Samstag, 13. Dezember 2014

13 ✰ Tooth breakers finest cookies * lecker Zahnbrecherchen : Schoko - Glaskekse





Heute mache ich die Zahnfee glücklich - oder auch nicht. 




Kennt Ihr das ? Ihr seht etwas, wisst ganz genau " Oh, das ist ja eigentlich nicht so für mich " gefolgt von " ach, egal, ich will das trotzdem".







Bei mir sind das Glaskekse. Der Kopf sagt : " Mal ehrlich - Du magst Deinen Zahnarzt, aber übertreib es mal nicht. Du willst doch nicht ernsthaft Bonbonkekse backen !". Doch ich will. Ich schwöre mir, daß ich sie ganz bestimmt nur lutschen werde ( kann man Kekse eigentlich überhaupt lutschen ? ).







Zur Not stelle ich sie Weihnachten ganz dekorativ irgendwo hin, wo sie ganz bestimmt gesehen und weggeschnappt werden. Soll doch jemand anders seinen Zahnarzt glücklich machen.







 ✰


Übrigens: das Rezept gibt es natürlich auch - und die leckersten Kekse sind natürlich die aus den handgeschnittenen dänischen  Danebrog - Hindbaer Bonbons: Himbeergeschmack zu Schoko. So gut.





 



 ✰




 REZEPT

für ca 60 Kekse
2 Ausstechformen , eine davon ca 1cm kleiner als die andere
oder ein Teigrad und ein 4cm Ausstecher

Teig:
200g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver
2 Eßlöffel Kakaopulver
175g Edelbitter-Schokolade
100g Butter, 120g Zucker,
2 Eier ( L ),  1 Teelöffel Vanillezucker,

Füllung:
mindestens 6 große Zuckerstangen oder alternativ 60 Bonbons





Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Kakao in eine Schüssel sieben. Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen, Zucker unterrühren. Kurz abkühlen lassen. Schokocreme kurz, aber gründlich unter die Mehlmischung arbeiten. Eventuell noch 1 - 3 Eßlöffel Mehl zugeben. Der Teig soll weich, sollte aber nur noch mit den Knethaken des Rührgerätes rührbar sein. Teig mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Kalten Teig gut durchkneten und im Anschluß zwischen zwei Backpapierblättern ca 3 - 4 mm dick ausrollen.  Teig entweder mit einem Teigrad oder einem entsprechenden Ausstecher in 5x5cm große Quadrate schneiden/ausstechen. Mittig ein kleines Quadrat ausstechen, es müssen rundum 5mm Rand bleiben. Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, kühl stellen.

Backofen auf 180°C oder ca 165°C Umluft vorheizen.

Zuckerstangen in Stücke hacken. Später sollen in jedes Quadrat 3-4 Stücke gelegt werden - 
alternativ: 1 Bonbon pro Quadrat nehmen.

Teigrahmen nun bei auf der zweiten Schiene von unten ca 4 Minuten backen.
Herausnehmen, Zuckerstangenstücke oder Bonbons in die Schokorahmen legen,
wieder in den Ofen stecken und ca 5 Minuten weiterbacken, bis die Bonbons / Zuckerstangen geschmolzen sind. Nun aus dem Ofen nehmen und sofort samt Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.

Die Glaskekse lösen sich erst vom Papier, wenn sie komplett durchgekühlt sind.





Ich wünsche Euch einen schönen Samstag !
Eure Eva




Kommentare:

  1. Liebe Eva, ja solche ähnliche Kekse habe ich auch schon gebacken - aber ich glaube, die sind eher zu Dekozwecken. Da sehen sie ganz toll aus z.b. am Weihnachtsbaum. Obwohl schoko - himbeer ist schon ein Versuch wert;-))). LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    diese Kekse habe ich noch nie gesehen, finde sie aber gan toll!
    Das ist mal etwas ganz anderes.
    Ich werde sie gleich mal meiner Tochter zeigen, die wird sie bestimmt nachbacken!
    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,
    sie sehen ja verdammt verführerisch aus, Deine Kekse.
    Aber bei dem Gedanken an Weihnachten in Verbindung mit Zahnarzt sehe ich doch davon ab.
    So ein handgemachtes Bonbon darfst Du mir aber gerne rüber schieben. ;-)
    Liebe Grüße und einen gemütlichen Samstag, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. tolle idee, die kekse sehen sehr lecker aus!!! tolle bilder und inspirationen, ein schönes wochenende wünscht angie

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön und sehr dekorativ, hab ich so noch nie gesehen! Die machen wirklich was her!

    Magst du bei meinem Giveaway mitmachen? Hier geht's zum Post:
    http://titantinasideen.blogspot.co.at/2014/12/weihnachts-giveaway-kalender-mein.html

    Hab noch einen schönen 3.Adventsonntag!
    lg tina

    AntwortenLöschen
  6. Ohoh, die sehen aber wirklich verführerisch aus :)! Da hast du zwei meiner Lieblingsnaschereien kombiniert, wunderbar...werd ich sicher auch bald mal ausprobieren!
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent!
    Miriam
    (wohnvorstellungen.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    Deine Kekse sind traumhaft schön, ich wolltecdas schon längst mal ausprobieren :-)
    Danke für die wunderschönen Bilder und das Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva