Donnerstag, 24. Juli 2014

karamellisierte Butterküchlein ! * little butter & sugar cakes recipe

Ich habe es schon wieder getan. Wieder zieht Backduft durchs Haus. Momentan scheint der Backofen nicht mehr kalt zu werden. Wir hatten heute richtig angenehme Temperaturen unter 25° C. Da lebe ich so richtig auf. Alles was darüber liegt, hat zur Folge, das ich eigentlich nur paralysiert auf dem Sofa sitze und auf den kühleren Abend hoffe.
 

Heute aber nicht, da war ich schon ganz früh ganz fit, und habe überlegt, ob wir das richtige Wetter für Zimtschnecken haben - und habe mich dann umentschieden und richtig saftige Butterküchlein gebacken.




Den Hefeteig hatte ich schon gestern angesetzt, weil ich ausprobieren wollte, ob er dann "obergärig" und hin ist, oder ob er sogar besser wird. Ich finde er wird besser. 

Die Idee wollte mir nicht mehr aus dem Kopf, als ich im Fernsehen einen italienischen Pizzabäcker sagen hörte, das die Pizzateige vor 48 ! Stunden angesetzt wurden, damit sie schön feinporig sind. Das ist ja mal ein Zeitraum für Hefe. In vielen Anleitungen wird gewarnt, der Teig wäre dann hinüber. Das stimmt so aber nicht.
Der Hefeteig kolabiert - er geht also erst mächtig auf, und sinkt irgendwann wieder ein. Das hört sich ungut an, ist aber kein Problem, denn der eingesunkene Teig wird einfach nochmal kräftig durchgeknetet.Wirkt der Teig zu feucht, bzw. klebrig, einfach nochmals etwas Mehl unterkneten. Der Teig ist danach ganz normal.
 





Teig ausrollen, kleine Küchlein ausstechen. Teiglinge zu je 9 Stück auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen, nochmal 15 Minuten gehen lassen und dann kommt das Topping ! 






Die Teiglinge werden üppig mit zimmerwarmer Butter bestrichen und mit Mandelblättchen belegt. Nun ordentlich Zucker darüberstreuen. Hier heißt es " viel hilft viel "







Eine Kalorienbombe ist das sowieso, aber dafür sind die Teilchen schön klein. Nimmt man eine Kaffeetasse zum Ausstechen, bekommt man ca 18 Butterküchlein. Also hinein in den Backofen und solange backen, bis sie schön braun sind. Bei mir waren das ungefähr 15 - 20 Minuten.







Letzter Schritt : Genug Butter ? Für mich eindeutig nein. Also nochmal kleine Butterflöckchen oben drauf und wieder zurück in den Backofen. Grill anschalten und warten, bis der Zucker mit den Mandelblättchen und der Butter karamellisiert.



schon viel besser !



Zutaten:

Teig:
500g Weizenmehl 550er oder 450er
1 Päckchen Trockenhefe
100g Zucker
50g Butter für den Teig
250ml Milch
2 Eier

Belag:
ca 100g Butter
4 Eßlöffel Zucker
Mandelblättchenmenge nach Belieben 


daraus einen all-in-Teig herstellen:
 Also ohne Vorteig alle Zutaten ( zimmerwarm ! )  zusammenrühren, in eine Schüssel geben.
Ich habe den Teig bei Zimmertemperatur ein paar Stunden mit einem Küchentuch abgedeckt gehen lassen,
dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Zum Weiterverarbeiten wieder herausnehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Ofen auf 180°C vorheizen. Weiterverarbeiten wie oben beschrieben.



Abschließender kleiner Tip:
Wer gern saftigen Hefeteig mag: sofort nach dem Backen eine Tasse Wasser und eine
Backpinsel schnappen. Pinsel eintauchen und etwas Wasser über das Küchlein streichen,
das wirkt Wunder.


Seid lieb gegrüßt !
Eure Eva

Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    das Abendessen ist jetzt etwas über eine Stunde her und somit bin ich gut gesättigt, aber
    ich will JETZT so ein Küchlein!!!!!
    Hmmmm!!!!! Die sehen soooo lecker aus!
    Rate mal wer jetzt in die Küche geht und einen Hefeteig ansetzt.
    Noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    es ist abends halb 11 und hatte bis jetzt nur leichten Hunger, aber das ändert sich gerade gewaltig bei Deinen genialen Fotos... man sieht das lecker aus und ist ein rezept nach meinem Geschmack... vielleicht sollte ich doch noch schnell in die Küche gehen und teig ansetzen??? ****grübel
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Wunderschöne Bilder die richtig Lust auf die Butterküchlein machen.
    Eine schöne Alternative zum Blechkuchen .
    Das könnte ich jetzt auch zum Frühstück verdrücken ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,

    ohhhh die sehen aber sehr sehr sehr lecker aus :)
    Danke fürs Rezept.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. hallo eva, ich liebe ja hefegebäck und diese butter-mandel-teilchen sehen einfach zu köstlich aus! lecker, lecker :) herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Eva,
    die leckeren Teilchen werden gaaanz bald ausprobiert.
    Mmmmmmhhh, lecker, lecker:-).
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Silke
    ☆aus der Nähe von Lübeck☆

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva