Montag, 7. September 2015

Preiselbeermarmelade * cranberry jam recipe


Gestern habe ich Euch mit zu uns in die Lüneburger Heide genommen und Euch die tollen Preiselbeeren gezeigt, die wir gepflückt haben. Die herrlichen kleinen roten Früchte habe ich heute zu einer extrem leckeren Marmelade weiterverarbeitet.





 





Das Verlesen war ein bischen mühselig, weil die Preiselbeeren in ganz dicken Dolden wuchsen, und doch einiges an Blättchen an Verblühtem, Überreifen oder Unreifen mit in die Schüssel gefallen ist.










Also haben mein Mann und ich uns gestern die Schüssel mit Preiselbeeren geschnappt und bei einer Kanne Tee sortiert. Ein Stündchen und eine weitere Kanne Tee später hatten wir knapp 1,5 kg wunderschöne Preiselbeeren. Zusammen mit der gleichen Menge Gelierzucker sind daraus 7 schöne Gläser und zwei kleine Schälchen mit Marmelade geworden.

  





Mindestens ein kleines Probierschälchen behalte ich mir nach dem Kochen immer über um gleich zu prüfen, ob sich das Selbermachen gelohnt hat. Es hat. Ich dachte eigentlich, gekaufte Preiselbeermarmelade ist eigentlich nicht verbesserbar, und war überrascht, das die gekochte so anders schmeckt. Sie schmeckt deutlich "wilder", herber und weniger süß, was ich bei der Menge an Zucker nicht erwartet hätte.

Die Preiselbeermarmelade gab es heute zusammen mit einem Croissant zum Kaffee. Ein Gedicht.






und hier das Minimalistische Rezept für das Preiselbeer-Gedicht:

1kg Preiselbeeren
1kg Gelierzucker ( 1:1)
150ml Wasser
2 Eßlöffel Vanilleextrakt


Preiselbeeren sortieren und nur die schönen roten Beeren verwenden
Beeren in einen großen Topf füllen, 150ml Wasser und den Vanilleextrakt zugeben.
Den Gelierzucker auf die Früchte schütten.
Bei niedrigster Temperatur ca 1 Stunde garen.
Preiselbeeren und Zucker immer wieder umrühren, 
damit der Saft aus einigen der Preiselbeeren austritt.

Die Temperatur langsam steigern und vorsichtig zum köcheln bringen.
Ist genug Saft ausgetreten ( der Zucker ist schön durchfeuchtet, 
oder beginnt sich nach kräftigem Durchrühren aufzulösen ) 
wird die Marmelade sprudelnd für 4 - 8 Minuten gekocht.
Nun zerplatzen die meisten Preiselbeeren und geben den Saft frei.

In sterile Gläser füllen. Oder gleich in Schälchen ...






Liebe Grüße
Eure Eva




Kommentare:

  1. Mmh, deine Marmelade sieht sehr verführerisch aus. Ich behalte nach getaner Arbeit auch immer ein kleines Glas zum probieren, schließlich möchte man ja wissen was man da verschenkt ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    Was für wunderschöne Fotos Du gemacht hast :-)
    Die Preiselbeeren springen einem förmlich ins Auge.
    Deine Marmelade sieht sehr köstlich aus, muss ich unbedingt ausprobieren.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva danke für das Rezept.Den Bildern nach zu Urteilen muss das ziemlich lecker sein.Wünsche noch einen schönen Abend.Lg Elke

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva