Tage offen, wäre wohl alles verdunstet. Bestimmt sogar, bei der Dapfentwicklung.
Das war am Dienstag. Am Donnerstag war langsam klar, das wird nichts. Wir torkelten durchs Haus und ich hatte üble Kopfschmerzen.
Eigentlich wäre bald Zeit für die neue, zweite Lackschicht.
Ich hätte heulen können. Die Optik des Bodens war so wunderschön, reinweiß, angenehm hell, überall Lichtreflexe, die wir vorher gar nicht gesehen haben - und dann das Finish - fast wie Klavierlack ...
Sieht das nicht großartig aus ?


Leider vertrage das verwendete Lösungsmittel nicht, und es soll doch nicht nur hell, sondern auch luftig und entspannend im Wohnzimmer sein.

Nach einer schlaflosen Nacht habe ich beschlossen, das der Lack schweren Herzens wieder raus muß. Ich wußte, das wird viel Arbeit sein. Aber ein Wohnraum, in dem man nicht wohnen kann bringt auch nichts.

Die Farbe wurde also abgeschliffen - und : der Lack hält eindeutig, was der Hersteller verspricht.
Der Lack ist hochglänzend, strahlend weiß und quasi unzerstörbar.

Auf der Seite des Anbieters habe ich den für Innenräume eher beunruhigenden Hinweis gefunden, das der Lack auch für Anstriche unter der Wasseroberfläche geeignet ist. Also auch für Boote.

Also quasi Bootslack. Aha. Das erklärt nun auch, warum ich im Haus fast erstickt bin. Ehrlich, warum er für Innenräume zugelassen ist, verstehe ich nicht.

Den Namen der Farbe veröffentlich ich hier bewußt nicht, weil ich vielleicht einfach die falsche Zielgruppe bin, und andere die Farbe großartig finden. Falls Ihr also schneeweiße bootslack-artige Farbe für einen Holz- oder Betonboden sucht, fragt mich gern per Mail nach dem Hersteller.

Traurig, traurig. Alles muß wieder runter !


Wir (eigentlich nicht wir, sondern Herr Seidenfein höchst selbst)  haben 2 Tage mit Schleifen verbracht. Mit einem Parkettschleifer und einer Schleifmaschine. Der verwendete Lack ist nach 4 Tagen glashart. Unfassbar. Allerdings merken wir den Unterschied im Haus. Mit offenen Fenstern haben wir wieder fast gute Luft.



Die neue Farbe habe ich nach ein paar guten Vorschlägen meiner lieben Insta-Follower auch gefunden und gleich bestellt. Welche es ist, erzähle ich Euch morgen !


Bleibt gesund und macht es Euch schön !
Eure Eva