Mittwoch, 30. September 2015

ein kleiner Herbstkranz aus kunterbunten Wolleicheln * DIY * a small autumn wreath made from woolly acorns

Ich war heute morgen mit dem Hund im Wald und habe unter anderem Eichelhütchen gesammelt. Eigentlich wollte ich Eicheln sammt Hütchen - also komplett - mitnehmen und ein schönes DIY daraus zaubern. Aber entweder die Eicheln sind ohne Hütchen unterwegs - weil die Hütchen noch am Baum hängen, oder es sind Hütchen da - ohne Eicheln. Also war ich flexibel und habe leere Hütchen gesammelt. 





Die leeren Eichelhütchen schrien einfach nach einer Füllung. Gehäkelte Eicheln habe ich schon auf vielen tollen Blogs gesehen - so wunderschön gemacht, das ich mir dachte ich brauche Euch nicht auch noch welche bei mir zeigen. Also eine andere Füllung...








Warum also nicht filzen ? Nein, es ist nicht die Erfindung des Rades und auch nicht neu, aber ich habe noch nie Nassfilzen ausprobiert und heute war eine gute Gelegenheit mit den kleinen Filzkugeln anzufangen.






Die Technik ist bestimmt fast allen geläufig, aber hier dennoch ein kleines DIY: 

man braucht: Filzwolle zum Nass- oder Trockenfilzen, eine kleine Metallschüssel mit ca 60°C heißem Wasser, ein schönes Stück Olivenseife. Ein Stövchen zum Warmhalten der Seifenlauge, eine wasserfeste Unterlage ( Metalltablett ) zwei Geschirrhandtücher zum Ablegen der Filzkugeln. Eichelhütchen, Heißkleber, Wollfilzschnur in grün und einen Drahtring

  
Ich habe ganz luxuriös Rosenseife verwendet. Wieviel es war, kann ich nicht genau sagen, aber von dem 10x 10cm großen und 2cm dicken Stück habe ich knapp 1cm abgeschnitten und in 250 ml Wasser aufgelöst, das war super seifig - geht bestimmt auch mit weniger. Genaueres weiß Dr. Google.








Die Filzwolle wird für Kugeln oder die ovalen Eicheln in schmale Stränge gezupft, am Ende des jeweiligen Stranges wird eine Schlaufe gemacht - wie bei der ersten Häkelluftmasche - die Schlaufe wird nach unten gelegt, und die Fasern ordentlich darum herum gewickelt - so ähnlich wie das Wickeln eines Wollknäuls als Ball. 


Ich habe es nach dieser Anleitung probiert : Rebekka-beads.com : Anleitung Filzkugeln und es ist mir gleich gelungen.






Es sind unterschiedlich große Wollkokons geworden, die ich zum Trocknen auf die Heizung gelegt habe. Das Trocknen dauerte ungefähr 30 Minuten.





 



Jetzt noch die passenden Hütchen heraussuchen, ein bischen Heißkleber hineinfüllen.... 
und die kleinen Eicheln vorsichtig hineindrücken.





sooooo viele kleine Wolleicheln ! Aber es soll ein Kranz werden. Also habe ich einen Drahtring mit Wollfilzschnur in grün umwickelt und die kleinen Eichen aufgeklebt.












Fertig. Ein Aufhängebändchen dran







Nun kann das Kränzchen Probehängen. Und meine Finger können wieder normal aussehen - bald. Momentan sind sie von froschartig aufgequollen in trocken und juckend übergegangen, denn natürlich habe ich ohne Handschuhe gefilzt. Das mache ich aber nicht nochmal. Jetzt hilft nur noch ein halber Liter Handcreme und den ganzen Abend cremen cremen cremen.










 Macht es Euch schön !
Eure Eva


so ich muß dann mal häkeln. Da war was mit Blumen....






Kommentare:

  1. Hallo,

    Das ist so eine wunderschöne Idee, bin begeistert! Dein Blog ist immer wieder toll zu lesen, danke für deine Mühe !

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich zauberhaft aus, liebe Eva. Ich habe diese Technik einmal ausprobiert und schnell festgestellt, dass sie nicht meins ist. Aber jetzt wo ich dein Ergebnis so sehe, könnte ich glatt nochmal schwach werden.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen Eva...die Eicheln sind wunderschön...ich habe auch schon Überzüge für Windlichter gefilzt...aber danach hatte ich fast eine Überschwemmung...überall Seifenlauge..Liebe Grüsse Beate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    ja hier auf dem Post kommt das alles noch schöner rüber ;-) toll der Kranz mit den Eicheln, die Farben sind ein Traum, superschön gemacht.
    Ich weiß was für ein Riesenakt die Filzerei ist, auf jeden Fall ist es toll geworden.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    das ist eine ganz entzückende Idee und in den frischen Farben erscheint einem der Herbst noch bunter! Herrlich.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Eva,das ist ja mal ein super Idee,sieht toll aus und hat auch nicht jeder:)Mit den Eicheln kann man tolle Dinge basteln.Wir hatten hinten bei uns auch ein Eichelbaum,nun haben sie ihn gefällt.Schade drum.Lg Elke

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva