Samstag, 25. Oktober 2014

Maschenprobe, es wird wollig weiß * mesh test, it becomes woolly white


In meinen unergründlichen Vorräten habe ich vor ein paar Tagen eine große Tüte extradicke wollweiße Schurwolle wiederentdeckt. Eigentlich sollte es mal ein ganz dicker Pullover werden.







Das ist schon ein bischen her. Da war mir schon im Herbst nach etwas wollig warmen. Je dicker die Wolle, umso besser, und im Winter bitte extradicke Pullover.


Inzwischen habe ich das "Glück" auch im Herbst meine hauchdünnen Sommerblusen tragen zu können, wahlweise mit dünnem Strickjäckchen. Also ist die Wolle nun frei für eine neue Idee. In einem meiner älteren Bücher ( Edle Maschen ) habe eine wunderschöne StrickDECKE gefunden und mich in die Decke verliebt.







Dazu, daß ich keine Decken mehr häkle oder so, sage ich lieber nichts mehr, denn das wird Decke Nummer 4

Sinn macht eine neue Wolldecke aber durchaus, denn wenn das Wetter huddelig und kuddelig wird, prügeln wir uns immer um meine schöne dicke Wolldecke. Eine Wolldecke für vier Personen ist wirklich knapp. Also weg mit den Vorsätzen und her mit den extradicken Stricknadeln.






Der Anfang ist gemacht. 3 der 28 Quadrate habe ich schon fertig.








Ich wünsche Euch ein kuscheliges Wochenende,
Eure Eva









Freitag, 24. Oktober 2014

mein kleines Muisje ! Rübli - Kuchen und so weiter * my little mouse ! Carrot cake et cetera


Heute gibt es Kuchen für mein Muisje-Meisje !




Das Mäuschen, das nicht so genannt werden will, weil es dafür schon zu erwachsen ist, bekommt von seiner Mutter einen schönen Kuchen aus Karotten und Mandelmehl. Mit kleinen rosa Meisjes  (Mädchen) Muisjes ( Mäusen ), das sind Zuckerkügelchen mit Anissamen in der Mitte ( ein Mitnehmsel aus den Niederlanden).

Es ist ein kleiner Wohlfühl - und "hab-Dich-lieb"- Kuchen. Ich bin überzeugt, sowas ist ganz wichtig. Luftig, süß, saftig und lecker - und sofern das bei Kuchen möglich ist - gesund. Wegen der 7 Eier und der 2 Karotten  und weil nicht nur böses weißes Mehl, sondern ganz viel Mandeln drin sind   ; )



Papierdeckchen unter oder auf den Teller ?




Ach, lieber auf den Teller, unter den Kuchen. Das sieht doch netter aus. Ganz wichtige Details sind die Puderzuckerschicht, die keinesfalls zu dünn sein darf, und natürlich rosa - weiße Muisjes ( Mäuschen )







*
 Rezept:

 für eine Springform mit 26cm Durchmesser

7 Eigelb
300g Zucker
1 Prise Salz, gemahlene Nelken, gemahlener Zimt
200 g feingeriebene Karotten
240g Mandelmehl ( oder 200g Mandelmehl und 40g Mandelblättchen )
50g Semmelbrösel
50g Mehl
1 TL Backpulver

Puderzucker
Muisjes ( Zuckerperlchen )


So wirds gemacht:

Springform mit Butter einpinseln, und mit Mehl einstäuben
Ofen auf 190°C vorheizen
Eigelb mit 200g Zucker, Salz, Zimt, Nelken im warmen Wasserbad schaumig schlagen.
Karotten mit den Semmelbröseln mischen und zusammen mit Mehl und Backpulver unterheben.
Eiweiß mit den restlichen 100g Zucker zu einem festen Eischnee schlagen und unter den anderen Teig mischen. Teig in die Springform füllen, glattstreichen und auf der 2. Schiene von unten ca 45 - 55 Minuten backen ( in meinem Ofen dauert es auch mal länger ).

Nach Garprobe aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. 
Mit Puderzucker einstäuben und Muisjes darüberstreuen ( oder rosa Zuckerperlchen )
Fertig.



*






Und weil das Meisje offenbar seine Familie lieb hat ( und wir natürlich das Mädchen ), haben wir auch was abbekommen.


Liebe Grüße,
Eure Eva



Ps: ja ja, so ist das. Da will ich es richtig machen, und mich bei der Übersetzung der "Muisjes" genannten Zuckerkügelchen nicht vertun. Die Zuckerdinger heißen übersetzt Mäuse. Wenn man aber stattdessen Meisje schreibt, werden es Mädchen....

Danke an Kerstin für den Hinweis und ihre schöne Erklärung im Kommentar!





Dienstag, 21. Oktober 2014

Häkeldecke aus Patchwork - Grannys * crochet blanket no. 3



Endlich ist es geschafft ! Gestern abend habe ich die letzten Streifen Grannys zusammengenäht, nochmal kontrolliert, ob alles vernäht ist, und mich um den Rand gekümmert. Nebenher habe ich meiner Familie in den letzten zwei Wochen erklärt, das das nun wirklich meine letzte Decke war. Genau wie nach Decke Nr.1 und Decke Nr.2


 
Hier ist also die Häkeldecke Nr. 3





Die meisten Muster kennt Ihr ja schon von den anderen Decken oder meinen bisherigen Posts. 
Neu ist die Mischung und der 5m lange Muschelrand in rosa.  




Die Granny Reste und Granny Muster, die bei mir im Korb lagen, sind nun verarbeitet. Es war eine ordentliche Puzzelei, bis ich eine vernünftige Farbverteilung hatte.

Angefangen hat es mit Resten und Mustern, dann tagelanges "dazu häkeln" der restlichen über 50 Grannys



Muster legen und Streifen zusammenhäkeln






 


Farblich blieb es wegen der schon vorhandenen Grannys im taupe / graubraun - Schema und rosa-lila Tönen. Plus etwas grün und einem Hauch türkis









Von dieser Farbkombination habe ich aber langsam auch genug. Darum ist es auch ganz gut, daß nur die Häkeldecke NR.1 bei uns geblieben ist. NR.2 hat meine Mutter bekommen und NR.3 wird demnächst verschenkt.



Die bisherigen Decken :
Nummer 1 : Oktagone in taupe ( hier )               Nummer 2 : Blumen Grannys ( hier )




Verarbeitete habe ichdie  überzähligen Blumen-Grannys von Decke Nr. 2 und ein paar Muster - bzw. Probegrannys. Ein paar neue Muster sind zwar auch dabei - dann aber in den gleichen Farben.
( alle Bilder sind zu den Posts verlinkt )


Blumengrannys http://seidenfein.blogspot.de/2014/09/gehakelt-blumchen-untersetzer-diy.html http://seidenfein.blogspot.de/2014/09/lila-hakelblumen-pflaumen-tarte-tatin.html



Leider sind nun fast alle Baumwollknäule verbraucht. Traurig bin ich nur wegen meiner Dänemark - Baumwolle. Mit deutlich unter 2€ pro Knäul, wunderschönen & vielen vielen Farben, einer tollen weichen Qualität und mattem "Finish", waren sie mir ans Herz gewachsen. Nachdem ich aber seit meinem letzten Wolleinkauf im April sehr viel gehäkelt habe, ist nun fast nichts mehr da. 

  Ich durchsuche gerade die Wolläden nach Alternativen. 


Und wie das so mit dem "nie wieder" und "das ist das letzte Mal das ich .... (Häkeldecken) mache" ist: ich habe natürlich schon wieder neue Wolle gekauft. 
Diesesmal in grün. Soweit zu meinen Vorsätzen.


Liebe Grüße an einem häkelfreien Tag
von Eurer Eva

Samstag, 18. Oktober 2014

Fuchs - DIY mit Buchseiten * fox DIY with old book pages

Heute habe ich ein kleines DIY für Euch. Ganz simpel mit wenig Material und noch weniger Aufwand. Man braucht dazu nur etwas altes Buchpapier und einen Farbdrucker.


Ich habe einen Tintendrucker - der funktioniert recht gut, gestochen scharfe Bilder werden es nicht, dafür wäre wohl einen Farblaser besser.





Bei "the graphics fairy" gibt es sehr viele schöne Vintagemotive, die man kostenlos herunterladen darf. Ich habe mir einen Fuchs herausgesucht - der passt für mich optimal zur Herbstzeit.
Eine Buchseite herausschneiden und mit Washi-Tape auf A4 Druckerpapier befestigen.





Ausgedruckt sieht es dann so aus .... wenn es klappt. Bei meinem ersten Versuch waren die Ohren auf dem Druckerpapier. Das war also nichts, neuer Versuch mit einem kleineren Motiv... besser:






Ab in einen Rahmen...


  .... ein bischen Herbstdeko dazu.





und jetzt muß ich nur noch schaffen, alles hochzuladen. Denn leider habe ich hier ständig 
Crashmeldungen von Google. Tststs, wie soll man da denn vernünftig bloggen ?



so, jetzt wieder ab zur Häkeldecke, da ist noch määääächtig viel Näharbeit nötig.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag !
Eure Eva










Mittwoch, 15. Oktober 2014

Häkeldeckchen ! * Crochet doilies

Irgendwie bin ich im Moment flach. So ähnlich wie die kleinen Häkeldeckchen, nur liegen die auf dem Tisch - und ich auf dem Sofa. Manchmal ist das so, ich bin ein bischen vergrippt und darum auch nur semi - fleißig oder motiviert. Dennoch. Etwas mit den Händen zu tun ist prima, wenn ich etwas gegen meine Langeweile machen möchte.

Der Kopf darf dann Lieblingsserien schauen, und ich bin ein bischen beschäftigt. Das geht auch relativ flach auf dem Sofa hingestreckt. Ich verbessere den Tag mit ein bischen Schokolade und häkle so vor mich hin. Solange die Familie unterwegs ist, teile ich mir mit Mr. Murphy das Wohnzimmer. Der ist gut erzogen und überläßt mir das Sofa - er versucht höchstens eines der unzähligen kuscheligen Kissen oder einen Bissen Schokolade zu mopsen - was beides strengstens untersagt ist.




Drei Blau- bzw. Grüntöne als Häkelgarn, ein bischen naturfarbenes Garn und jeweils ca. ein Stündchen später liegen drei kleine Häkeldeckchen auf meinem Tisch. Wie gesagt bin ich ja gerade nicht so fleißig, und häkle ganz langsam vor mich hin.








Ein bischen kitschig sind sie schon, besonders die mit dem Rand aus Mäusezähnchen, aber das darf ruhig auch mal sein, ganz besonders dann, wenn ich mich aufmuntern möchte. 





Eigentlich hätte noch so ein süß-kitschiges Rosa dazugehört, aber das Garn dafür habe ich für die Häkeldecke Nummer 3 aufgebraucht. An besagter Nummer 3 häkle ich gerade die letzten Grannys.
92 Grannys sind schon geschafft.


Dieses Mal wird es eine Patchwork-Grannydecke aus ein paar kleineren "Resten" die ich in den letzten Wochen und Monaten gehäkelt habe. Die haben lose herumliegend darauf gewartet zu irgendetwas vernäht zu werden. Weil um die 40 Stück aber nicht für eine ganze Decke gereicht hätten, habe ich  noch 56 Stück dazugehäkelt. Bald wird gepuzzelt und dann zusammengenäht.


Es soll mal wieder ein Geschenk werden ....

Liebe Grüße
Eure Eva