Donnerstag, 12. November 2015

Zuckersüß und salzig lecker * sugar sweet and salty


 


Ich bin ja zu Zeit im Kaffeefieber. Kaffee und Latte Macciato liebe ich sowieso, deshalb haben wir uns vor ein paar Jahren die Ena gegönnt. Letztens war ich mit meiner Tochter in der Stadt. Wir haben es gemütlich angehen lassen und sind noch einen Kaffee trinken gegangen, denn ich sollte unbedingt den "Pumpkin Spice Latte" probieren. Natürlich mit extra Sahne, schließlich hatte ich kein Mittag. Das war nach dem Getränk auch nicht mehr nötig. Es war ungeheuer üppig und schlicht richtig richtig lecker.


Und über die Reihe an tollen Getränken, die man dort so trinken könnte, bin ich auf den Salted Caramel Mocha gekommen, den ich Euch hier schon inklusive Rezept gezeigt habe. 



 

 




Dafür braucht man aber unbedingt eine schöne cremige Karamellsoße mit Salz. Da die zumindest bei uns nicht zu bekommen ist, gibt es hier noch ein Rezept dafür:






Rezept:

1 Tasse Zucker
6 Teelöffel Butter in Würfel schneiden und auf Zimmertemperatur bringen
3 - 5 Eßlöffel Sahne
1/2 Teelöffel fleur de sel oder anderes Meersalz




Zubereitung:

Den Zucker sehr langsam auf dem Herd flüssig werden lassen. Dabei stets rühren,
der Zucker wird erst warm, dann wirkt er feucht, klumpt und wird dann langsam
flüssig. Wichtig: immer schön rühren, damit sich alle Zuckerkristalle auflösen.

Weiterhin erhitzen, bis ein schöner heller Karamellton erreicht ist. Mein Karamel ist schon fast ein bischen zu dunkel - je dunkler der Zucker wird, desto herber bzw. bitterer wird er !

Topf oder Kasserolle vom Herd ziehen, und die Butter einrühren.
Vorsichtig ! Das kann spritzen ! Die Zuckermasse blubbert auf, schäumt, und muß wieder 
kräftig gerührt werden, damit nichts ansetzt. Auf der Herdplatte würde ich den Topf nicht 
lassen, damit die Butter nicht noch heißer und womöglich sogar gebräunt wird.

Nun je nach gewünschter Konsistenz die Sahne einrühren und untermengen. Auch jetzt
kann es noch spritzen, weil der Zucker sehr sehr heiß ist - auch wenn es nicht so aussieht.
Salz zugeben, rühren. 

Nun kann die Karamellsauce in ein Gefäß gegossen werden.

... ich hätte am Liebsten gleich aus dem Topf genascht. 





Wer aber so wie ich schon einmal mit der Hand einen Tropfen flüssigen Zucker aufgefangen hat, macht sowas NIE NIE wieder. Der Zucker ist wirklich brüllend heiß und kann scheußliche Blasen verursachen. Da gieße ich doch lieber alles in ein kleines Glas und warte ...









Ohhhhh, ganz schlimm ! Ich würde die Creme am Liebsten direkt aus dem Glas löffeln.









Ich gehe direkt nochmal in die Küche, ich brauche noch ganz dringend einen Kaffee mit Milchschaum und - genau ! - salted caramel sauce .



Macht es Euch schön !
Eure Eva



 

Kommentare:

  1. Ich bin ja ein großer Karamell Fan! Und die Kombi mit Salz habe ich schon mal gekostet und war begeistert! Vielleicht muss ich mir auch mal so eine Portion zubereiten. Danke für das Rezept!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht soooo lecker aus....
    Das muss ich glaub ich auch mal probieren.
    Diese kleinen Weckgläser habe ich auch, perfekt dafür.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen... aber es klingt interessant. Ich speicher mir es mal ab..mal sehen..so für die Weihnachtszeit vielleicht?

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    Diese Creme gibt es immer zum Frühstück wenn wir in der Bretagne sind.
    Einfach zu gut ...
    Ich werde sie auf jedenfall nachkochen.
    Da kann ich auch mit dem Löffel rein ;-)
    Danke für das Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Karamell. Und mit Salz erst recht!
    Danke für das Rezept, das werde ich bald ausprobieren.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Oh Wow!
    Das sieht köstlich aus. Diese Kombi steht schon länger auf meiner Liste.
    Habe auch erst kürzlich den "Pumkin-Spiced- Latte-Sirup" gemacht, mhmhmm.
    Vielen lieben Dank für das Rezept und ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht aber auch gut aus und eine prima Abwechslung ist es oben drein. Danke für das Rezept.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Danke für das Rezept, das werde ich ausprobieren, meine Mama hat Karamellsauce auch mit Sahne gemacht aber ich weiss leider nicht wie.
    LG
    Taty

    AntwortenLöschen
  9. Welch schöne Fotos,und das sieht richtig lecker aus.Ich kenne das noch gar nicht,aber ein Versuch ist es mal wert.Wünsche dir ein schönes Wochenende.LG Elke

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die Bilder sind einfach klasse!
    Dankeschön für das leckere Rezept.
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva