Freitag, 18. Dezember 2015

18. Engelsaugen : ein bischen öko für Hipster * angels eyes ( recipe ) for hipsters

Ich gestehe, daß ich einer dieser übriggebliebenen 80er Jahre Ökos bin. Hach das war schon eine tolle Zeit ! Was über die Jahre geblieben ist, ist ganz am Rande auch die Vorliebe zu Vollkornmehl, Dinkel und verrückten Mehlmischungen, die zu meiner Zeit keiner freiwillig verwendet oder gar gegessen hätte - außer natürlich die Ökos, diese Pullover strickenden, Bäume rettenden Verrückten.




Um Vollkornkuchen oder Kekse essen zu können, mußte man schon mit dem Zug nach Braunschweig fahren und dort in eine Vollkornbäckerei gehen, von der gemunkelt wurde, sie würde womöglich von Krishna - Anhängern betrieben. Uuuuuuhhhhh, das war ganz verdächtig. Der Kuchen war aber der Hammer. So was von lecker ! Wenn man Vollkorn mag. Ich mochte.


Irgendwann war es dann total chic, Vollkornmehle zu verwenden und es gab sogar in handelsüblichen Zeitschriften Rezepte ! Aus dieser Zeit ist mein Engelsaugen - Rezept. Mit Vollkornmehl aus Dinkel oder Weizen. Ich nehme immer Dinkel, weil er ein bischen nach Nuß schmeckt.


Inzwischen sind Vollkorn-Rezepte wieder angesagt - allerdings ist dieses Rezept nur ein bischen hip, denn es ist nicht vegan.... was aber nichts daran ändert, daß ich es super lecker finde. Es ist durch das Vollkornmehl nicht so süß wie andere Marmeladenkekse mit weißem Mehl und das Hagebuttenmuß passt perfekt dazu.





REZEPT
für ca 75 Stück

1 unbehandelte Zitrone
300g vollkornmehl ( Weizen oder Dinkel )
200g Butter
100g brauner Rohrzucker
1 Prise Salz
1 Ei

Füllung:
ca 200g Hagebuttenmus ( Marmelade )
 

Die Zitrone heiß abspülen und abtrocknen. Die Hälfte der Schale fein abreiben und zusammen mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Zuerst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt ungefähr eine Stunde kaltstellen.

Backofen auf 175°C bzw 150°C Umluft vorheizen.


Teig zu ca 2-3 cm dicken Strängen rollen, daraus kirschgroße Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In jede Kugel eine tiefe Delle drücken. Etwas Hagebuttenmus in die Mulde geben. Die Plätzchen ca 10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. 


 



Wenn das Hagebuttenmus zu viel Wasser enthält, einfach direkt nach dem Backen nochmals etwas Hagebuttenmus nachfüllen. und in der Restwärme des Ofens etwas nachtrocknen lassen.





Ich stelle mir jeden Advent die gleiche Frage - vielleicht wißt Ihr die Antwort - : Warum heißt dieses Gebäck Engelsaugen ? Ich hoffe mal nicht, daß Engel rote Augen haben, das fände ich doch etwas beunruhigend .....


Ich wünsche Euch einen friedvollen Abend,
Eure Eva



Kommentare:

  1. MEI da fallt ma ein das i damals oah FREINDINN ghabt hab
    de wos ah sooo ah ÖKOTANTE war
    i woas no das i damals ganz ungläubig beim KEKSAL backen
    zuagschaut hob....und i ganz verwundert war
    das sie des MEHL in aner soooo MÜHLE selber gmalen hat,,,,gggggg

    de ham aber nit sooooo guat ausgschaut wia deine......freu....freu.....

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, damals hat der Herr K. auch montags die wöchentliche Brotration gebacken, bis er merkte, dass Frau & Tochter lieber mal frisches Brot im Laden kauften ( Bio allerdings ). Mein schlimmsten Erlebnis: Ich bestellte mir am ersten Abend in Venedig Pasta und freute mich riesig auf den Geschmack der italienischen Teigwaren. Und dann waren das graue Vollkornspaghetti. Und so schmeckten sie auch.-
    Weihnachtsplätzchen backt der Herr K. seit Jahren wieder nach den alten Rezepten, damit sie wieder schmecken wie in Kindertagen. Denn aus der Erinnerung daran lebt dieses Fest nur noch, wenn man im Herbst des Lebens angelangt ist.
    Du siehst, so richtig Weihnachtsstimmung will hier nicht aufkommen. Aber deine Plätzchen sehen lecker aus.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen beschaulichen Adventssonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehöre wohl auch dazu ;)) Dein Rezept liest sich voll lecker.. alleine das brauner Rohrzucker genommen wird.. yammih!!
    Deine Bilder sind wunderschön.. mit den weißen Federn.. hach!! Ein himmlischer Post ;))
    Herzliche Adventsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Eva. leider kann ich dir die Frage auch nicht beantworten. Könnte am Schlafmangel liegen, ich habe nach meinen Nachtdiensten in der kLinik auch morgens gerötete Augen ; ) aaaaber, Engelsaugen sind meine absoluten Spitzenreiter auf jedem Plätzchenteller. Hab es ganz heimelig und süß, herzlichst, Meisje

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva