Sonntag, 20. September 2015

HAMBURGER Wollwahnsinn * Hamburg and the woolen - paradies

Gestern saßen wir gemütlich beim Frühstück.
Es begann mit einer etwas einseitigen Unterhaltung:



 ".... der Sonderverkauf in der Wollfabrik hat begonnen." 
"Aha". 
"Das ist bestimmt toll. Andererseits wollte ich heute eigentlich die Haustür lackieren. Abgeklebt habe ich schon."
" ... habe ich gesehen"
 " .. es geht nur Samstags, aber nächste Woche kann ich nicht."
" Was ? "
" Na, nach Hamburg fahren, nächste Woche Samstag habe ich keine Zeit. 
Ich würde ja auch morgen fahren, aber da ist zu." 









 




Kurz und gut, wir haben gefrühstückt und sind danach kurzentschlossen nach Hamburg gefahren.
Lackieren kann ich jeden Tag, nach Hamburg fahren nicht. Der kleine Laden im Industriegebiet Rothenburgsort ist von außen erst einmal unscheinbar: WOLL - LADEN der Hamburger Wollfabrik.

Den dazu gehörenden Onlineshop habe vor einer ganzen Weile ich auf der Suche nach dünner rosa und leinenfarbener Baumwolle für meine Sommer-Grannydecke entdeckt, und dort Wolle bestellt.
Mir hat die Wolle gut gefallen, also habe ich mich für den Newsletter angemeldet und bekam nun die Info: Sonderverkauf !


Ich war also zum erstem Mal im Laden. Der Laden besteht aus zwei Räumen mit Regalen voller großer Spulen feinster Garne, die im Wollladen auf Wunsch miteinander versponnen werden. Es gibr einiges an verschiedenen Zusammensetzungen, Qualitäten, Farben und eine große Spulmaschine zu bestaunen.





Hamburger Wollfabrik
Brandshofer Deich 46
20539 Hamburg
Rothenburgsort



Der Clou für mich ist jedoch, das es zweimal im Jahr einen Sonderverkauf gibt. Dann gibt es auf die Garne Sonderpreise und Prozente. Der Sonderverkauf ist im Hinterhof, in großen Hallen, die mit riesigen Kartons gefüllt werden, super: zu jeder Wollqualität gibt es Strickmusterstücke, damit man eine Vorstellung vom Wollbild bekommt.










Willkommen im Wolle - Karton Labyrinth !






Es war toll. Und auch ein bischen schlimm. Es gibt kubikmeterweise Wolle in allen erdenklichen Qualitäten, außer 100% Kunstfaser - die gibt es nicht - und ich brauche es auch nicht. Auch die unglaubliche Vielzahl an Farben ist für mich einfach ein Traum.


Es gibt Garne aus Baumwolle - Leinen - Seide - Wolle - Lammwolle - Bourettseide - Shetlandwolle - Angora - Mohair - Kaschmir - pur, miteinander gemischt,  mit und ohne Beimengungen von Synthetikfasern. Es war mächtig schwer mich zu entscheiden, denn ein bestimmtes "Projekt" hatte ich zuerst nicht im Kopf.






Der Sonderverkauf läuft noch bis einschließlich Samstag nächster Woche, also dem 26.09.


Die Garne sind in der Regel auf einer Kone aufgespult um die 400g bis 1kg schwer und 2 - 3 Fädig
Es gibt auch Sondergarne - dicker, aus Glitzerbändchen, extraflauschig usw. Es gibt auch einige 100g Knäule, diesesmal fast ausschließlich Sockengarn. Die Garndicke ist meist eher für dünne Nadeln oder für Strickmaschinen oder zum Weben geeignet.








Ich verarbeite lieber Garne für 3,5er Nadeln beim Häkeln und dafür sind mir die Garne eigentlich zu dünn. Ich habe aber ein Spinnrad, und kann mir aus diesen Konen selbst ein dickeres Garn spulen. Das werde ich nun ausprobieren können.

Mitgenommen habe ich 15 Knäul melierte Sockenwolle, die ich zum Häkeln von Wollblüten nehmen werde. Ich habe eine wundervolle flauschige Decke im Internet gesehen - die werde ich als Inspiration nehmen.

Die Konen, die ich mitgenommen habe sind aus Schurwollgarn, und werden zu Landhauswolle verarbeitet. Ein bischen im Tweed Stil - angedacht ist ein ähnlicher Look wie Harris-Tweed. Mal sehen, ob das klappt, mein Mann hat sich die schönen Farben nach eingehender Beratung einer der fröhlichen Verkäuferinnen ausgesucht. Da sage mir einer, sowas ist nichts für Männer.


Nachdem wir zwei geschlagene Stunden, 4 Kaffee und 2 Stück Kuchen später mit einem deutlich dünneren Portemonai aus dem Laden kamen war eigentlich angedacht wieder nach Hause zu fahren.
Aber hej - wir sind in Hamburg, die Sonne scheint und wir haben keine anderen Termine - da wäre es doch verrückt, nicht wenigstens zu den Landungsbrücken zu fahren !






In der Nähe vom Stella Haus haben wir kostenlos geparkt. Der Weg zu den Landungsbrücken war in 5 Minuten erledigt ... und da war er, mein geliebter Hamburger Hafen !
Schlendern, Schiffe ansehen, Sonne genießen !















verspätetes Mittagessen. Na klar Fish & Chips.










 









Adieu Hamburg !
Bis zum nächsten Mal !

Eure Eva









Kommentare:

  1. Oh, bei mir kommt der Neid auf!
    Nicht nur, das du eine Menge schöner Wolle gewälzt hast,
    nein dann auch noch Hamburg im Sonnenlicht!
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner Wolle...
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    das schaut ja toll aus, ein wahres Wollparadies, die Garne, diese Spülen sind der Traum.
    Schade, dass Hamburg so weit weg ist.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    wunderbare Bilder von meiner (fast) Heimatstadt hast Du gemacht. Hach, ich mag mein Hamburg!
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    es freut mich sehr, dass dir meine Stadt so gut gefällt. >Hamburg ist bei jedem Wetter wunderschön und bei Sonnenschein erst recht !
    Deine " Wollwerke" mag ich sehr und nehme viele Ideen mit.
    Liebe Grüße RIKA

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva was für ein Wollladen,ich könnte mich da niemals entscheiden oder könnte Konkurs anmelden;)Ich stricke gerne mit den Wollen auf Konen,muss dann nicht so viel Fäden vernähen und die Wolle ist so Weich.lg Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    was für ein schöner und aufregender Post. Danke sehr! In den Herbstferien bin ich wieder für zwei Wochen in Hamburg und fühle mich durch deine außergewöhnlichen Fotos in die entsprechende Stimmung versetzt. Übrigens finde ich, dass einfach jedes Foto mit deinem Schriftzug NOCH toller wirkt.
    Einen guten Wochenstart und Erfolg beim Spinnen ;--)
    Deine Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    Da warst Du ja im 7. Einkaufshimmel *ggg*
    Was für eine tolle Auswahl in dem Geschäft :-)
    Da kann das Lackieren ruhig warten.
    Ich war noch nie in Hamburg ...
    Eine Freundin wohnt seit kurzem dort und ich werde sie bald besuchen.
    Deine Fotos machen richtig Lust darauf.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Eva...du hast mich nun angesteckt,ich fahre am Samstag nach Süssen in die Wollfabrik...da war ich vor vielen Jahren schon ein paar mal...es sind eigentlich nur 50 km von uns,aber irgendwie war online bestellen immer einfacher....es passierte mir jetzt aber immer öfters,dass die Farben einfach am Bildschirm ander sind wie in natura...wenn ich fündig werde,teile ich es dir mit...ganz liebe Grüsse Beate

    AntwortenLöschen
  9. Eva wie könntest du dich da nur entscheiden. So tolle Farben,ich glaub ich wäre verrückt geworden. Nach ja,Hamburg... Schon schön da,leider war ich selbst noch gar nicht da. Ich überlege gerade ob das nicht was wäre so für ein langes Wochenende. Na mal schauen,solange schau ich mir deine Bilder an. Machs Gut. Grüße Sabrina

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva