Dienstag, 5. Mai 2015

... die ersten echten Hühner sind da * now my first hens are at Home !





Hühner machen glücklich. Das war mir von Anfang an klar. Anders ist es auch sicher nicht
zu erklären, dass wir freiwillig und unfreiwillig seit über 2 Jahren am Projekt Hühnerhaus 
gewerkelt haben. Die Bauarbeiten haben im Juli 2013 begonnen, denn das alte Hühnerhaus
war zwar malerisch, aber undicht und war einfach nichts für lebende Tiere.






Also haben wir den größten Teil abgerissen, teilweise wieder aufgemauert und tausend andere Dinge:
hier sind die Arbeiten zu bewundern: DIY Hühnerhaus







Das Projekt Hühnerhaus und Hühner anschaffen mußten wir letztes Jahr dann ganz unerwartet
auf Eis legen. Ich bin plötzlich sehr schwer erkrankt, und Hühner waren ein echtes "no go".

Der Rohbau und das Dach waren fertig, die Außenvoiliere mit Draht ausgestattet, das Fenster
vergrößert und gestrichen ....  Der Außenbereich teilweise vorbereitet.

Es fehlten die Feinarbeiten, die wir nach dem Winter in Angriff nehmen wollten.
Die Hühnerstangen, das Legenest, Lampen und die ganzen schönen Sachen
- die netten Feinarbeiten eben. Und natürlich die Hühner.









Natürlich hat man dann eigentlich ganz andere Probleme, aber ich hatte auch den
Gedanken : wie fies, ich wollte doch immer Hühner, und zwar im Prinzip sofort ...



Meine Freundin ist einfach ein Schatz, denn sie hat mir einfach ein paar hier schon sehr
bewunderte Hühner geschenkt. Aus Pappmache, damit ich schon mal "üben" kann,
bis ich ganz bestimmt irgendwann Hühner haben werde und Eier dazu, denn
" Hühner ohne Eier ? Das geht doch gar nicht." 

Und dann habe ich einfach ab und zu Hühner ins Gras gesetzt   :)







Was aber ein Wunsch und Bedürfnis ist, setzt sich auch gegen Widerstände durch.
Zumindest, wenn es die Spur einer Möglichkeit dazu gibt. Der Wunsch nach Hühnern hat über
Zweifel und Widrigkeiten gesiegt, und mein Mann hat für mich meinen Wunschhühnerstall
fertig gebaut. Tausend Küsse in seine Richtung ! Und nicht nur dafür.

 
 ♥  ♥  ♥


Ich sprang den letzten Tagen herum,und statt selbst zu hämmern, Steine zu schleppen, 
Draht zu biegen und Löcher auszubuddeln, stand ich unfreiwillig rum und schaute zu.



 

Ich bin nun offiziell Ideengeber, Kaffeekocher und Verantwortungsträger, und dank hervoragendem
Bildgedächtnis auch Inhaltsverzeichnis und Navigationsgerät Navigartor und damit quasi das
Familien - Google für 35er Senkkopfschrauben, UV-beständige Kabelbinder, schmale Holzleisten,
Ösenschrauben, wahlweise auch für die Smoothie-Flasche in grün von letztens oder das Maßband ...

Heimlich wurde aber dann doch von mir gegraben, und geschraubt. Wenn es keiner merkt.



denn wennn ich nur herumstehe verschafft mir das unerfreulich viele Ideen zum Aufhübschen des Hühnerprojekts. Das Leben ist zu kurz um sich mit häßlichen Dingen zu umgeben, also muß sogar
das Hühnerhaus gut aussehen. Ja, auch die Scharniere, auch die Abdeckung der Kanten vom
Hasendraht im Scharr-Raum.





Als "Exzess" ist die Gardine im Legeraum hinzugekommen, von mir genäht. Da hängt sie nun an
einer antiken Messing-Gardinenstange. Natürlich Pünktchenrosa mit Spitzenkante und Streifenborte.
Den Hühnern ist es egal, sie sind unbeeindruckt von der hübschen Gardine, ich aber bin froh.


Und am Samstag um 8:08 Uhr standen wir superpünktlich zum Eröffnungstermin der Geflügelbörse
auf der Matte .... die lustiger und unbekannterweise für Hühnerverkäufer und damit auch für
Hühnerkäufer um 7:00 Uhr beginnt.
Leichte Panik. Hoffentlich schnappt mir keiner was weg.

Denn wir wollten 4 Hühner von einer der drei Hühnerrassen, die in der engeren Wahl und für
Anfänger geeignet waren. Oh je nun aber schnell Hühner suchen.


Geworden sind es 4 Sussex - Hennen in weiß und schwarz.
Hier beim Einzug in ihr neues Zuhause zu sehen, Samstag 9:30 Uhr in Niedersachsen.
4 Hühner bei schöner Wohnen. Noch ein bischen strubbelig vom "im Karton" sitzen.








Darf ich vorstellen: Pernille, Oppenheimer, Schneewittchen & Moppel the whale im "Schlafzimmer"
...  und hier im schönen Scharr-Auslauf in der Voiliere








Willkommen Bullerbü !   an wen erinnern die mich die Hühner denn bloß ?






Die Hühner sind nun also da und morgen ist der Auslauf fertig.
Ich gehe mal schnell in den Garten, Brennesseln füttern.


Macht Eure Träume wahr ...
Eure Eva






Kommentare:

  1. Ich hab ein bischen geweint als ich deinen blogpost gelesen habe, superschön hast du und dein Mann alles gebaut und dekoriert.....auch die Fotos sind bezaubernd.Sprich ich bin restlos begeistert auch von den wunderhübschen Hennen natürlich :-) du hast nun gezeigt wie es geht..... Vielleicht sollte ich auch einen Traum wahr werden lassen,denn auch ich wünsche mir Hühner. Alles Gute für deine "Mädels" und liebe Grüße, ich freue mich schon auf den nächsten Hühnerbloppost.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva, wenn ich das so lese, kommen mir die wildesten Gedanken - für ein Hühnerhäuschen hätte ich auch noch Platz! Eigentlich wollte ich auch schon immer Hühner, ich find die einfach toll. Ich könnte ihnen stundenlang zuschauen. Kürzlich haben Bekannte auch ein Hühnerhaus gebaut und Hühner angeschafft. Zur Zeit haben sie sogar Küken! Die Besitzer setzen sich abends mit einem Feiertagsbierchen in den Hühnerfreilauf und genießen die Ruhe! Mancher mag das nicht verstehen, aber ich kann mir das sehr gut vorstellen. Hühner machen einfach glücklich! Und bei deiner Luxushühnervilla müssen sich die Damen ja wohlfühlen (mich erinnert das an die vorlaute Prillan, das strickende Huhn aus Petterson und Findus, kennst du die??)
    Ich wünsch dir ganz viel Glück und Freude mit deinen Mädchen!
    Emma

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön das du nun deinen Traum leben darfst! Genau dies tun wir doch viel zu selten. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit den neuen Bewohnern.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    es ist so schön wenn Träume wahr werden!
    Und nein, Dein Hühnerhaus ist kein Traum - es ist nur traumhaft schön!!☺
    Die Hühner sehen toll aus und eine gewisse Ähnlichkeit mit den Übungshühnern ist nicht zu leugnen.
    Hatten sie schon ihre Namen oder habt Ihr sie "getauft"?
    Ich folge Dir ja nun schon eine ganze Weile und habe gerade die letzten Vorbereitungen sehr genossen.
    Auch kurze Schritte führen ans Ziel.
    Weiterhin alles Liebe und Gute!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hach Eva,
    Ist das Hühnerhaus schön geworden :-)
    Deine Gardine ist das I Tüpfelchen ...
    Die Sussex Hühner gefallen mir sehr, hübsche Mädels.
    Wie hast denn der Chef des Hauses bei dem Anblick der Hühner reagiert?
    Versucht er schon zu hüten?
    Ich wünsche Dir viel Spaß & Freude mit den Hühnern,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschööööön.......ganz, ganz großes Kompliment !!!!
    Bin gerade durch Zufall hier gelandet.....bin richtig begeistert.
    ♥-liche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Eva, es ist sooo schön bei dir! Und ich habe mich sofort verliebt, jawohl! In deine Hühner ... sie sehen nicht nur glücklich aus, sie machen auch glücklich, und zwar jeden, der sie betrachtet! Allerliebste Grüsse, schickt dir Meisje

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe, Dir geht es gut und Du bist nur viel zu beschäftigt bei dem guten Wetter und mit den "verrückten" Hühnern...
    Sonja, die fast jeden Tag bei Dir reinklickt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    gerade dachte ich, dass es komisch ist, so sehr lange keinen neuen Post von dir gelesen zu haben. Siehe da, ich Trüddelchen habe deinen hoch spannenden Beitrag verpasst. Nun wühle ich mich durch deinen Blog. Nicht, dass ich noch etwas übersehen habe...
    Du hast einen so bildschönes Hühnerhaus, wie ich es noch nie gesehen habe. Wahnsinn! Bin gespannt, wie sich im Alltag alles bewährt. Hoffe, du berichtest diesbezüglich von deinen Erfahrungen und ob dieser illustre Hühnerhaufen viel Arbeit macht. Eigentlich hast du schon jetzt einen ganzen Bauernhof, da die Hühner "Schwein" gehabt haben, bei euch zu landen. Genieße alles, deine Heike

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva