Freitag, 15. August 2014

Chillen mit Pflaumenküchlein * time out and small plum tarts



Ausspannen am Freitag ......






Ich habe gestern so viel erledigt, das ich heute etwas Zeit zum Ausspannen hatte. Ein bischen gebacken habe ich natürlich auch noch. Schon allein zur Belohnung für meinen Mann, der seit über einer Woche wie irre das Zimmer unserer Tochter renoviert. Und nun ist er fast fertig. Ich bin begeistert und stolz.


Also muß etwas zur Stärkung her. Ich komme mir bald wie diese entsetztlichenen Damen vor, die ihre Familie fett füttern. Aber so schlimm bin ich gar nicht. Ich esse das natürlich auch selbst. Da ich einen  hektischen Stoffwechsel habe, gibt es bei mir glücklicherweise nur mit sehr überschaubare Nebeneffekte bei ausgedehtem Kuchengenuß.


In der Küche lagen noch ein paar einsame Pflaumen. Unsere sind noch nicht reif, aber die Äste fangen an, sich herunter zu biegen. Das sieht nach einer schönen Ernte aus.






Unser Pflaumenbaum ist ein Wurzelausĺäufer vom Grundstück unserer Nachbarn. Die Mutter - Pflaumenbäume sind leider längst gefällt. Die Nachbarn dachten, uns wurden die heruntergefallenen Pflaumen ärgern. Taten wir aber nicht, sondern das war meine Pflaumen - Quelle für saftige Blechkuchen. Schluchtz !


Was für den einen bedenkliches Fallobst ist, ist für den anderen ein leckerer Kuchenbelag. Mittlerweile haben wir neue und wieder sehr nette Nachbarn und unser Pflaumenbaum steht heimlich still und leise ganz dicht am Zaun. Ist aber nicht schlimm. Die Nachbarn haben sich noch nicht beschwert. Ihre große Lebensbäumhecke ragt zu uns, und unsere Pflaume fallobst auf ihr Grundstück.


Aus den Fallobstpflaumen kann man nichts machen, aber aus der handvoll Pflaumen in der Küche schon.





Etwas Leckeres backen, hmmmm. ?
Sie reichen nicht für ein ganzes Blech, also habe daraus kleine Pflaumenküchlein gebacken.







Jetzt fehlt nur noch ein ganz ganz großer Kaffee, damit ich wieder in Schwung komme. Schließlich möchte ich Euch bald das neue Zimmer meiner Tochter zeigen aber vorher müssen noch 16m Leisten lackiert werden.


Ich hoffe, ich raffe mich heute noch mal auf.
Puh. Ich hätte die Sahne weglassen sollen.



Macht es Euch schön,
Eure Eva




Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    lecker sehen deine Küchlein aus.....das muss ich mir merken.
    Unsere Pflaumen sind auch bald reif und soooo voll, da gibt es bestimmt nix anderes mehr zum Essen *lach*
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, überall tauchen die Pflaumen nun auf.
    Mir läuft auf fast jedem Blog das Wasser im Mund zusammen.
    Deine sehen aber auch sehr lecker aus.

    Auf das Zimmer bin ich auch gespannt.
    Ein schönes Wochenende,
    Viel Spaß beim lackieren.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,
    gegen so eine Belohnung hätte mein Mann auch nichts gehabt. ;-)
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    Da warst Du richtig fleißig :-)
    Deine Küchlein gefallen mir sehr gut, Pflaumen sind schon was feines.
    Herzliche Grüsse,äsabine

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva