seidenfeins Blog vom schönen Landleben: Seidenfeins Vogelbeeren häkeln * Tutorial * seidenfeins crocheted rowanberries

05.10.2021

Seidenfeins Vogelbeeren häkeln * Tutorial * seidenfeins crocheted rowanberries

Da ist sie also endlich, die gewünschte Anleitung für die Vogelbeeren !

 

Ich zeige Euch in den nächsten zwei Beiträgen, wie ich die Vogelbeerengirlande gehäkelt habe, und fange mit den Vogelbeeren an. Für eine Girlande braucht Ihr ein paar dieser Beerenbüschel, deshalb lohnt es sich, schonmal ein paar Beeren zu häkeln.  Pro Vogelbeerendolde nehme ich ca 12 Beeren.


 

Sie sind so hübsch romantisch und nett - und Ihr könnt sie wunderbar modern interpretieren: modern in kräftigen oder ganz vintage in abgetönten Farben. Da meine Girlande an der alten Kaminkonsole hängt habe ich "ausgeblichene" Farben verwendet, so wirkt sie schön alt.

Die Baumwolle ist eine 8/4er, ummercerisiert/ungasiert, verhäkelt mit einer 2,5er Häkelnadel

Ich habe 2 unterschiedliche Orange-Töne und zwei Grüntöne benutzt

Die kleinen Beeren sind etwas fummelig zu häkeln, mit etwas Übung sollte es aber gehen. Oder Ihr versucht Euch erst an der großen Beere und/oder verwendet dickeres Garn. Schön ist meist eine Kombination aus beiden Beeren.

 

 

Tutorial Vogelbeeren

 



A. Dicke Vogelbeeren

1.Runde

in einen Maschenring werden 2 Luftmaschen und 7 halbe Stäbchen gehäkelt, der Maschenring wird zugezogen und die Runde mit 1 Kettmasche geschlossen (8Maschen)

 



 
Das Fadenende mit dem Häkelfaden hinter der letzten Schlaufe verknoten.

 

2. Runde

2 Luftmaschen, nun jede Masche verdoppeln (halbe Stäbchen), Runde mit 1 Kettmasche schließen (16Maschen)





3.Runde

2 Luftmaschen, 

 ----> jeweils 1 Umschlag um die Nadel, 1 Schlaufe durch die nächste Masche ziehen, 1 Umschlag um die Nadel, 1 Schlaufe durch die nächste Masche ziehen (5 Schlaufen auf der Nadel) , alle zusammen abmaschen, also zusammenhäkeln (= 1 Schlaufe auf der Nadel ) ----> 

 

 

wiederholen, bis die Runde einmal behäkelt wurde. Runde mit 1 Kettmasche schließen (8Maschen), es entsteht eine kleine Schale


 
 

4.Runde

2 Luftmaschen, nun 1 Umschlag , 1 Schlaufe durch die nächste Masche ( 3 Schlaufen auf der Nadel ) zusammenhäkeln. 

 



Wiederholen bis alle Maschen behäkelt sind, Runde mit 1 Kettmasche schließen (4Maschen), Faden einkürzen, durch die letzte Schlaufe ziehen, vernähen und den Rest in die Beere stecken

 


 
Die große Beere ist fertig, nun kommen noch kleine Beeren dazu 



 
 
B. Kleine Vogelbeeren


1.Runde

in einen Maschenring werden 2 Luftmaschen und 7 halbe Stäbchen gehäkelt,



 
der Maschenring wird zugezogen und die Runde mit 1 Kettmasche geschlossen (8Maschen)
 
 
Das Fadenende mit dem Häkelfaden hinter der letzten Schlaufe verknoten.

 

2. Runde

 
 
2 Luftmaschen, 2 halbe Stäbchen häkeln, jedoch jeweils die letzte Schlaufe auf der Nadel lassen (3 Schlaufen auf der Nadel) und zusammen abmaschen (1Schlaufe auf der Nadel)

 
Einmal alle Maschen behäkeln, während des Häkelns bildet sich durch das Zusammenhäkeln eine kleine "Schüssel"




 
 
Runde mit 1 Kettmasche schließen ( 4 Maschen )
 



 
 
Faden einkürzen, durch die letzte Schlaufe ziehen, vernähen und den Rest in die Beere stecken. Jetzt haben wir Kugeln, aber noch keine Beeren. Der kleine Blütenstand und die Stiele fehlen...





Beerenblüte und Stiel

Um aus den kleinen Beerenkugeln nun "echte" Beeren zu machen, schneide ich 15cm lange Fäden aus der grünen Baumwolle. An ein Ende kommt nun ein 3fach Knoten. 

 

 

Schön fest ziehen, denn der überstehende Faden wird möglichst kurz geschnitten



Die Häkelnadel wird durch die obere Öffnung der Beere gestochen und durch das kleine Loch, das durch den Maschenring entstanden ist. Hier zieht Ihr den Faden durch. Der Knoten wird vorsichtig bis in das Loch gezogen.


 
Die Beere ist fertig.
 

 
 
 So mit allen 12 Beeren wiederholen
 

 
 
Eine Beerendolde binden
 

Um eine möglichst schöne Beerendolde zu binden, werden immer 2 - 3 Beeren zusammengeknotet.

 
Wichtig ist dabei, daß die Knoten zwar im unteren Drittel, aber nicht alle in der gleichen Höhe zusammengeknotet werden. Das obere Drittel habe ich mit dem gleichen grünen Baumwollfaden umwickelt, mit dem ich die Stiele hergestellt habe. 
 



Am oberen Ende wird der Wickelfaden so vernäht, daß eine Schlaufe in der Größe einer Luftmasche entsteht. Die nutzt Ihr später, um die Dolde in die Girlande einzuhäkeln oder als Aufhängung zu verwenden.

  



es folgt Teil 2 : eine Vogelbeerengirlande häkeln

gezeigt wird das Einhäkeln der Dolde und die Blätter


Ich wünsche Euch einen schönen Herbsttag !

Eure Eva




 


1 Kommentar:

  1. Liebste Eva, wenn ich mir deine zauberhaften Bilder betrachte und deine detailiere Anleitung lese, juckt es mich gleich in den Fingern. Deine Vogelbeeren sind so was von schön und machen Lust auf Herbst.
    Dir einen fantastischen Nachmittag, hab es fein. xox, dein Meisje

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in
meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google