Freitag, 9. Juni 2017

kleine Änderung , große Wirkung * DIY * Window update


 


In unserem Wohnzimmer haben wir eines der letzten Orginalfenster im Haus. Es ist aus Holz, hat 4 Flügel die nach außen öffnen und einen schönen Holzinnenrahmen. 

Das Einzige, was irgendwie unmotivert aussieht , ist die obere Kante - die war bisher schlicht aus Putz und sah aus wie aus der Wand geschnitten. Mich hat das schon ewig gestört, denn eigentlich ist das eine moderne Optik, die aber nicht zu den alten Fenstern passt.









Seit ein paar Wochen sehe ich mir als bekennender Serien - Junkie Fixer Upper auf Sixx an. Bei Fixer Upper werden alte heruntergekommene Häuser umgebaut und mit viel Fein- und Stilgefühl umgestylt. Hach - das ist ja mal eine Motivationsserie für mich, denn unser Haus ist über 100 Jahre alt und verträgt noch reichlich handwerkliche Zuwendung und es hilft mir auch noch einen Rest Motivation für den Wohnwagenumbau aus mir herauszuquetschen.












Während ich mir also beim Ansehen der Serie wieder Motivation fürs "Schönermachen" des Wohnwagens hole, geht mir in Bezug auf das Fenster endlich ein Licht auf. Und noch zwei bis zehn andere, was die mögliche Wohnzimmergestaltung betrifft. Da aber erstmal der Wohnwagen dran ist, habe ich mir nur das Fenster vorgenommen  um wenigstens schonmal anzufangen.


Das schlichte Fenster hat nun einen altmodischen Abschluß nach oben, den wir aus einer gefrästen Baumarkt - Fußleiste, einer schmalen Holzleiste und einer schön gefrästen Bilderleiste zusammengeleimt haben. Der Rahmen wertet schlagartig die Optik des Raumes auf, natürlich auch, weil ich den ganzen Rahmen und das Fensterbrett frisch lackiert habe. Knall Weiß. Der Raum verträgt das.







Die Fensterscheiben mit Rahmen und Beschlägen sind später dran, denn das wird aufwändiger. Die Gläser sollen gegen Isolierglas-Scheiben ersetzt werden, die Rahmen müssen geschliffen werden, die Metallteile möchte ich gern unlackiert und nur gefettet haben. Aber das wird noch dauern. Erst kommen Wohnwagen und Urlaub. Denn den Wohnwagen brauchen wird in diesem Sommer, wenn es nach Schweden geht.










So, ich bin dann mal wieder weg, ich muß noch den letzten von 11 Bezügen und  6 Vorhänge für den Wohnwagen nähen. Und dann fehlen noch die Mückengitterfenster, und und und
Die To-Do-Liste will einfach nicht kürzer werden ...




Macht es Euch schön !
Eure Eva



Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    das sieht toll aus!
    Mir hätte auch etwas gefehlt, jetzt ist es komplett.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    das schaut superschön aus, würde mir auch gefallen, aber bei so supermodernen Fenstern wie wir sie haben, schaut das leider nix aus.
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht dir das Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Ich finde die Sendung Fixer Upper sich super.
    Was für ein Unterschied, kann man da nur sagen.
    Kompliment, das war ein genialer Einfall von Dir.
    Bin schon gespannt wenn Du uns Fotos vom Wohnwagen zeigst. Ist schon toll, ein zweites Zuhause auf Rädern.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, das Fenster hat total gewonnen. Ideen braucht man halt!
    Ich bin übrigens auch bekennender Fan von Fixer Upper. Kennst Du schon Joannas Blog?
    https://magnoliamarket.com/blog/
    Es lohnt sich, dort mal zu stöbern.
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  5. Wooow.. Eva, ich bin total begeistert. Aus Deinem ungeliebten Fenster (wobei das Fenster an sich und samt Rahmen wunderschön ist!!) ist nun ein herrlicher Blickfang geworden. Sauber gearbeitet! Was für ein schöner Anblick! Auf Sixx läuft die Serie? Da muss ich doch mal schauen ;)) Ganz liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das Fenster sieht ja jetzt genial aus!!! Passt perfekt. Na, da hast Du noch einiges vor für Deinen Wohnwagen, aber es wird sicher toll! Wir werden im Sommer auch ein paar Tage in Schweden sein, bevor wir dann in unsere alte Heimat Norwegen fahren werden. Wir freuen uns schon total.
    Liebe Grüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Genial gelöst
    Super. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva,
    das ist ja eine tolle Lösung.
    Diese Fernsehsendung kannte ich noch nicht, Danke für den Tipp, wahrscheinlich bekommt man mich dann auch nicht mehr vom Fernseher weg.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva, ich fand jetzt einfach den Titel dieses Blogbeitrags erst mal so interessant irreführend und war dann mega überrascht, worum es geht :) - also wirklich um ein Fenster! hatte mich schon gefragt, wie sich ein Windows update wohl selber machen lässt (DIY) ;) Und jetzt bin ich gespannt auf die Wohnwagenfotos! Viel Freude und Erfolg und Durchhalten dabei- das lohnt sich bestimmt!!! martina
    martina

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva