Donnerstag, 31. Dezember 2015

Glimmer, Glamour und Wahrhaftigkeit * glitter, glamour and truthfulness


Glimmer, Glamour und Wahrhaftigkeit - das alles wünsche ich Euch und uns nach einem aufregenden, schönen, anstrengendem und manchmal auch schwierigem Jahr.





Die Papierkraniche habe ich aus chinesischem Glückspapier gefaltet - was sehr hübsch aussieht, und vielleicht doppelt so gut wirkt - wer weiß ? Der Kranich ist ein Symbol für Glück und Langlebigkeit - und davon hätte ich gern reichlich, insbesondere letzteres.

Allerdings müßte ich 1000 Stück davon falten. Nun ja - 10 habe ich schon - und die teile ich mit Euch. Vielleicht schaffe ich 1000 bis zu meinem nächsten Geburtstag, aber das wird knapp. Dann würde ich sie auf Schnüre ziehen und quer über den Hof spannen. Das wäre ein Hingucker, und vielleicht vielleicht ... Langlebigkeit wäre doch etwas sehr Feines.






Mein Blick zurück auf dieses nun vergangene Jahr ist ein guter. Es ist für mich ein geschenktes Jahr. Mit Auf's und Ab's. Vieles hat sich verändert und vieles neu sortiert. Sehr vieles hat sich nach einigen Schwierigkeiten zum Guten gewendet. Ich habe mich von lieben Menschen verabschiedet und kleine neue Menschen begrüßt. Ich habe gelernt Augenblicke des Glücks in jedem Tag zu finden, und die habe ich oft mit Euch geteilt. Das ist das, was ich unter Wahrhaftigkeit verstehe.





Mich hat eine liebe Leserin angeschrieben und gefragt, ob das nicht vielleicht meine Fassade ist. Die Frage finde ich gut und richtig. Meine Tochter meinte dazu: " der Blog ist nicht dein Tagebuch, es ist dein Poesie-Album ". Eine kluge Antwort, denn sie trifft es. Ich nehme Euch gerne mit in meine Welt, und zeige Euch, was ich mag, mache, liebe und mitteilen mag. Schönes teile ich mit Euch, unschönes normalerweise nicht.






Warum ? Weil mich das nicht fröhlicher macht und in der Regel auch nichts besser davon würde. Der Blog ist mein Hobby, und Hobbies sollen Spaß machen. Und weil hier auf meinem Blog so viele liebe Menschen unterwegs sind, bekomme ich oft richtig schöne Kommentare. Das freut mich immer mächtig.






Und darum wünsche ich Euch und mir ein weiteres - bevorzugterweise sehr schönes - weiteres Jahr, auf dem Blog und noch mehr im "echten" Leben. Und wenn ein bischen Glimmer und Glamour darin vorkämen, wäre das durchaus in Ordnung.



Habt es schön,
liebe Grüße ! Eure Eva




Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    Einen sehr schönen Post hast du geschrieben! Ich bin sehr gerne auf deinem Blog unterwegs und ich wünsche dir und deiner Family ein gutes und wahrhaft schönes neues Jahr 2016.

    liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    das hast du so schön geschrieben.
    Bleib wie du bist, ich bin sehr gerne hier bei dir.
    Dir alles,alles Gute für 2016.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    freue mich sehr über deine Worte und dein Posiealbum wie es deine Tochter beschreibt. Möchte dir viel Glück und tausend Kraniche wünschen die dir durchs nächste Jahr helfen und viele schöne Augenblicke schenken. Bin am Blümchen häkeln die Anr egung hab ich aus deinem Posiealbum und freue mich wenn du wieder welche päsentierst. Die besten Grüße sendet Judith.....

    AntwortenLöschen
  4. Der Blog als Poesie - Album, welch schöne Idee! Diese Funktion hat er meist auch für mich ( sonst hätte ich das letzte Jahr kaum ertragen können ).
    Schön, dass du mit deinen poetischen Beiträgen zu meinem Wohlfühlen beiträgst! Dank dafür!
    Alles, alles Gute für 2016!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    ohne dein Poesie-Album (kann ich für meinen Blog nur bestätigen. Kluge Tochter!) würde mir absolut was fehlen.
    Für 2016 wünsche ich dir Gesundheit und Zufriedenheit. Das Glück wird sich automatisch dazugesellen. Herzliche Neujahrsgrüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva.
    ich wünsche dir für 2016 , all das was du dir wünschst. Tausend Kraniche besonders. Ich stelle mir das wunderschön vor, wenn diese im Hof, einen willkommen heißen. Ein sehr schöner Brauch , nur ein bisschen anstrengend? Aber ich denke 1000 wirst du schaffen, du bist eine starke Frau. Dein Posiealbum (so schön ) möchte ich nicht mehr hergeben, blättere sehr oft wieder hinein und erfreue mich an dem Schönen und deiner Worte. Habe ich mir doch tatsächlich Wolle gekauft ... So ewig nicht mehr gehäkelt und mit dem Herz begonnen, nun ... Ich glaube ich muss noch ganz schön üben... Ich scheine mich zu verzählen... das Herz sieht irgenswie kürzer aus... Aber es bleibt immer noch ein Herz , das ist wichtig .
    Alles Liebe
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    Ich wünsche Dir von Herzen ein glückliches Neues Jahr.
    Es ist schön das es Dich und Seidenfein gibt :-)
    Ich freue mich sehr auf ein gemeinsames 2016.
    Alles Gute,
    Sabinef

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva, ich lese deinen Blog nun schon über ein Jahr. Immer wieder schaue ich rein, empfinde das Lesen als kleinen Urlaub vom Alltag und lasse mich wahnsinnig gerne inspirieren. Ich wünsche dir viel Gesundheit und eine große Menge wunderschöner Momente fürs neue Jahr . Ganz liebe Grüße aus den österreichischen Alpen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva, ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein ganz wundervolles und positives neues Jahr !!!
    Wieder einmal soo ein schöner Beitrag !
    Darf ich Dich fragen, wo Du das hübsche Glückspapier gekauft hast ?
    Das gefällt mir ausgesprochen gut und es juckt in den Fingern wieder mal zu falten :-)
    Ganz liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi !
      Das Glückspapier gibt es sehr günstig im Asia-Laden.ca 20 Blatt ( ich habe noch nicht nachgezählt ) in ca 15x16 cm für 1€ . Ich habe sie quadratisch zugeschnitten.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  10. Hallo Eva,seit einiger Zeit lese ich deinen Blog und bin berührt,wie du die Tage erlebst.So ist es mir nicht möglich und so fühle ich mich “ mitgenommen“ in deine Welt.
    Deine Gedanken zum Jahresrückblick sind treffend für so manche Momente,die ich auch erlebte.
    Liebe Eva,bleib gesund und glücklich,
    Grüße von Chris

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Eva ich wünsche dir und deiner Familie ein Glückliches Neues Jahr.Ich bin gerne hier um zu lesen,mir gefällt dein Blog.Mach weiter so und ich bin schon gespannt was hier 2016 alles schönes zu finden ist.Lg Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva, dein Blog und deine Beiträge gehören zu den Schönsten im worldwideweb und ich freue mich immer so, wie du das machst! An dieser Stelle mein herzlichster Dank für deine Inspirationen, Anleitungen und herrlichen Fotos! Ich wünsche dir ganz viele viele Kraniche für 2016 - bleib gesund und fröhlich!
    Liebe Grüsse von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Daaaaaaaaankek für Deine lieben und vorallem treffenden Worte zu Blog oder nicht Blog, zu schönem Schreiben oder doch nicht. Du schreibst mir von der Hand. Danke. Auf ein weiteres interessantes Bloggerjahr! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    ein bisschen spät sehe ich Deine nette Antwort auf meine unverblümte Frage auch hier im Blog. Sie war ja nicht böse gemeint, wie schon gesagt, sondern nur aus der Neugier heraus geboren. Und deshalb werde ich - die bisher hauptsächlich über das Unschöne im Leben gebloggt hat - mich künftig vielleicht auch besser dem Poesiealbum unter meinen Blogs widmen und nicht mehr der brutalen Wirklichkeit, denn die schmerzt ja meist doch ziemlich. Also: wie "Silbermond" allen Ballast abwerfen, Krankheit und Tod hinter uns lassen und auf in eine fröhliche Zukunft.
    Ja, das meinte ich mit der Fassade.
    Bei mir wäre das Fassade. Aber diese "Fassade" ist komischerweise das, was Menschen wie uns als Stärke ausgelegt wird/würde. In meinem Fall: Ein Kind mit einer seltenen Behinderung haben, Brustkrebs gehabt haben aber trotzdem fröhlich über die bunte Welt bloggen. Ich finde das eigentlich schräg, aber so ist die Welt nunmal. Da die Realität zu brutal ist, sehnen wir uns nach den schönen, einfachen Dingen und finden sie u.a. bei Dir.
    Na ja, mal sehen, was das Jahr bringt.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute, für Dich privat und für Dein großes und erfolgreich ausgelebtes schönes Hobby!
    Deine Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta !

      Ich habe Deine Frage nicht böse aufgenommen, sondern habe erst einmal gestutzt und dann überlegt, wie ich es für mich empfinde. Es war ein Anlaß über das bloggen nachzudenken, wie schon öfter im letzten Jahr.

      Du weißt ja, das ich Deinen Blog sehr mag. Er ist ein Tagebuch, in dem ein Leben so geschildert wird, wie es manchmal ist. Du mutest Dir und den Lesern das blanke Leben zu. Auf Deinem Blog wohnt das Licht neben dem Schatten. Richtig oder falsch gemacht ? Es kommt darauf an, was man will.

      Mein Blog hat sich so entwickelt. Weg vom reinen Dekoblog, weil sich immer kleine Annekdoten eingeschlichen haben und ich beim Dekorieren kein wirklicher Trendsetter bin. Ich dekoriere zwar alles, was bei 3 nicht auf dem Baum ist, aber ich verbringe kaum Zeit mit dem Suchen neuer Trends oder Dekoartikeln. Ein Wohnblog geht auch nicht, denn so mondän oder außergewöhnlich ist unser Häuschen auch nicht. Nur basteln und handarbeiten ist mir viel zu anstrengend.

      Und so ist nach 5 Jahren bloggen aus "seidenfeins Dekoblog" "seidenfeins ... vom schönen Landleben" geworden. Ich hätte nie den Mut so zu schreiben wie Du, kann aber vieles nachempfinden. Bei dieser ekelhaften Krankheit sitzt der Tod mit am Tisch.

      Selbst krank zu sein und die Verantwortung für ein behindertes Kind zu haben ist eine Herausforderung und Zumutung des Lebens. Das Leben ist ungerecht, aber ich lasse mich vom Schicksal nicht auf die Seite schubsen. Ich habe vor zurückzubeißen, indem ich alles genieße, was geht und solange es geht.

      Wenn Du auf Deinem von mir sehr geschätzten Blog das Unschöne im Leben, die Zumutungen des Alltags und die schönen kleinen Momente zeigst, ist das für mich etwas Besonderes und Seltenes. Du weißt hoffentlich das ich das bewundere. Mein Weg damit umzugehen ist einfach anders.

      Ich wünsche Dir ein leichteres Jahr als das vergangene, Mut und Zuversicht, Rückhalt und an erster Stelle Gesundheit.

      Eva

      Löschen
    2. Liebe Eva,

      ich danke Dir für Deine wirklich lieben, tröstenden und aufmunternden Worte. Ich gucke mal, was ich draus mache. Das Texten machte ja auch Spaß, irgendwo, auch wenn man die brutale Wirklichkeit vertexten musste. Wie drückt man das aus? Immer wieder eine Gratwanderung.

      De facto ist es aber so, dass die ganze Krebstherapie unheimlich geschlaucht hat, ich auch immer noch mehr Schlaf brauche (ganz davon abgesehen, dass mir die doofen Fingernägel immer noch ständig brechen und einreißen) und man dann entscheiden muss, wie´s weitergeht. Was wichtig ist. Arbeiten, Kinder betreuen, Haushalt... Abends erschöpft neben der Tochter einschlafen. Wo sind die Prioritäten, wenn alles Wichtige getan ist? Ich werde weiter nach dem "perfekten Ding" suchen, dem Schönen, dem Zauber im Kleinen und deshalb wäre dann das bloggen über die bunte Welt quasi ein Nebenprodukt. Wie Du sagst: bloggen über Dinge, die man sowieso macht. Das ist effektiv. Deshalb wäre der Weg weg vom realen Leben hin zum Poesiealbum der Weg zu mehr Effizienz im Hobby. Mal sehen, ob ich das aushalte oder ob mir dann doch wieder die Finger jucken. ;-)
      Danke für Deine Zeit!

      Deine Lotta

      Löschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva