seidenfeins Blog vom schönen Landleben: Verwandlung mit Lack "Weathered Wood" * a georgeous tranformation

21.05.2019

Verwandlung mit Lack "Weathered Wood" * a georgeous tranformation

(Werbung / Warenmuster )

Ich liebe es zu streichen und zu lackieren und habe dabei eine Menge Lacke und Farben ausprobiert. Ich kann über Farben und Lacke ins Schwärmen geraten, oder auch mal richtig genervt sein, alles war schon dabei. Fantastisches, überraschendes und ärgerliches habe ich schon verarbeitet.




Über die neue Farbe habe ich mich wirklich gefreut, denn die war eine Überraschung.

Zum Ausprobieren habe ich "Weathered Wood" von Rust Oleum zur Verfügung gestellt bekommen. Der Farbton ist ein aschiges Grau, durchscheinend und na klar "Schwemmholzfarben" oder wie verwittertes Holz. Der Lack ist für den Innenbereich gedacht.





Ich habe eine Weile gegrübelt, was ich in diesem Farbton streichen könnte ( oder wollte ) und nun ist mir die Idee beim Aufräumen unter unserem Schauer sozusagen entgegengesprungen.

Draußen aber regengeschützt, steht eine unbehandelte Kommode vom Schweden als Gartenkommode. Die besten Zeiten hat das praktische Teil schon lange hinter sich, ist aber nahezu unverzichtbar für Bindfäden, Scheren, Schaufeln, Kleinkram und Handschuhen sowie Zeitungen für die Hühner.



Statt hübsch verwittert war sie häßlich. Braun gefleckt, grau verpunktet, verfärbt und staubig. Eine Gartenkommode eben - nur leider sehr unansehnlich.

Eigentlich war sie gedanklich schon auf dem Weg zum Sperrmüll, dafür aber wieder zu schade, weil praktisch und noch gebrauchsfähig. Also habe ich die  Farbe mal ausprobiert.

Statt ordentlich anzuschleifen habe ich sie entstaubt und einfach das Experiment gewagt sie ohne weitere Vorbereitungen zu streichen. Und oh Wunder ! Das ging problemlos. Der erste Anstrich war optisch eher "mit Asche gestrichen", der zweite glich einer experimentellen grauen Lasur, und der dritte war : perfekt.




Alle drei Schichten habe ich - ungeduldig wie ich manchmal bin - übereinander gestrichen, sobald die vorhergehende Farbe grifftrocken war. Bei 24°C war das innerhalb von 20 - 30 Minuten der Fall. Die Farbe ließ sich mit einem einfachen Lackpinsel gut streichen, der Verbrauch war erstaunlich gering und die Optik gefällt mir sehr gut.




Die Kommode ist nun mittelgrau und seidenmatt. Für den Innenbereich hätten sicher auch nur 2 Schichten genügt, für draußen / regengeschützt finde ich 3 Schichten aber besser. Mich hat die Farbe überzeugt, und der Farbton ist großartig.




Mir gefällts.
Und nun gehe ich auf die Suche nach dem nächsten streichbaren was-auch-immer.


Mit diesem Post mache ich mal wieder beim www.creadienstag.de mit, zusammen mit
vielen anderen DIY-Liebhabern.... 


Macht es Euch schön!
Eure Eva


Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    seit zwei Tagen geht mir unsere verwitterte Gartenbank im
    Kopf herum. Ich war schon am Überlegen, ob sie einen pastellfarbigen Anstrich bekommen soll. Jetzt habe ich deine Truhe gesehen und bin hin und weg !!! Das Aschgrau ist ein Traum!
    Und du sagst es ist outdoor-geeignet?
    Allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva,
    Deine Kommode ist ja schön geworden!!
    Ich habe nämlich die gleiche hier stehen und .... ;-)
    Herzliche Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    wunderschön ist sie jetzt wieder, und grau finde ich gerade besonders toll! Wenn du schon soviel Erfahrung gesammelt hast, hättest du denn einen Tipp für meinen Gartentisch? Als letzte Rettung wollte ich ihn streichen, Lackieren oder was auch immer, bevor er zum Sperrmüll kommt... Es ist der dunkle Klapptisch vom Schweden. Würde mich freuen, wenn er noch ein bißchen bleiben dürfte.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. wow
    das sieht wirklich klasse aus
    nicht wieder zu erkennen
    und das seidenmatt steht ihm auch gut ;)

    klasse

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ja..
      ich musste lachen bei :Zeitungen für die Hühner.. :D
      und malte mir aus wie sie auf der Stange sitzen und Zeitung lesen.. hihi
      LG

      Löschen
  5. Hallo Eva, das ist echt klasse geworden,

    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Eva. WOW, das sieht mal richtig toll aus. Sehr klassisch und rustikal. Gefällt mir sehr gut. Bei uns zuhause ist alles sehr modern, weshalb es nicht passt. Wir haben einen großen Garten und suchen noch eine passende Entspannungsmöglichkeit zum relaxen. Soll ebenfalls aus Holz sein und gemütlich wirken. Wir haben uns hier z.B. nach einem
    Holz Hängemattengestell umgesehen, aber das wirkt halt alles nicht so schön rustikal. Ein Jammer. Vielleicht wird es doch eine Sitzbank. LG, Karina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva,
    wie cool ist das denn bitte. Die Kommode ist ja jetzt der Hammer. Ich bin wirklich total begeistert.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in
meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google