Sonntag, 18. Oktober 2015

... umgezogen, umgebaut, gebacken und eingekauft * Move, rebuilding, baked and bought

In den letzten Tagen war wieder mal was los ! Dank eines kleinen Energieschubs und der Erkenntnis, das ich schon lange etwas an unserer Wohnzimmersituation ändern will, haben wir seit Freitag alle Hände voll zu tun. Das Wohnzimmer ist ins Eßzimmer umgezogen und das Eßzimmer - genau - ins Wohnzimmer.



Daß ich mit Schüsseln und Teller beladene Tabletts die steile Treppe zum Eßzimmer heraufwuchten mußte, fand ich früher ein bischen unbequem. Inzwischen ist mir das echt richtig lästig geworden, also haben wir oft am Couchtisch im Wohnzimmer gegessen. Der Raum ist hyggelige 10m² groß. Ein süßer kleiner Raum, aber inzwischen ist mir das alles viel zu eng.

Von der Entfernung zur Küche war das nicht zu toppen, denn die ist gleich nebenan. Ein niedriger weißer Tisch und weißen Sofas vertragen sich nicht so sonderlich gut mit 3 - 4 Mahlzeiten. Die Möbel leiden und mein eingeknickter Magen auch. Zudem stand der Fernseher im gleichen Raum.
Fernseher aus ? Unbedingt ! ... oh wie öde, Fernseher an ?!  oder YouTube ?  oder eine Doku ?  Auf gar keinen Fall ! ... das war echter Sprengstoff  in unserer Familie.


Die Lösung: Beide Räume werden getauscht.
So sah das Wohnzimmer aus





Hier nochmal der gleiche Raum als neues Eßzimmer 





10m² Eßzimmer neben der Küche mit Blick und Treppe zum Garten und zu den Hühnern sind klasse, es bleibt sogar Platz für einen Sessel und ein Tischchen mit Lampe zwischen Ofen und Heizung. Wir haben es ersteinmal "provisorisch" eingerichtet. Der Feinschliff kommt dann nach und nach.

Wohnzimmer mit etwas niedrigerer Decke aber breiterem Fenster stört auch nicht, weil die Sofas niedriger sind als Stühle. Der Raum hat immerhin fast doppelt so viele Quadratmeter wie das vorherige Wohnzimmer.



 Den hinteren Teil - ja es gibt einen hinteren Teil - des Zimmers kann ich noch nicht zeigen. Dort stehen hüfthohe Bücherstapel - und ich rätzle noch wo ich damit hin soll.




Was sonst noch geschah ? 


Ich habe herrlichen Stoff von Tilda eingekauft - ach ich konnte einfach nicht wiederstehen. Ich habe in den letzten Tagen bei Britta von B.Tree eine schöne Patchworkdecke bewundert. Bei mir türmen sich die Stöffchen, und meine Tochter mopst dauernd meine dänische Kuscheldecke. Jetzt mache ich mir eine ganz persönliche. Die wird bunt - dann wird sie nicht entführt.






 ... ach und den Prospekt durfte ich auch mitnehmen - wunderschöne Bilder und Inspirationen von Gütermann, die haben jetzt auch sehr schöne Stoffe. Die werde ich mir wohl demnächst mal ganz genau ansehen.

Bei Depot war Herbstsale - da bin ich wieder mal schwach geworden. Obwohl ich ja selbst außerordentlich viel Deko im Shop habe, war doch das eine oder andere Teil zu schön um dort zu bleiben. Mit den Teilchen habe ich spter noch ein Umstyling vor.



Ich habe wieder mal ein paar Blüten für die Winterblumendecke gehäkelt, neuer Stand:  60 von 460 Stück geschafft. Es zieht sich, weil ich dauernd an etwas anderem herumwerkle.




Die Hühnervilla ist ein Quell steter Beschäftigung, selbst dann, wenn ich die täglichen Routinearbeiten nicht mit einbeziehe. Die Damen wollen gepudert werden, damit sie trotz Mauser und das Matschwetter schön gepflegt sind. Die Dame Oppenheimer bekommt für den schlimmen Fuß mehrmals wöchentlich ein feines Kamillenfußbad, und mein liebster Mann versorgt den schlimmen Fuß semi chirurgisch, weil ich so eine Mimose bin. Mir wirds immer übel davon .... ich bin ein geborenes Stadtkind, da kann man nichts machen. Als echte Landfrau wäre ich eine Niete.

Aber mir machen die Hühner echt Freude. Sie sehen putzig aus, rennen mir entgegen und rufen mich morgens, wenn sie meinen ich könnte jetzt so langsam mal das Futter bringen und sie nach draußen lassen. Das "Separee" wird inzwischen innig geliebt, heute saßen 3 Hühner gleichzeitig in der kleinen Legekiste hinter dem Vorhang.





Die dringend benötigte zweite Hühnertür vom Scharr- und Legeraum in die Voliere ist seit 2 Stunden fertig - Gratulation an den Herrn Gemahl - sieht super aus, und wird dringend benötigt. Es wird ja inzwischen schon ordentlich kalt, und eine sperrangelweit geöffnete Tür ist einfach nicht mehr das wahre. Jetzt haben die Hühner ein kleines Türchen und der Raum wird nicht so feucht und es kann auch nicht mehr hineinwehen. Ich kann den zwischenzeitlich angebrachten Türvorhang endlich wieder abnehmen.



Zum Mittag gab es eine köstliche Lauch - Quiche und eine kleine Tomaten-Ziegenkäse Quiche. Beide fantastisch knusprig, das Rezept gibt es auch gleich dazu:




REZEPT

Lauch - Quiche mit Mandel-Dinkelteig


Lauchfüllung:
750g Lauch putzen längs teilen und in 8mm breite Scheiben schneiden
2 Eßlöffel Rapskernöl
Muskatnuss & Salz, etwas Pfeffer
2 Eier, 1 Becher Ökosahne

Teig:
250g Dinkelmehl Type 630
2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
150g Quark (20% Fett)
1 Ei, 6 Eßlöffel Rapskernöl
30g Mandelmehl, 30g Mandelblättchen

 * Nudelholz, Pie-Form mit ca 30cm Durchmesser, Pfanne *

vorbereiten:
Backofen auf 200 Grad vorheitzen 8 Umluft 160°C )



Lauch in eine Pfanne mit dem heißen Öl geben, Temperatur etwas herunterregeln und 5-10 Minuten dünsten. Mit Salz, Muskatnuss und etwas Pfeffer würzen.

Der Teig: 
Mehl, Backpulver, Mandelmehl und Salz mischen.. In einer Rührschüssel Quark, Öl und Ei verrühren und mit den Knethaken des Rührgeräts mischen. Mehl - Mandelmehl - Backpulver - Salz - Mischung zugeben und durchrühren.
Anschließend den Teig mit der Hand nochmals ordentlich durchkneten, dabei die Mandelblättchen unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen.

Arbeitsfläche einmehlen, die Teigkugel rund ausrollen - der Durchmesser sollte ungefähr 40cm betragen, je nach verwendeter Auflaufform.

Die Füllung:
Auflaufform fetten. Wenn Ihr die Quiche ohne Form servieren wollt, 2 Streifen Backpapier abschneiden und so über Kreuz in die gefettete Form legen, daß die Enden jeweils überstehen.
Den Teig in die Form legen, überstehende Kanten nach innen drücken.

Lauch hineinfüllen.
Sahne mit Eiern und etwas Salz verquirlen und über den Lauch gießen.

Bei 200° ( 160° Umluft ) auf der zweiten Schiene von unten ca 35 Minuten goldbraun backen.




Ach ja: die Tomaten - Ziegenkäse - Alternative: 

Gleicher Teig wie oben, aber statt Lauch werden Cherrytomaten geviertelt, 
mit der Eiersahne übergossen, und dünne Scheiben Ziegencamembert daraufgelegt.



*


Und jetzt verabschiede ich mich zum Kaffee und werde mal probieren, wie der Anis-Apfelkuchen geworden ist.



... lecker !
Und schon fast aufgegessen.

Ich mag das feine Anisaroma, hätte es aber noch besser gefunden, wenn ich zusätzlich Aniskörner 
hätte aufstreuen können. Die waren leider aus, also habe ich gemahlenen Anis genommen. 



Im Garten wäre auch noch genug zu tun - aber heute schaue ich einfach mal weg .... glücklicherweise ist es gerade dabei dunkel zu werden. Der Teil bleibt also für die nächste(n) Wochen.



 Ich wünsche Euch einen schönen Wochenbeginn,
Eure Eva











Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    super gelungen der Raumtausch, mir gefallen beide Räume sehr, besonders gut gefällt mir das Eßzimmer.
    Einen schönen Abend wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tatjana !
      Ich finde es bei Dir allerdings unschlagbar schöner. Aber es ist ein ganz guter Anfang.
      Ich wünsche Dir eine schöne Woche !
      Eva

      Löschen
  2. Hallo Eva mir gefällt der Tausch ganz gut.Und wenn es so praktischer ist um so besser.Ist auch Familiefreundlicher ohne Tv ,nur die schöne Aussicht in den Garten.Lg Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke !
      Und das Beste daran ist, das es tatsächlich klappt ohne TV - herrlich !
      Tolle Gespräche, ganz einfach so beim Essen. So wie ich es liebe.

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Eva,
    hast du dich nach dem Tausch eigentlich gefragt, warum Ihr das nicht schon früher gemacht habt? Es klingt so logisch und sieht richtig gut aus. Viel Spaß noch beim fertig einrichten!
    Könnte es sein, dass du die Decke bei mir gesehen hast? ;-)) Deine Stoffe sind so schön, ich bin gespannt, wie die Decke aussehen wird.
    Das arezept von der Lauchtarte werde ich auf jeden Fall ausprobieren, ich liebe Lauch. Und es klingt sehr lecker!
    Dir auch einen schönen Start in die Woche.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta !
      Ja, ich habe mich das gefragt, denn es ist so schön und praktisch. Das die Einsicht so lange brauchte, liegt wohl daran, daß wir nun an 5 Feiern pro Jahr das Sofa und den Tisch wieder in das kleine Zimmer schleppen müssen, damit die Tische und Stühle für die Familie in den größten Raum passen. Aber das müssen Mann und Sohn dann halt machen. Ich bin da jetzt endlich raus.
      Die Decke habe ich tatsächlich bei Dir gesehen, über Instagram. Schön, nun weiß ich es wieder und kann den Link anstelle der .... schreiben.

      Liebe Grüße,
      Eva

      Löschen
  4. Wahnsinn was du alles geschafft hast! Aber es hat sich mehr als gelohnt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Danke ! Ich bin ein wenig platt, aber es hat sich gelohnt.
      Die Bücherberge werden vorerst einfach umschifft.

      Löschen
  5. Wow - viiiiel besser! Manchmal kommt man auf das Naheliegende nicht, es sieht richtig gemütlich aus!
    Apfelkuchen mit Anis - das hört sich sehr verlockend an.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine !
      Der Kuchen war auch lecker, aber ich glaube nächstes Mal nehme ich doch wieder Zimt.
      Oder Zimt mit Anis ?

      Löschen
  6. Hallo liebe Eva,
    dein Zimmertausch ist einfach perfekt. :)
    Deine Hühnerchen sind zu goldig in ihrem supertollen Hühnerhaus ♥
    Ich lese so gerne in deinem Blog, deine Rezept-und Bastelideen sind immer so herrlich inspirierend für mich.
    Leider ist meine Zeit als etwas knapp aber umso lieber schaue ich dann noch mal hier bei dir ;)
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manu !
      Nun ja, ich habe immer Hummeln im .... Kaum ist eine Sache fertig, habe ich schon 3 neue Ideen.
      Ich freue mich das Dir mein Blog so gut gefällt !

      Löschen
  7. Liebe Eva,
    Da wart Ihr ganz schön fleißig, ganz schön viel Arbeit.
    Der Zimmertausch ist perfekt :-)
    Das Gute liegt oft so nah ...
    Ich lese immer sehr gerne von Deinen Hühnern, da komme ich ins schwärmen.
    Eine leckere Quiche hast Du gebacken, sieht sehr ansprechend aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine !

      Ach ja, die kleinen Damen ! Die sind echt putzig und sorgen dafür das ich nie nie nie Langeweile habe.
      Irgendwas ist immer. Und wenn sie nur entrüstet "krähen" weil irgendetwas nicht so schön ist, wie sie
      es gerne hätten.

      Löschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva