Freitag, 18. September 2015

Wunderkammer .... Schätze hinter Glas * a small cabinet of wonder


Heute kam ein Paket an, auf das ich schon sehnsüchtig gewartet habe. Ich habe etwas im Internet gefunden, das ich gern haben wollte. Über den Zustand war ich mir nicht sicher und deshalb war das Auspacken doppelt spannend. Ich habe mir eine kleine Wunderkammer ersteigert. Das sind kleine gerahmte Dinge hinter Glas. Ich habe mich fast nicht getraut nachzusehen, ob ich gewonnen habe. Mein Schätzchen hängt nun in unserem Flur.





 Ein feiner Schellackrahmen in schwarz mit einer schönen Messingleiste - und nur deshalb bin ich bei dem Angebot hängengeblieben.

Die Bilderwand ist ein bischen unorganisiert, weil ich sie eigentlich umgestalten wollte. Kommt vielleicht noch, aber erstmal hat meine kleine Wunderkammer einen schönen Platz.







Soll ich sie mal aufmachen ? Klar, das geht, der Rahmen ist wie eine kleine Vitrine gefertigt, mit Scharnieren und Häkchen















Das Kämmerchen ist innen mit rotem Samt ausgeschlagen und hat sehr feine Kurbelstickereien aus Silberdraht. Das Blumengebinde in der Mitte ist aber nachträglich hineingearbeitet worden. Ich habe mir das ganze genau angesehen - es scheint eine Klosterarbeit zu sein und eigentlich gehört in die Mitte ein Heiliger oder das Jesuskind aus Wachs - oder eine kleine Reliquie.


Für mich ist das auch gut so, denn Heiligenbilder sind für mich keine Deko, die ich in den Flur hängen wollte.


Ich jedenfalls bin knallfroh, das ich das Teilchen ergattert habe.



Ich wünsche Euch einen feinen Tag,
macht es Euch schön,
Eure Eva




Kommentare:

  1. Wow, dein Neuzugang fügt sich wirklich toll in die vorhandene Sammlung ein.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    so ein Bild habe ich ja noch nie gesehen!? Schaut echt toll aus und fügt sich ganz harmonisch in deine Sammlung an der Wand ein! Der Rahmen ist sowieso eine Wucht! Da kannst du wirklich eine Freunde haben! Sei herzlich gegrüßt Karen

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Eva,was für ein schönes Schätzchen.Sieht sehr toll in deiner Galerie aus,passt wie ,du kennst das ja mit dem Eimer.Ich finde die alten Dinge sind um einiges schöner wie das neue,damit meine ich,die kleine Wandvitrine,das wird heute in dieser Art gar nicht mehr hergestellt.Dabei könnte man mit solchen Rähmchen echt schöne Dekos machen,wie bei dir.Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderbares Zeichen früherer bäuerlicher Frömmigkeit hast du da ergattert, denn du hast recht, die Seidenblümchen sind neueren Datums. Ich kenne solche Kleinode noch aus dem Haushalt meiner Großmutter selig und aus Freilichtmuseen. Und leider haben meine Verwandten den Wert nicht erkannt und alles verramscht... Deine Bilderwand gefällt mir gut.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva