Montag, 5. Oktober 2015

Äpfel : den Herbst konservieren * apples : to preserve the autumn

Vielen Dank für den super Zuspruch zu meinem Entschleunigungs-Beitrag vom Freitag. Ich hatte ein bischen Sorge, das er nicht gut ankommt. Zu früh gesorgt. Wo wir beim Sorgen sind : meine letzte Woche gepflückten Äpfel sind glücklicherweise nicht Opfer meines Entschleunigungsversuches geworden. Es scheinen Lageräpfel zu sein - offenbar recht robuste kleine Dinger. Obwohl ich sie in der Küche im Korb zwischengelagert habe sind sie noch schön knackig.

 



Die Äpfel habe ich nur abgewaschen - die Schale darf dran bleiben, denn die Apfelringe "brauche" ich nur zum Naschen. Ich versuche gerade von Schokolade und co loszukommen, denn irgendwie nehme ich neuerdings davon zu. Also wirklich, solche Neuerungen braucht man doch nicht. Also gibt es Trockenobst. Das hat auch sehr viel Kalorien, aber ich esse sehr viel weniger davon. Also passt es.






Die Äpfel entkernen - und in Scheiben schneiden. Scheiben auf Holzstäbe fädeln. Ich habe mir dafür geriffelte Dübelstangen besorgt, die sind recht stabil.



Die Stäbe schiebe ich direkt in die Führungsstangen im Backofen.




Die Endstücke und Kerngehäuse werden Eier - bzw. ersteinmal Hühnerfutter. 





 90° C im Umluftbackofen mit einer spaltbreit geöffneten Tür. 
Warten, warten, warten.....





Wie herrlich das duftet !
Ich hoffe sie sind morgen fertig & lecker.


Macht es Euch schön !
Eure Eva





Kommentare:

  1. Mmmmhhhh, fein! Bei uns riecht es auch grad so. Momentan liegen andauernd Äpfel auf dem Dörrgerät. Und die Abresten bekommen Nachbars Kühe. Komisch ist nur, dass sich unser Säckli mit den gedörrten Äpfeln nie richtig füllt... Immer wenn ich wieder eine neue Ladung einfülle, ist das kleine Beutelchen fast leer...Irgendwer schnouset (nascht) die immer weg... ;-).
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker,getrocknete Apfelringe.Ich vertrage zum Glück keine Schokolade mehr,mein Bauch mag die nicht,ich schon.Eine Zeitlang habe ich das mal mit Kartoffeln gemacht,war auch lecker.LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. mmmmh, getrocknete äpfel, wie lecker!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    unser Nachbar hat auch gerade die Äpfel vom Baum geerntet und uns einige abgegeben.
    Einige wurden auch bereits zu leckerem Saft verarbeitet, auch davon gab es 2 Flaschen.
    Apfelringe sind eine tolle Idee. Mit der Schokolade geht es mir z.Zt. ähnlich :-)
    Dein Entschleunigungs Post hat mir auch sehr gefallen. Seit Anfang des Jahres muss ich auch immer wieder mal Pausen einlegen.
    Es geht zwar bergauf, aber so ganz belastbar bin ich noch nicht wieder. Ich habe mich damit abgefunden
    und genieße meine Pausen auch. Ich muss nicht mehr alles mitmachen. Aber das Problem mit den "Hummeln im Hintern" kenne ich auch.
    Viele liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,
    ich kann mir glatt den tollen Duft deiner Apfelringe vorstellen...
    Herbstliche Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    Eine super Idee die Stäbe in den Backofen zu tun.
    Ich habe immer die Äpfel aufs Backblech gelegt ...
    Bei Deiner Methode ist die Ausbeute viel größer.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva