Freitag, 14. August 2015

1.000.000 mal geklickt, herrliches Jütland & DIY Rosengirlanden * 1 million clicks - wonderful Jutland & DIY rosegarland





Wie konnte denn das passieren ? Ich bin zur Zeit immer mal wieder auf meinem eigenen Blog, und beobachte den Countdown, und dann verpasse ich ihn doch, den 1.000.000 sten Klick. Was für ein schöner Erfolg. Meine Bilder verbreiten sich so langsam aber sicher im Netz - auf Google, Pinterest und neuerdings auf Instagram. 



Ich komme manchmal kaum hinterher. Das Netz liebt Neues. Neue Fotos, neue kleine Geschichten. Das kollidiert gelegentlich mit der Notwendigkeit mein Leben zu entschleunigen. Ich liebe eigentlich diese Geschwindigkeit und hatte noch vor zwei Jahren fast jeden Tag einen kleinen oder größeren Beitrag auf meinem Blog.
 


Inzwischen hat sich mein Leben grundlegend geändert und bin ich froh, wenn ich regelmäßig im Internet und auf Blogs unterwegs sein kann. Manchmal sind die Pausen größer, als mir lieb ist, dann liegt es oft daran, daß einige meiner Projekte Wochen dauern, und ich Euch nicht ersatzweise mit dem 50. Rezept aus meiner Küche langweilen möchte, denn davon habe ich noch eine Menge !



zum Beispiel diese hier:


 
 ...  die es aber erst später gibt.




Mit viel Herzblut ist aus der Idee den Blog als Ergänzung für meinen Online-Dekoshop einzurichten im Laufe der Zeit ein Blog geworden, auf dem sich Rezepte, Bastelanleitungen, Dekoideen, Bilder von meinem Leben in einem kleineren Ort in Niedersachsen und persönliches tummeln. Inzwischen ist mein Blog in einigen Zeitschriften aufgetaucht. Das macht mich stolz und froh.


Mein bisheriges Highlight war die Lovemag,


 und zwei weitere Veröffentlichungen sind in Planungsstadium





Am Schönsten sind für mich aber immer noch die vielen lieben Besucher, die meine Bilder und Texte mögen, die Bilder weiterpinnen und auch mal einen Kommentar schreiben. Dafür, daß ich viel zu selten eine Antwort gebe oder bei Euch einen Kommentar schreibe, möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen. Das ist keine böse Absicht, sondern liegt einfach daran, daß ich ein schlamperter Antworter bin. Ich bin nicht so kommunikativ, wie es manchmal aussieht. Am Rechner vor mich hinschreiben fällt mir leicht, antworten fällt mir leider schwer.


So nun genug dieser Blog-Reflektionen. 




Vielen lieben Dank von meinem Mann ( und natürlich von mir ) für Eure Geburtstagswünsche nach dem letzten Blogbeitrag !





Die Waage gefällt, es wurde bereits daran herumgewerkelt und geschraubt, und die Waage in natura ausgiebig bewundert. Mein Mann konnte sein Geschenk zuerst nur auf dem Blog ansehen, denn wir waren an seinem Geburtstag in Dänemark.

Die 20kg schwere und 70cm hohe Waage konnte ich nicht im Handgepäck verstecken, also gab es das Geschenk zuerst nur virtuell. Die Küche wird bald ein wenig umgebaut - Bilder gibt es dann natürlich auch.  Meine Küche 3.0 sozusagen.



 Küche 1.0                                                           Küche 2.0                               
   



Im Laufe der nächsten Woche möchte ich Euch mit nach Jütland nehmen. Das ist unsere Lieblings-Urlaubsregion in Dänemark. Der Urlaub dort hat genau das, was wir lieben: viel Landschaft, Meer mit ordentlicher Brandung und viel zu entdecken.

In der ersten Woche hatten wir angenehm kalte 13°C und ich war so froh, endlich mal durchatmen zu können nach der verrückten Sommerhitze. In der zweiten Woche hatten wir Sonne mit Wind - mein Lieblingswetter im Norden.


Mitgebracht habe ich auch so einiges, insbesondere schöne DIY-Ideen, wie diese Rosenknospen-Girlanden, die ich in der Webausstellung im Strandgarden in Vedersoe gesehen habe.

Die Knospen sind von Kartoffelrosen - in Dänemark stehen sie in den Dünen und als Hecken rund um die Ferienhäuser. Bei uns findet man diese robusten Rosenschönheiten meistens in Parks, oder an Straßen





hier nun die Rosengirlande: Eigentlich ist es ganz einfach, aber man braucht etwas Fingerspitzengefühl. Die Rosenknospen werden vorsichtig von den Büschen gebrochen und vor dem Fädeln sortiert. Ich habe mit kleinen angefangen, dann mittlere, fast aufgeblühte und danach wieder absteigende Größen. So finde ich sie am Schönsten.







Man braucht ein Menge Knospen, eine sehr stabile Schuster-Nähnadel, die ist ganz spitz und recht dick, und hat ein größeres Öhr. Ich habe einen dünnen Draht verwendet, ein fester Zwirnfaden funktioniert aber ebenso gut.

Die Nadel mittig durch den Fruchtknoten an der Blütenbasis und längs durch die Knospe stechen.
Ganz vorsichtig über Nadel und Draht / Zwirn ziehen. Das ist das heikle - bei mir haben sich einige Knospen dabei aufgelöst, mit der Zeit hat man aber den Dreh raus und die Girlande wächst Zentimeter für Zentimeter



 



 fädeln, fädeln, fädeln .....






und dann an einem schönen Platz zum Trocknen aufhängen.
Ihr werdet mit einen wunderschönen Anblick und einen feinen Rosenduft belohnt.















Bis morgen ...
Eure Eva




Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    Herzlichen Glückwunsch, was für eine magische Zahl an Klicks :-)
    Die Rosengirlanden sind herrlich, was für eine schöne Idee.
    Schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich komme auch gerne bei dir vorbei und freue mich über deine schönen Sachen. Ich gebe aber zu, dass es mich schon irritiert, wenn ich niemals einen Kommentar bei mir vorfinde. Ich frage mich dann schon, woran es liegt. Und da ich so gestrickt bin, dass ich den Fehler immer bei mir Suche, ist es gut einmal zu hören, dass es auch am Gegenüber liegen könnte.
    Bon week -end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Astrid, danke für Deinen Kommentar, und jetzt gehe mal fix zu Dir rüber...
      wer Besserung gelobt, sollte sich auch dran halten, und ich freue mich ja immer über
      Deine Kommentare !
      Eva

      Löschen
    2. Danke dir! Tut gut zu wissen, dass du auch was bei mir interessant findest! Jetzt warte ich ungeduldig auf deinen Küchen -Post!
      GLG

      Löschen
  3. Was für eine wunderschöne Girlande! Der Duft muss betörend sein. Ich werde gleich mal die Augen aufhalten...
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,deine Küche ist so schön,da fühlt man sich schon beim Anschauen wohl.Ich bin immer neugierig was es neues bei dir gibt.Euch noch ein schönes Wochenende,liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  5. So viele Klicks liebe Eva, toll.
    Deine Rosengirlande ist wirklich schön, eine tolle Idee. Ich bin sehr gespannt auf deine Dänemarkbilder.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva