Sonntag, 5. März 2017

Skyr - Grapefruit - Orangentorte * recipe * grape & orange infused skyr - cheesecake

Hallo meine Lieben ! Eigentlich wollte ich Euch heute zeigen, wie hübsch mein eigenwilliges altes Tischchen mit zart rosafarbenem Kreidelack geworden ist. Allerdings habe ich da noch nicht gewußt, daß wir heute unsere riesige Kletterrose um 8-10m kürzen. Mein Dornröschenhaus ist nun nur noch Haus. Ganz ohne Dornröschen.

                      Mehr dazu später... bzw. nach dem Rezept für die leckere Skyr-Torte ...




Als Ersatz - die Lackierarbeiten sind ja nur verschoben - für den "Lackier-Post" gibt es ein Rezept für eine sehr leckere, leichte und fruchtige Frischkäsetorte aus Orange und Grapefruit mit Krümelboden. Das war heute auch genau das Richtige.

Die Torte wird nicht gebacken und das Aufwändigste ist sozusagen die Verweildauer im Kühlschrank. Da bleibt genug Zeit um zu gärtnern oder alles andere, womit man sich so seinen Tag vertreibt.

Die Creme ist super köstlich geworden, sie besteht nicht aus Frischkäse, sondern aus einer Mischung aus Skyr, Mascarpone und Sahne.

Das Rezept gibt es natürlich auch:



Skyr ! Grapefruit - & Orangentorte




Boden

125g weiche Butter
200g Löffelbisquits, grob zerkrümelt
1/2 - 1 Teelöffel Sonnenblumenöl


Füllung

100g Skyr
100g Mascarpone
400g Schlagsahne
80g Zucker
1 + 1/4 Tüte Sofortgelantine
Schale und Fruchtfleisch einer Bio-Orange
Fruchtfleisch einer Grapfruit


Topping
1 Orange, geschält und in dünne Scheiben geschnitten


Die Zutaten sind für eine Torte mit Ø ca 24 cm ausreichend


eine Tortenplatte ohne Rand 
ein Tortenring, 1 Backpinsel


 Zubereitung

 Butter und Löffelbisquitbrösel gründlich mischen.
Den Tortenring mit einem Durchmesser von ca 24cm auf die Tortenplatte setzen. Etwas Sonnenblumenöl ( 1/2 - 1 Teelöffel ) in die Mitte geben und innerhalb des Tortenringes auf der Tortenplatte verteilen. Die Bröselmischung gleichmäßig im Tortenring verteilen und andrücken.

Tortenplatte für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Orangenfruchtfleisch und Fruchtfleisch der Grapefruit in kleine Stücke schneiden,
in ein Sieb legen, damit der überschüssige Saft abtropfen kann
Sahne schlagen und beiseite stellen

Tortenplatte mit Bröselboden aus dem Kühlschrank nehmen und bereitstellen.

Skyr mit Mascarpone, dem Orangenschalenabrieb, Zucker und Sofortgelantine vermischen,
sehr zügig die Fruchtstücke und im Anschluß die Sahne unterziehen.
Die Masse auf den Bröselboden gießen und sofort glattstreichen.

Im Kühlschrank für ca 3 - 4 Stunden "parken". Oft reicht auch ein wesentlich kürzerer
Zeitraum - bei Sofortgelantine sieht man "sofort" ob die Masse gut abbindet.

Vor dem Schneiden der Torte die geschälte Orange in dünne Scheiben schneiden und auf die Sykr-Mascarponemasse legen. 

Fertig.










 

Habt Ihr auch das schöne Wetter zum gärtnern genutzt ? Wir haben uns direkt an ein größeres Projekt gewagt - "Formschnitt" einer total verkrauteten und ineinander verschlungenen Kletterrose. Astlängen um die 10m - wobei damals vor 20 Jahren ein kleines Zettelchen am Wurzelstock hing : historische Rose um 1800 / ca 4 -5m. An den Namen kann ich mich leider nicht erinnern, aber 4 - 5m ist extrem untertrieben.

Meine schöne und sehr geliebte Kletterrose bestand trotz diverser Rückschnittaktionen nur noch aus abgestorbenen Ästen, über denen wie im Märchen jedes Jahr eine neue Schicht an Ästen rankte. Das hört sich schön an und sieht auch sehr schön aus.


http://4.bp.blogspot.com/-7EqTgPVUHJQ/VY0ZxInbwuI/AAAAAAAAOrQ/WhBbIloe5mw/s1600/10.jpg






Allerdings hat es mich ein wenig genervt, daß ich mit den Haaren immer in der Rose hängenblieb, wenn ich zur Haustür wollte. Das die Rose von unten - und man sieht sie ja ständig von unten, wenn man darunter durch gehen muß -, also das die Rose von unten ganz braun aussah,war auch nicht so toll.

Im Sommer war es ernsthaft hilfreich, alle zwei Tage mit Rosenschere den Eingang freizuschneiden damit man überhaupt rauskommt. Im Flur war es dennoch stockdunkel, im Wohnzimmer hing ein Ästevorhang vor dem Fenster.





Für die Rose war es auch nicht ganz so toll, denn dadurch bekam sie immer wieder Mehltau und Blattläuse. Gärtnern ist nichts für Angsthasen: also hat sich Herr Seidenfein die ganz große elektrische Heckenschere und die größte Leiter geschnappt und die Rose ganz ganz stark eingekürzt.

Nun ist es sehr sehr sehr luftig vor der Haustür. Hübscherweise ist der Vorbau nun komplett nackig. Und die Sonne scheint darauf . Auf den weißen Lack - auf dem die Blattläuse eine Party gefeiert haben, und Generationen von Spatzen und Spinnen ihre Spuren hinterlassen haben. Hinter die Rosenäste kam man natürlich nicht.

Also habe ich heute auf der Leiter gestanden und den Dreck vom Lack geschrubbt. Nun ist der Lack wieder schön weiß, und ich freue mich schon auf das Austreiben meiner Lieblingsrose - und auf das Sofa, auf das ich mich gleich fallen lassen werde.





und morgen - ja, dann will ich unbedingt lackieren ! Ganz unbedingt. In China - Rose, Hach !


Macht es Euch schön !
Eure Eva 











Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    die Torte ohne Backen sieht supersuperlecker aus und mir gefällt auch dein neuer Header sehr gut, superschön von den Farben und den Fotos her.
    Hab einen schönen Tag herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tatjana !

      Danke danke danke !
      Die Torte ist echt toll. Das Experimentieren klappt ja leider
      nicht immer. Aber dieses Rezept werde ich nochmal mit Erdbeeren ausprobieren...
      Und den Header finde ich gerade passend. Mir ist so pastellig.

      Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende !
      Eva

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    an Skyr habe ich mich letztens auch rangewagt. Soviel ich noch weiß ist es ziemlich fettarm. Da braucht man wenigstens kein schlechtes Gewissen bei einem Stückerl Kuchen haben ;-)
    Da hat dir sicherlich das Herz geblutet als du deine schöne Rose so zurückgeschnitten hast. Doch du wir sehen das sie sicherlich um so besser und gesünder nachtreibt.
    Sei ganz lieb gegrüßt und viel Spaß beim lackieren.
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Manuela !

      Ich finde Skyr auch spannend und war sehr überrascht, wie gut er zu Mascarpone - Sahne passt.
      Skyr wiegt das das Fett und die Schwere von Mascarpone gut auf und der Geschmack ist schön
      frisch. Was ich noch toller fand: der Kuchen ist wirklich erstaunlich locker.

      Mit dem Lackieren habe ich so viel Spaß,daß ich ständig nachdenke, was als Nächstes unter den
      Pinsel kann....

      Dir ein schönes Wochenende !
      Eva

      Löschen
  3. Liebe Eva,
    Dein Kuchen ist genial, so lecker ...
    Ich esse gerade das letzte Stück, hach.
    Du hast immer so tolle Rezepte, echt der Hammer !!!
    Das war sicher sehr viel Arbeit mit der Rose, Kompliment.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine !
      Das freut mich ! Ich fand ihn auch sehr lecker. Ich denke gerade über eine Variante
      aus Skyr mit frischen Erdbeeren und gefrorenem Rhabarber nach. Das wäre bestimmt auch
      toll.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende !
      Eva

      Löschen
  4. Hallo Eva,
    diese Torte sieht so toll aus- das werde ich auch probieren!
    Zum Rosenrückschnitt: wir haben auch so eine wuchernde Kletterrose an der Hausecke zum Eingang hin, die wunderschön blüht, aber an deren Dornen man leicht mit der Kleidung hängen bleibt - so fies und ärgerlich! Nach welchen Kriterien ist Herr Seidenfein denn vorgegangen? Ich traue mich noch nicht so recht.... vielleicht kannst DU mir hier bein bisschen unter die Arme greifen? Herzlichen Dank... auch für die viiiiielen tollen Tipps, Rezepte und Einblicke in Deine DIYs! mARTina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo !

      Das Kriterium - vor meiner Intervention war - alles runterschneiden. Ich fürchte, Herr Seidenfein läßt nur 1,5m lange Stämme übrig. Das ist mir viel zu extrem - und der Rose womöglich auch. Wir haben es dann so verhandelt, daß mit der Heckenschere erstmal alles eingekürzt wird, was überhängt. Übrig bleiben sollten nur kräfige Äste. Alle Seitentriebe der Äste wurden abgeschnitten. Dadurch habe ich zumindest einen Ast, der noch bis vor die Haustür reicht. Ansonsten ist auf 3,5m Höhe einfach alles abgeschnitten worden - sowie zusätzlich alles Seitentriebe unter 2m Höhe - sofern es sich nur um dünne Triebe handelte. Ich kann gern nochmal ein Bild einstellen....

      Liebe Grüße Eva

      Löschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva