Dienstag, 2. September 2014

Pflaumenblauer Dienstag * Plum Pie Rezept * plum blue tuesday with a plum pie





Heute war Pflaumen-Erntetag. Natürlich gibt es deshalb leckeren Pflaumenkuchen. Die Pflaumen sind nun reif und mußten dringend vom Baum. Da es ständig regnet und leider nicht sonderlich windig ist, beginnen sie sonst am Baum zu schimmeln. Also Leiter und Eimer auspacken und ernten, mit Regenjacke und Gummistiefel, weil es natürlich gerade wieder regnet.








Da ich mal etwas anderes als den klassischen Pflaumenkuchen vom Blech mit Hefeteig ausprobieren wollte, habe ich einen Plum - Pie gebacken.






Der darf und soll warm gegessen werden, mit halb geschlagener Sahne  - clotted cream - "unverschämt lecker" sagt meine Tochter, und sie kennt sich aus.... 




 Rezept




Zutaten

    250 g einfaches (gewöhnliches) Mehl, plus etwas zusätzliches Mehl für das Einstäuben
    1 tsp Backpulver
    175 g Kastorzucker ( oder normaler Zucker )
    75 g Butter, gewürfelt, plus 15g für das Einfetten
    1 Ei
    150 ml Milch
    8 Pflaumen, entsteint und geteilt





1. den Ofen auf 180C/160C Umluft / Gas Stufe 4 vorheizen und eine feuerfeste 26cm-Tart- /Pie- Form oder einen feuerfesten Teller mit 15g weicher Butter einfetten

2. das Mehl, Backpulver und eine Prise Salz in eine große Schüssel sieben, 50g vom Zucker zugeben und gut mit der Mehlmischung vermengen. Die Butter mit den Fingerspitzen einrarbeiten, bis die Mischung grobem Paniermehl ähnelt.

3. In einer getrennten Schüssel das Ei zusammen mit der Milch vermischen. Eine Mulde in die Mitte der Mehlmischung drücken und die Eiermilch bis auf 2 Eßlöffel langsam hineingießen. Mit den Fingern in einer langsam von der Mitte an den Rand durcharbeiten, bis ein ganz weicher, aber nicht mehr klebriger Teigball entsteht. Eventuell braucht man etwas mehr Mehl als angegeben.

4. Teig teilen und eine Hälfte mit Mehl einstäuben.Die andere Hälfte mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken, damit sie nicht austrocknet. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe der Kuchenform bzw. des Tellers ausrollen. Den Teig hineinlegen und mit den Pflaumen belegen - dabei einen ca 2cm breiten Rand freilassen. 100g Zucker über die Pflaumen streuen.

5. Die zweite Hälfte Teig nun ebenfalls ausrollen und die Form mit den Pflaumen damit bedecken.  Ränder andrücken. Nun mit der restlichen Ei / Milch Flüssigkeit bestreichen und den Rest Zucker darüberstreuen. Im Ofen ca 40 -50 Minuten backen, bis die Pflaumen weich und der Pie goldbraun ist.

.... 


und dann mit halbgeschlagener ungesüßter Sahne noch ganz warm essen.
Ein Traum aus Pflaumen.




Liebe Grüße aus dem regnerischen Norden !
Eure Eva






Kommentare:

  1. Hi Eva,
    Das schaut herrlich lecker aus!
    Ich mag ihn auch total gerne mit Streusel... Mmh!
    Dein gedeckter Kuchen schaut herrlich aus!
    Glg Andy

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann da nur sagen... Hmmm...

    Ich will auch!
    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    das schaut lecker aus und tolle Fotos von der Backerei und dem Kuchen, sehr schön.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    Wunderschöne Aufnahmen und Dein Plum Pie ist ein Traum :-)
    Ich würde natürlich sich gerne Sahne dazu haben.
    Da wart Ihr sehr fleißig bei der Ernte.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,

    hmmmmm ich liebe Pflaumenkuchen und deiner sieht einfach sooooooo lecker aus. Ich muss wirklich mal schauen, an welchem Wochenende ich endlich Zeit finde um ein Blech Pflaumenkuchen für uns zu Hause zu backen......ach die Zeit am Wochenende ist leider immer viel zu kurz :(

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva,
    da haben wir ein bischen mehr Glück mit dem Wetter.
    Ich habe schon vor einer Woche Pflaumen gepflückt und Pflaumenmus gekocht.
    Und heute scheint tatsächlich auch wieder die Sonne.
    Dein Pflaumen Pie sieht sehr lecker aus, da wäre ich gerne Dein Gast gewesen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Mmh, das klingt wirklich verführerisch.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. ohhhhhh der schaut guat aus,,,,,,
    do dat i ma gern ah STÜCKAL klaun,,,
    schau wos do fliagt....
    tzztzttt.. ne i wars nit...ggggg
    bussale und DANKE für de liaben WORTE
    bei mir bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva