Montag, 24. September 2012

Ich bin soooooo glücklich ! Die neue alte weiße Küche No2 * I' m so lucky ! My new old white kitchen no 2

Wow - ich hätte ja nicht gedacht, daß Euch meine Streichaktion so interessiert !
Euer Interesse und die "neue" Küche entschädigen mich locker für meinen monströsen Muskelkater.


Ich bin ja sowas von überglücklich. 


Die Küche sieht auf einmal höher und so gemütlich aus. Wie ein Wohnzimmer mit Kochgelegenheit.
Ja - natürlich übertreibe ich, aber ich freue mich einfach so sehr.


Hier der Küchenschrank - der nur etwas umdekoriert wurde. Die Kochbücher sind aus dem
unteren Fach ausgezogen - sie sind ja leider immer sehr bunt, und dieses Regenbogenmuster
war mir auf Dauer zu viel. Und sie bleichen dann aus. Das macht sie heller, aber nicht schöner.

Der riesige Brotkasten und die Waage haben den Platz auf der Arbeitsfläche freigemacht.
Im Schrank stehen sie viel besser.




die frühere Kramecke ist nun viel praktischer und nicht mehr so chaotisch. Vorher stand
neben dem Küchenschrank ein kleines Schubladenschränkchen, daneben zwei
Geschirrhandtuch-Knöpfe und obendrauf gefühlt ein halber Meter Zeitungen, Zeitschriften
und anderer Zettelkram.

An der Wand über dem Schränkchen war der Kalender, an dem dann weitere wichtige Zettel hingen : Elternabend-Benachrichtigungen, Infozettel usw.


Nun sind alle Kochbücher in die neue offene Abschlußseite gezogen, die Seitenwand des
Küchenschranks ist nun unsere Pinwand ( wobei ich natürlich nichts " anpinne ", sondern
ein paar Klemmen angeschraubt habe. Von IKEA ist auch der kleine Keramikbehälter,
den ich nun für Kleinkram verwende. Das schöne an der Pinwand ist, daß ich sie aus dem
Flur sofort und innerhalb der Küche kaum sehe. Die Zeitschriften landen im Sammler.

Wenn ich es mir ganz hyggelig - also gemütlich machen möchte, kann ich den Vorhang zuziehen.
Eine Tür haben wir seit dem Einbau des Schrankes nicht mehr, weil wir die Tür einfach nicht
komplett öffnen konnten.

Die Küche ist fast quadratisch und wenn Ihr von dem Quadrat eine Ecke abschneiden würdet,
wäre dort die Türöffnung. Das ist extrem praktisch, weil keine Wand für die Tür verloren geht.
Das ist wichtig - denn wir haben ja noch 2 Wände mit Fenster...

Von der Tür aus sieht man....

meine Lieblings-Kaffeemaschine und das tolle Tellerregal. Der Raum wirkt dadurch gefühlte
50cm höher. Die Goldränder schimmern nur noch durch die Farbe. Das sieht super aus -
sehr Vintage - in hellem Grau.

 
Die Ziegel sind schön geweißt ...


 Das Regal leuchtet


mein Back-Kleinkram ist in den kleinen Schüben - und nun auf die Fensterbank umgezogen. Ich habe
den Kleinkram neu sortiert:



Die Gewürzregale sind nun direkt neben dem Herd. 2 Schubladenschränkchen stehen nun zusammen statt
in der Küche verteilt. Das ist zwar recht viel an Schüben, aber ich brauche sie für Puddingpulver,
Zuckerdeko, kleine Kerzen, Plätzchenformen, nochmal Plätzchenformen, Backzutaten, noch mehr Gewürze,
getrocknete Kräuter, Kuchengabeln, Teelichter und so weiter.


Rechts vom Herd das " Kochwerkzeug " aus Metall ( statt rechts und links ). Und nun noch unser sehr
beliebter Sitzplatz. Natürlich ebenfalls mit Stauraum. Schließlich muß doch der Brotbackautomat, die
Kaffeemaschine für die Geburtstagsfeiern und die Kuchen- und Brotformen die nicht mehr in den Schrank
passen irgendwo untergebracht werden.


puh. Nun habe ich Euch einmal im Kreis gedreht. Und hier ist wieder die Tür.


Und wo die Gardine nun wieder auf ist, werde ich auch gleich ganz neugierig beäugt. Ich sehe ihn richtig
denken " Du meine Güte - was MACHT sie denn da ? "

Na "sie" springt durch die Küche und macht Fotos. Die dann trotz des leichten Herbstregens deutlich besser
geworden sind, als die von gestern nach Einbruch der Dunkelheit.






Hier noch ein ganz lieber Gruß an Melanie von Dekoherz : ihren witzigen Kommentar zu meinem gestrigen
Beitrag habe ich beim Versuch darauf zu ANTWORTEN leider gelöscht ( ich könnte mich beißen, heute ist
nicht mein Tag).

Sinngemäß stand darin, daß renovieren immer ein wenig heikel ist, weil es meist nicht beim Streichen bleibt,
sondern eines das andere nach sich zieht. Bei mir ist das auch immer so. Erst bessere ich eine klitzekleine
Stelle an der Wand mit Farbe aus und Stunden später finde ich mich mit einer Säge, einem Schraubenzieher
und mehreren Töpfen Farbe in einem ganz anderen Raum wieder....

                                         .... ganz so, wie von Melanie kommentiert.
 

Nun bin ich mit meiner weißen Küche endlich glücklich.


"sie ist doch erst "grob" fertig ! ", flüstert es gerade ganz leise in mir.


Und schon steht auf meiner imaginären Renovierungs-Liste : Arbeitsflächen weiß ölen ( das Öl habe ich
natürlich schon vor Monaten besorgt ), noch einen Korb weiß lackieren, eine vernünftige Kranzleiste oben
um den Schrank bauen ( leider habe ich damit so lange gewartet, bis IKEA keine mehr hatte ), Zierleisten für
die Zwischenböden im Küchenschrank-Mittelteil besorgen und den Dielenboden richtig schrubben und neu
seifen.

... und wenn sich die Küche noch magisch etwas vergrößern ließe, würde gern ein winzig kleines
Frühstückstischchen haben wollen.

Das wäre aber fast nicht mehr auszuhalten, so toll wäre es. Ich habe da schon eine Idee. Aber das muß
warten, wie die anderen Dinge auf der Liste, außer dem Wischen & Schrubben natürlich.

Denn das nächste Langzeitprojekt ist noch immer meine Waschküche.
Dort wird in den nächsten Tagen der Boden verfugt.

So, nun habe ich Euch aber genug mit meiner Küche gequält,
nochmal einen ganz riesigen Dank an die vielen Leser und die schönen Kommentare !

Eure Eva

Kommentare:

  1. Liebe Eva,ich begrüße Dich als meine neue Leserin. Freue mich ganz doll. Das ist ein Ding. Ichlese hier gerade bei Dir und auf einmal macht es "plink" und Du schreibst bei mir und springst gerade in den Lostopf.
    Schön!!!!!
    Deine Küche ist SPITZE geworden. Die Mühe hat sich gelohnt. Wir hatten im vorigem Jahr gemalert. Da wir eine anerikanische Küche haben, die mit im Wohnraum integriert ist, war also auch die Küche mit bei der Renovierung einbezogen. Ich mußte ALLES ausräumen, weil auch die Decke gemalert wurde. Das war wie 1x ausgebombt.
    Aber es ist dann auch wieder shön, wenn alles an seinem Platz steht und man "ETWAS" (sehr wenig) weggeschmissen hat.
    Ich grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    ich kann nur sagen EIN TRAUM. In deiner "neuen" Küche kann man sich nur wohl fühlen. Da habt ihr wirklich ganze Arbeit geleistet und die Kleinigkeiten werden auch noch, die du dir vorgenommen hast.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und ich versuche mal an den leckeren Kaffee zu kommen, der bei deiner Kaffeemaschine steht.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    PS: Man merkt bei jedem Wort von dir, wie wohl du dich in deiner Küche fühlst.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    schön ist deine neue Küche geworden. Sag mal hast du Erfahrung mit weißen Ölen für Holz? Es würde mich ja reizen, unserer gelbstichigen Buche-Arbeitsplatte auch einen anderen Farbton zu geben. Muss man etwas bestimmtes beachten bei so einem Öl (z. B. lebensmittelecht)?
    Ich wünsche dir noch viele schöne Stunden in deiner Küche.
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cordula !

      Ich habe leider noch keine Erfahrung mit dem weiß ölen von Arbeitsflächen. Wir haben einen Topf Öl für genau diese Verwendung aus Dänemark mitgebracht. Nun müssen wir noch die Arbeitsanleitung übersetzen ( es lebe die "Translate" Funktion ). Bei uns habe ich etwas ähnliches auch schon gesehen. Wohnraum - Öl heißt es wohl - ich schaue aber nochmal bei uns in der Werkstatt nach. Ich fürchte auch diese Farbe habe ich vorsorglich bereits gekauft.

      Lebensmittelecht muß sie unbedingt sein !

      Liebe Grüße
      Eva

      Löschen
  4. Ui! Da les ich mich so durch den Post und auf einmal steht da mein Name *rotwerd* ;o)

    Hut ab! In Deiner Küche ist echt jeder Zentimeter optimal genutzt!! Und das Weiß lässt sie so hell und freundlich aussehen - ich fürchte ich muss doch - na, Du weißt schon ;o)

    Die kleinen Kleinigkeiten sind das Tüpfelchen auf dem i - wirst sehen, dann ist es eine 'runde' Sache und Du wirst Tag und Nacht Kochen und Backen, hihi!

    Ganz liebe Grüße
    Melanie :o)

    AntwortenLöschen
  5. ...ein absoluter Küchentraum!
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    da kannst Du aber auch glücklich sein! Deine Küche ist einfach ein Traum bis ins kleinste Detail!
    Weiße Wände sind einfach sooooooOOOoooo schöööÖÖÖööön! In Verbindung mit dem Klinker einfach genial!
    Viel Freude damit!!
    Ich schick Dir ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn...eine Traumküche hast du da! Wunderschön!!!
    Viel Spaß darin, beim Kochen, backen, essen, trinken.....LEBEN!
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. Hej Eva,
    auf jeden Fall merkt man dir die Freude mit jedem Wort an!!!!!!
    Die Küche sieht aber auch wunderschön aus!
    Du darfst zu Recht stolz auf dich sein!
    Viel Spaß beim neuen Leben mit der Küche!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Danke Ihr Lieben !
    Ich freue mich so über Eure Kommentare ! Hach - ich habe gerade wieder einen leckeren Kaffee getrunken und erfreut auf der Bank gesessen....

    LG Eure Eva

    AntwortenLöschen
  10. Mensch Eva, ganz ehrlich...DAS wäre auch mein ganz persönlicher Küchentraum! Einfach TRAUMHAFT! Ich mag die Backsteinziegel sooooo sehr es passt wie die Faust aufs Auge!
    Knutschknuddeligegrüße
    Deine anke

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe liebe liebe Deine Küche. Sie sieht jetzt traumhaft schön aus. Was so ein bisschen Farbe ausmachen kann! Der absolute Wahnsinn! Vielen Dank für die Fotos und den ausführlichen Bericht das macht mir Mut nun auch loszulegen. Die Farbe steht bei mir schon seit Mai bereit aber die Motivation loszulegen fehlte!!!!

    LG von Tini

    AntwortenLöschen
  12. Deine Küche ist wunderschön! Unglaublich wie hell und einladend - man betritt ja beinahe ein Wolkenreich, indem es auch noch etwas zu essen gibt!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  13. Eine Traumküche! Die Ziegelwand ist schon sowas von toll, die Küche an sich auch. Ohne den Marmeladenetiketteneffekt ist es aber jetzt wirklich perfekt!
    Eigentlich war ich ja recht zufrieden mit meiner selbst aufgehübschten Küche, nach dem Besuch jetzt in deiner, aber gar nicht mehr so... schluchz. Nein, Schwerz beiseite, mit meiner muss ich wohl noch ein bisschen leben, aber irgendwann wird es auch ein Traum in weiss.
    lg, die Kärntnerin

    AntwortenLöschen
  14. Ohhh Deine Küche ich so schön.
    Ich traume über solche, aber zuerst muss ich eine kleine Wohnung kaufen un as ist nicht so einfach.
    Sehr schön und stimmungsvoll Küche. Ich liebe sie.!

    Viele Grüsse aus Polen!

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva