Montag, 6. November 2017

Scharfer Birnenkuchen * recipe * spicy hot pear cake

Jetzt wo es draußen ungemütlich wird, der Wind anfängt in Finger und Ohren zu beißen, während einem der Nieselregen in den Nacken peitscht ... liebe ich es ofenwarme würzige Kuchen zu essen. Am liebsten mit einer schönen Portion Sahne, die dann auf dem warmen Teller verläuft. Oh lecker !
 



Heute habe ich Euch mein neues Rezept für einen heißen Birnenkuchen aufgeschrieben. Ich fand die Vorstellung nur so einfach Birnen statt Äpfel zu verwenden ein bischen langweilig und habe den Kuchen mit kandiertem Ingwer und reichlich Pistazien aufgepeppt. Ich finde ihn mega lecker - und ganz witzig, daß er sogar nach dem Abkühlen noch hot & spicy = heiß & scharf war.







 Rezept 
für eine 26er Springform

Teig:
250g Mehl + etwas für die Arbeitsfläche
1 Prise Salz
50g Zucker extrafein 
250g Butter in kleinen Würfeln
2 mittelgroße Eier
1 Eßlöffel Wasser


Belag:
3 Eßlöffel Ingwermarmelade 
30g Ingwer in sehr kleine Würfel geschnitten
60g gemahlene Mandeln
4 -5 große feste Birnen
1 Eßlöffel Zitronensaft
60g brauner Zucker
eine Messerspitze gemahlene Nelken
1/2 Teelöffel Zimt 
4 Eßlöffel gehackte Pistazien
 

dazu: 
 gesüßte geschlagene Sahne




Zubereitung:

Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und Zucker, Butter, Eier und Wasser hineingeben. Nach und nach mit dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig zu krümelig ist, etwas kaltes Wasser einarbeiten. Den Teig in einer verschlossenen Schüssel ca 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

 Den Backofen auf 200°C vorheizen, die Springform buttern und bemehlen.

Etwa 3/4 des Teigees zu einer Kugel formen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen, der einen Durchmesser von ca 30cm hat. Die Springform damit auskleiden. Der Teig wird an den Seiten überstehen - auf etwa 2cm Höhe zurechtschneiden. Den noch übrigen Teig ausrollen und in dünne Streifen schneiden.

Den Teigboden mit der Ingwermarmelade bestreichen und im Anschluß mit einer Gabel einstechen. Mandelpulver auf dem Boden verteilen. Die Birnen waschen und vierteln, Kerngehäuse herauslösen und jeweils in 4 Spalten schneiden. Die Birnenspalten in eine Schüssel geben und vorsichtig mit Zitronensaft, braunem Zucker, Nelken, Zimt und den Ingwerwürfelchen vermischen. Vorsichtig auf den Teigboden geben und verteilen.

Die Teigstreifen werden gitterförmig auf dem Belag angeordnet. Mit etwas Wasser bestreichen und am Rand leicht andrücken. Überstehenden Teig abschneiden.

Bei 200°C ca 50 Minuten im Ofen goldgelb backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
Nun die Sahne schlagen und etwas süßen.

Ist die Sahne geschlagen, kann der Kuchen mit den Pistazien bestreut und serviert werden.
Wer mag, streut noch etwas Puderzucker darüber.
Dazu gibt es die Sahne ....



ein leckerer, simpler heißer Herbstkuchen



wie schade daß man den Duft nicht mitsenden kann: 
es duftet nach Birnen, Zucker und Gewürzen - ein schöner warmer Herbstduft


 Lasst es Euch schmecken und gutgehen,
Eure Eva* 



*die gerade im Auto auf dem Weg nach Hause sein wird,
nach einem weiteren DIY Bloggertreffen






Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    sehr lecker schaut dein Birnenkuchen aus, da fällt mir der Film ein, Birnenkuchen mit Lavendel, hast du den Film gesehen? ein zauberhafter Film.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  2. ICH kann ihn riechen !!! :) ... der wird prombt morgen gebacken - das Rezept find ich total verlockend!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  3. das sieht aber mal lecker aus
    ich habe noch nie einen Birnenkuchen gegessen ;)

    ich kann mir vorstellen dass er ganz toll duftet und auch schmeckt

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva