Sonntag, 15. November 2015

ein kleiner Stern, und noch einer und noch einer ... * a little star, and another one, and another one....

Zurück ins Leben, ganz bewußt, absichtsvoll und leidenschaftlich. Normalität von ihrer liebenswerten Seite. Einmal herausgeworfen, ersehnt man sich vieles, aber vor allem sie - die Normalität. Das kleine Unspektakuläre, das Nette, das Harmlose, das Nichtige.





Ich habe Sterne gehäkelt, einen, noch einen und noch viele mehr. Meine kleine Normalität in dem ganzen Irrsinn. 







Lauter hübsche kleine Dinger. Und auch wenn es gerade so seltsam ist ... bald beginnt die Vorweihnachtszeit, in der - wer kann - mit seinen Liebsten zusammen sitzt, es sich zu Hause schön und gemütlich macht. Das darf - und vielleicht muß man das auch.



Und darum gibt es ein nichtiges, unspäktakuläres und nettes kleines DIY für Sterne, viele viele kleine Sterne:



STERNE




In einen Fadenring werden 10 Stäbchen gehäkelt.
Mit einer Kettmasche schließen.  2 Luftmaschen häkeln. 




In die nächste freie Masche wird ein Stäbchen gehäkelt,  
nun folgen 3 Luftmaschen und ein weiteres Stäbchen 




und eine feste Masche in die gleiche Masche wie das erste Stäbchen.
Die Zacke wird mit einer Kettmasche in die Folgemasche gehäkelt. 




Insgesamt entstehen so 5 Zacken. Die letzte Kettmasche etwas größer ziehen. Den Häkelfaden mit ca 8cm Zugabe abschneiden. 
Beide Fadenenden, also den Häkelfaden und den Anfangsfaden durch
die Schlinge ziehen, bis beide Fäden fest sind. Fadenenden verknoten.





Kleine runde Stoffstückchen zuschneiden, auf die Sternchenmitte legen.
Ein kleines Perlmuttknöpfchen darauf legen und festnähen.




Wir leben unseren Lebensstil weiter - jeder auf seine Art und Weise. Das ist ein Geschenk und für mich eine klare Ansage. Vergessen ist nichts - auch nicht die Schrecken von Paris. Ganz bestimmt nicht.


Ich wünsche Euch, was immer Ihr Euch wünscht.
Eure Eva




















Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    ein wunderschöner Post und genau so ist es!
    Liebe Sonntagsgrüße von Urte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    sehr schön die Sterne und das DIY, fühl dich gedrückt.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Süß sind die Sternchen, Eva. Und schöne Worte hast du gefunden.
    Liebste Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Sterne und wahre Worte.Lg Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    die Sterne gefallen mir richtig gut. Werde ich auf jeden Fall mal probieren.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  6. Wow. Das sieht toll aus!!
    Danke für diese schöne Idee ★
    Schöne Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    Ruhe und Normalität ... zwei Begriffe nach denen ich mich an diesem Wochenende
    besonders gesehnt habe ...
    Ich habe gebacken ... meine eigene kleine heile Welt geschaffen ...

    Ein schöner Post.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Deine Sterne blinken: Die Liebe überwindet! Paris schwankt, aber es geht nicht unter, so der Wahlspruch dieser wunderbaren Stadt! Auch die braune Pest hatvsie Stadt nicht zerstört...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Eine wundervolle Idee und noch ist ja genug Zeit.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Dank für den schönen Sternenpost und die positiven Worte! Einen wunderbaren Tag wünscht Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Dank für den schönen Sternenpost und die positiven Worte! Einen wunderbaren Tag wünscht Susanne

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva