Montag, 14. Dezember 2015

14. statt Schnee: beglimmerte Schneeflocken ❄❄❄ glittering snowflakes - a tutorial

Dieses Jahr will es wohl nicht mehr vor Weihnachten schneien. Das finde ich wirklich bedauerlich, denn irgendwie kommt bei mir die Weihnachtsstimmung sehr schwer in Gang, wenn ich noch nach draußen gehen kann um meine Tomaten zu ernten. Schließlich haben wir gestern den 3. Advent gefeiert.





Ich habe kurzer Hand selber für glitzernde Schneeflocken gesorgt. Irgendwo habe ich schon einmal Herzen gesehen, die eine Oberfläche wie ein Spitzenmuster hatten. Das hat mir so gut gefallen, daß ich es bei den Schneeflocken gleich mal ausprobieren wollte.



❄ ❄ ❄




Material: lufttrocknende Modelliermasse in weiß
Spitze / Spitzendeckchen
Teigrolle, Ausstecher, ein Schaschlikspieß bzw. eine dicke Nadel
Backpapier









Fail - bzw. so ein Mißgeschick ! Ich habe dummerweise Klöppeldeckchen benutzt. Die Idee fand ich auch erst noch super. Das Ergebnis allerdings weniger.

Das "Einprägen" des Deckchens - also drauflegen und mit einer Nudelrolle aus Marmor darüber rollen - war ganz einfach. Das Muster hat sich auch schön abgezeichnet. Nur leider sieht es bei meinem Versuch nicht nach Spitzenmuster sondern nach Schlangenhaut aus. Mmmmmh, merkwürdig.





Aus Ermangelung einer schnellen Alternative habe ich es so gelassen und einfach mit einem Keksausstecher in Schneeflockenform ein paar schöne Stellen herausgestochen. In eine der Zacken wird ein Loch mit dem Schaschlikspieß bzw. einer dicken Nadel gestochen. Die Sterne auf Backpapier ungefähr eine Woche trocknen lassen - dabei gelegentlich wenden.




Tjaaaaaa. Mmmmh. Ist jetzt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Plan B: da nur einprägen nicht so fein aussieht, habe ich sie aufgehübscht. Hier nochmal die ursprünglichen Sterne. Wäre das Muster feiner, hätten sie so bleiben können....





Nun aber:
Besagter Plan B: wenn nichts mehr hilft, kipp Glitter drüber



darübergekippt habe ich den Glitter zwar, aber erst, nachdem ich die Kanten mit durchsichtig auftrocknenden Bastelkleber eingestrichen habe.



Glitter, Glitter, Glitter ....






Tocknen lassen .....




 Den Silberfaden durchziehen - fertig . 


Ich muß nun nur noch überlegen, ob ich sie ins Eßzimmerfenster an den Ast hänge, oder die Hühner mit einem Sternchenhimmel im Holunder in den Weihnachtswahnsinn treibe.





Liebe Grüße und macht es Euch schön !
Eure Eva




Kommentare:

  1. Ganz zauberhaft! Luftrocknende Masse habe kch auch noch hier. Und Häkeldeckchen vom Flohmarkt. Vielleicht versuche ich es auch mal.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee und dann noch beglitzert,bin begeistert.Ich habe noch so Knetmasse daheim,vieleicht versuch ich mich mal daran.LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    die Anhänger sind toll geworden. Und die "Glitterränder" eine Klasse Idee!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Deine Sterne sind wunderhübsch geworden, liebe Eva! Und so fein beglittert.. hach! Ihr habt tatsächlich noch Tomaten.. schüttel den Kopf! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hübsche Sterne Eva,
    Eine tolle Idee :-)
    Ich habe noch nie mit der Modelliermasse gearbeitet.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva