Dienstag, 11. März 2014

... kleine "Platzhalter" * small place holders * fritillaria

Bei uns hat sich der Frühsommer wieder in einen normalen norddeutschen Frühling verwandet. Es ist morgens frostig und nebelig - bis die Sonne mittags alles aufwärmt und wir einen schönen sonnigen Nachmittag voller Vogelgezwitscher bekommen. Die Frühlingsblüher machen sich auf den Weg - aber bis
alles blüht, wird es jetzt doch noch etwas dauern.






Im Moment habe ich keine Frühlingsblumen im Haus, denn ich war am letzten Wochenende draußen auf dem Hof und habe Blumentöpfe und Blumenkästen mit den stolz erworbenen Frühlingsblumen bepflanzt. Die Töfe mag ich auch nicht ins Haus holen, erstens sieht ein Terracotta - Blumenkasten auf einem zierlichen Lacktisch seltsam aus - und zweitens wäre dann ja draussen eine Lücke in der "Blumendeko".

Ohne Blumen ist es aber auch etwas öd - darum habe ich meine Schachbrett-Seidenblumen dekoriert.


Als Platzhalter - bis ich mir echte aus dem Garten ins Haus holen kann.

Als Platzhalter doch sehr schön - oder ?
Liebe Grüße,
Eure Eva

Sonntag, 9. März 2014

ab ins Nest ! ... nests


Habt Ihr auch so ein ungewöhnlich herrliches Wetter ? Wir haben hier unglaubliche 20°C und ich habe das Wetter gleich dazu genutzt, das erste Mal draußen zu essen. Wir haben "angegrillt " - eingelegtes Fleisch, Würstchen und ganz lecker: Zucchini, Zwiebeln und Paprika - und dazu Kräuterschmand. Knackiger Salat und gegrilltes Fladenbrot. Es ist wie ein sehr geglückter Urlaubstag - und das in Norddeutschland Anfang März !

Die Rosen und wuchernden Clematis sind endlich zurückgeschnitten, die abgeblühten Frühlingszwiebeln habe ich im Garten verteilt. Büsche und Rosen sind ausgewickelt, die ersten Pflanzen habe ich auch schon um- und eingepflanzt  ... und das alles weit vor Ostern.


 
Unsere Amseln räumen gerade meinen Garten auf. Sie sammeln die kleinen Ästchen und Clematisranken und bauen ein Nest.

Also schnell die neuen kleinen Nester dekorieren - heute mal in braun - grau - rosa....




Ich hoffe, Ihr habt genauso schönes Wetter und hattet einen tollen Sonntag.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche !
Eure Eva






Samstag, 8. März 2014

Federn ! Feathers in the spring !




 
Der Frühling ist endlich da, und ich habe mir heute eine kleine Auszeit von der Shop-Arbeit genommen, die mich in den letzten Wochen komplett vereinnahmt hat. Ich werde noch zum Computer - Nerd, wenn ich nicht endlich wieder an die Luft komme.

Also habe ich heute den ganzen Tag draussen herumgewerkelt. Das Holzdeck vor der Haustür ist frisch geschrubbt, und nun nicht mehr moosgrün sondern - oh Wunder ! - holzfarben. Laub und vertrocknete Pflanzenteile sind in riesigen blauen Säcken verschwunden, und die Blumentöpfe sind frisch bepflanzt.

Es war ja so herrlich draußen, dass ich sogar mit meiner Tasse Kaffee auf der Treppe gesessen habe. Ich sehe aus wie Rotbäckchen - Werbung. Die ersten Sonnenstrahlen, und schon leuchte ich.

Das herrliche Licht habe ich gleich genutzt, um meine neuen Federn zu fotografieren:


ist das nicht schön ? Besonders die blaue ist doch herrlich !
... und es gibt noch ganz viele andere:

Federn vom Hahn:


... vom Fasan:


oder die hier - auch vom Fasan :


und hauchzarte kleine Wunder ... vom Stauß :

ich wünsche Euch einen federleichten Abend,

Mittwoch, 5. Februar 2014

Nelken - ganz opulent * carnations - pinks




Manchmal wundert man sich über sich selbst. Wie ich am Montag schon schrieb, ändert sich der Geschmack im Laufe der Zeit - oder wahlweise ändert die Zeit auch den Geschmack.
Ich hätte ja NIEMALS geglaubt, das ich vor irgendetwas in Rosa oder Pink stehen würde und mich sagen höre " Oh sieht das nicht wunderschön aus ?". 


Ich und Pink ? Niemals.
Rosa ? Von wegen.





Nun scheine ich inzwischen regelmäßig im Winter von einer Rosa & Pastellphase erwischt zu werden. Und wenn es ganz "schlimm " wird, dann kaufe ich mir sogar NELKEN ! Das war früher neben Spinnen-Chrysanthemen die aller aller scheußlichste 70er und 80er Jahre Blume, die man sich nur vorstellen kann.

Und nun das.

ICH kaufe NELKEN und bin begeistert von deren Schönheit. Sogar wenn sie pink sind.
Im Living Home steht so schön " Nelken: Blüten im Rüschenlook "


 ... mit Rüschen habe ich es nicht so, und deshalb habe ich meinen Nelkenstrauß einen Tag eher "indisch" und zum Ausgleich am nächsten Tag mit "Vintage schwarz-weiß" dekoriert.

 












und dabei wäre ich früher jede Wette eingegangen, das Nelken nun wirklich so ziemlich die einzigen Blumen - natürlich zusammen mit diesen grauenhaften Chrysanthemen  - sind, die mir NIEMALS ins Haus kämen. So kann man sich täuschen :



    ich habe Chrysanthemen am Ohr                                                und Nelken im Haus                 

 


und noch mehr Chrysanthemen und Amaryllis....




und finde das auch noch schön.






Autsch.
Und nun habe ich Euch eine Pink-Vergiftung verschafft. Oh je. 
Falls ich Euch nicht schon längst wegen des immensen Pinkanteils meines Blogbeitrages vergrault habe, hier noch die Entwarnung: der Rest der Woche wird garantiert ohne Pink auskommen. Nun reicht es sogar mir.

Liebe Grüße,
Eure Eva




Montag, 3. Februar 2014

Pink !

Ich habe mich in diese kleinen Wachteleier verguckt. Rosa und Pink. Wow. Ich habe gerade wieder meine Pastell und Pink-Phase. Das passiert mir regelmäßig mitten im Winter - vor Jahren noch undenkbar - ich und Pink ! - das kam ja überhaupt nicht in Frage. Inzwischen habe ich aber festgestellt, dass mich Pink immer mitten im Winter überfällt. Das ultimative Gegenprogramm zum Grau vor dem Fenster.


 



Wenn mir das Pink und Rosa zu aufdringlich wird, fülle ich die Wachteleier einfach in ein Weckglas.



Und nun schnappe ich mir die Stachelbeertorte, die ich heute gebacken habe und gehe zu meinen Eltern. 
Mein Vater hat heute Geburtstag und dann gibt es immer sehr reichlich sehr leckeren Kuchen für ganz viele Gäste.

 
Stachelbeertorte
 

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenanfang !
Eure Eva