Donnerstag, 10. Dezember 2015

10. gutgehen lassen * to feel good


Heute habe ich mal kein DIY und auch kein Rezept - oder vielleicht doch. Wenn man es so sehen will. Ich habe es mir und anderen heute mal gutgehen lassen. Nach ein paar reichlich vollgestopften Tagen habe ich mir einen Tag " wohlfühlen " verschrieben. Der Eingriff beim Kieferchirurgen hat mich doch ein wenig aus den Schuhen gezogen, bzw. schleppe ich das noch mit mir herum.




Jetzt ist alles ersteinmal soweit in Ordnung, daß jetzt nur noch gewartet werden muß. Das ist gut. 

Heute habe ich meine Tochter zur Schule gefahren - die lLiebe konnte dadurch etwas länger schlafen. Das hilft auch ein bischen am Wohlfühltag. Bei der Gelegenheit habe ich 4 Pakete für die "Welcome" - Aktion in der Schule abgeben können. Auf Instagram habe ich schon darüber berichtet.

Die Schule hatte sich überlegt, das es eine freundliche Geste wäre, wenn vor Weihnachten alle Flüchtlinge in der ehemaligen Mackensen-Kaserne ein Paket mit nützlichen Dingen bekämen. Für die Erwachsenen Duschgel, Seife, Creme, Zahnpasta und andere Basics, sowie vielleicht noch einen Schal und Handschuhe oder warme Socken. Für Kinder etwas zum Spielen, Malen und Naschen.

"Unsere" Jahrgangsstufe sollte ein Paket für eine Frau packen. In rotes Papier. Abgegeben habe ich 3 von uns und eines von meinen Eltern. Mit jeweils einer schönen Kleinigkeit zusätzlich darin. Ich freue mich über eine gute Tat, und die Beschenkten fühlen sich bestimmt auch wohler.




Die paar Kleinigkeiten tun mir nicht weh - wenn man aber nichts mehr hat, ist so ein Paket doch schön. Das macht nicht alles gut - die Geste macht es. 

Meine Eltern haben gleich auch noch ein Paket gepackt. Sie haben nicht vergessen, wie es war als Kind zu flüchten. Nichts zu haben. Nicht willkommen zu sein. Es wurde also 1 Paket für die Flüchtlige und eines für die Landfrauen - Hilfe gepackt. Ich finde es schön, daß niemand vergessen werden soll.






Gutgehen lassen habe ich es mir heute auch. Ein großer schöner Kaffee, ein knisternder warmer Kachelofen und Schokomandeln.... Zeit um im Eßzimmer in der Sonne zu sitzen, ein Buch zu lesen, und den Hühnern beim begeisterten grubbern des Auslaufes zuzusehen. Und ein bischen stricken.





Mein Wohlfühl-Rezept ist also - es jemand anderem etwas schöner machen, sich selbst auch mal zu verwöhnen und die Seele sacken lassen. Ein paar Augenblicke einfach mal nur genießen, was wir haben.


Macht es Euch schön !
Eure Eva


Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    Erst mal wünsche ich Dir eine gute Besserung.
    Sehr schön hast Du geschrieben:-)
    Ich mache es mir auch gerade mit einer Tasse Tee gemütlich.
    Meine Nerven beruhigen, komme gerade aus dem Krankenhaus.
    Eure Idee mit den Geschenken finde ich sehr schön.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    eine liebe Geste sind die Willkommens-Päckchen. Bestimmt werden sich die Beschenkten sehr darüber freuen. Ich habe es mir heute auch so richtig gut gehen lassen. Am Mittag war ich zur Massage, die ich sehr genossen habe und am Abend habe ich meinen Mann zum Essen in einem schönen Restaurant eingeladen. Rundum ein schöner Tag im Advent ......
    Viele liebe Grüße
    und einen schönen Abend
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Klingt zum Nachmachen gut!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    das ist es doch, was in der heutigen Zeit zähl. Jemand anderem eine kleine Freude bereiten. Egal ob was gekauftes, was selbst gebasteltes oder auch gebackenes. Der Gedanke zählt wie ich finde. Und mir macht es auch immer wieder Freude anderen eine Freude zu bereiten :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. War sicher schön dein Wohlfühltag, ich gönne ihn dir von Herzen. Das muss ab und an auch mal sein. Vielen Dank für den schönen Adventskalender und liebe Grüße AnneRose

    AntwortenLöschen
  7. Ein so schöner Post :-)
    Ganz viele liebe Adventsgrüße
    sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  8. So schöne Fotos,gefallen mir richtig gut und die Gipfel sind dir gut gelungen.Ah Kieferchirurg hatte die Woche auch das Vergnügen,kann dir allso gut nachfühlen.LG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,

    jetzt endlich komme ich dazu in Ruhe ein paar Worte zu schreiben ...
    Ein wunderschöner Post ...
    Und so wahr ...
    Viele Deutsche sind vertrieben oder auch geflohen ...
    Durch die Flüchtlingsströme werden sie wieder daran erinnert,
    was sie eigentlich vergessen wollten.
    Wir sind so ein reiches Land ...
    Oft wird auf hofem Niveau gejammert ...
    Das passiert mir selbst auch manches mal ...

    Und doch ist es mir wichtig ... zu teilen und zu helfen ...
    Es wird schon alles gut werden ...

    Sicherlich haben sich die Frauen über euere schönen Pakete gefreut.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva