Samstag, 17. Dezember 2016

17. Dez ★ häkel einen Mistelzweig ! ★ crocheting a mistletoe !







Bei der Überlegung, was ich noch weihnachtliches häkeln könnte  - mal abgesehen von Ilex oder Tannen, denn die hatte ich schon - oder Sternen, davon habe ich auch schon diverse Varianten - hat sich ein Mistelzweig nahezu aufgedrängt.







Misteln zu häklen kann ja eigenlich nicht so schwer sein - dachte ich - und das stimmt, wenn man konzentriert bei der Sache ist. Eigentlich wiederholt sich nämlich alles, aber ein bischen aufpassen muß man schon, denn der kleine Mistelzweig ist nicht zusammengenäht, sondern am Stück gehäkelt.










Seidenfeins Mistletoe - Häkelschrift 


... zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken ! ....






Anleitung: nun Schritt für Schritt ....


zuerst 8 Luftmaschen für den mittleren Stiel häkeln, 
dann 6 Luftmaschen für den ersten Blattstiel
dann beginnt das 1. Blatt:
mit  8 Luftmaschen ( =22 Luftmaschen) 



nun wird "zurück gehäkelt"
in die 6. Luftmasche wird 1 Stäbchen gehäkelt,
in die 5. Luftmasche 1 doppeltes Stäbchen,
in die 4. Luftmasche 1 Stäbchen
in die 3. Luftmasche 1 Stäbchen
in die 2. Luftmasche 1 halbes Stäbchen
in die 1. Luftmasche eine Kettmasche



dann beginnt das 2. Blatt wieder mit 8 Luftmaschen
( nach der Anleitung, genau wie das 1.Blatt )




Das zweite Blatt wird mit einer Kettmasche in der letzten Luftmasche des Blattstiels befestigt.
nun folgen weitere 5 Kettmaschen in die restlichen 5 Luftmaschen des Blattstiels 




Nun wieder 6 Luftmaschen für den nächsten Blattstiel häkeln +
8 Luftmaschen für das nächste Blatt
Das Blatt wie in der obenstehenden Anleitung häkeln



nun wiederholt sich alles....
















 der Mistelzweig ist nun fertig



wer mag, kann nun noch kleine weiße Beeren häkeln.
Hier die zuerst die komplette Häkelschrift:




in einen Maschenring werden 2 Luftmaschen und 7 Stäbchen gehäkelt, der Maschenring wird zugezogen, und die Runde mit einer Kettmasche geschlossen



3 Luftmaschen ersetzen das 1.Stäbchen, in die nächste Masche wird ein Stäbchen gehäkelt, die 3 Luftmaschen und das Stäbchen zusammen abmaschen. Nun wieder in die nächste Masche ein Stäbchen häkeln, letzte Masche bleibt auf der Nadel, in die Folgemasche ein Stäbchen häkeln und alles zusammen abmaschen und so weiter. Insgesamt wird 4x zusammen abgemascht. Die Runde wird mit einer Kettmasche geschlossen. Es ist eine kleine Beere entstanden.



Fäden vernähen und mittig zwischen den Mistelblättchen annähen.






Ich finde den Mistelzweig als Anstecker sehr sehr niedlich - ganz kitschig an Heiligabend an der Strickjacke oder mehrfach gehäkelt auf  Serviettenringe genäht sind diese kleinen Häkelteilchen sehr hübsch. Ich muß meins noch plätten und die kleinen Beeren aufnähen - dann fehlt nur noch ein Anstecker, damit ich das kleine Ding zu Weihnachten tragen kann.







So, das war meine Samstagsidee für den Blogkalender !
Macht es Euch schön,
Eure Eva !








Kommentare:

  1. So eine nette Idee, vielleicht schaffe ich es auch noch eines zu Weihnachten zu häkeln.
    Du bist so kreativ.
    Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva, wie hübsch und du gibst dir Do viel Mühe - vielen Dank für die Anleitung! Ich bin noch am Kuschelpolster und Känguru häkeln, Mistelzweig muss wahrscheinlich bis 2017 warten um realisiert zu werden.....

    Liebe Grüße aus Österreich Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva, vielen Dank für die reizende Anleitung. Ist die schön ...
    Das werde ich "zwischen den Jahren" sicher probieren.
    Ich habe mich jetzt mal bei dir eingetragen und auch verlinkt - ich bin gespannt auf deine weiteren Blogeinträge und
    schaue mir erst mal in Ruhe deinen feinen Blog an.
    Hab einen wunderschönen 4. Advent! ♥lichst grüßt Gisa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    Du häckelst immer so hübsche Sachen.
    Der Mistelzweig sieht super aus :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    oh das ist wieder eine ganz zauberhafte Häkelidee, dieses Jahr schaffe ich das nimmer, aber nächstes Jahr bestimmt.
    Toll gemacht, hab es fein, herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva