Dienstag, 27. Januar 2015

Tulpen und ein Spitzen - Häkelei - Versuch * tulips and a " trial and error " crochet scarf


Nachdem wir nur 12 Stunden Schnee hatten ( über Nacht ), ist die Sonne wieder da, und hat alles weggeschmolzen. Im Wohnzimmer mache ich es mir bei herrlichem Licht gemütlich. Ich habe mir eine tolle Wolle mit Farbverlauf in superdünn gekauft, und probiere gerade aus, bei welchem Muster die Wolle am Schönsten aussieht.












Weil meine inzwischen fast verblühten Tulpen farblich so schön zur Wolle passen, dürfen sie noch auf dem Tisch ausharren bis die Blütenblätter abregnen.



In meinem Häkelbuch bin ich auf Spitzenhäkelei gestoßen. Nun ja, für ein aufwändiges und schwieriges Muster fehlt mir einfach die Geduld, weil ich ja gern das fertige Teil nach Stunden oder Tagen in den Händen halten möchte. Da ich einen Spitzenschal in einem Beeren - Beige - Grauton haben möchte, und das auch nicht erst im nächsten Herbst, sitze ich nun fleißig im Wohnzimmer und häkle.








Ganz schön vertrackt, wenn die Wolle unter 1mm dick ist, die Nadel aber 3mm hat. Das soll so sein, damit es schön locker und luftig wirkt, führt bei mir aber dauernd dazu, daß mir die Schlaufen von der Nadel hüpfen.

Woooooooohhhhh, eine Geduldsprobe für die liebe Eva. Ob das nun das Richtige ist, weiß ich noch nicht. Mal schauen. Vielleicht werden es doch kleine Einzelblüten. Irgendwie ist das Muster zwar schön, aber als Schal gefällt es mir jetzt doch nicht mehr. Das Ergebnis nach 3 Stunden häkeln ist unbefriedigend.





Da frag sich der Collie : "was macht sie denn da nur ? "
"... echt jetzt ? Sie ribbelt alles wieder auf ?"

Yep! Genau das mache ich gerade.




Geribbelte Grüße,
Eure Eva










Kommentare:

  1. Liebe Eva, also das Ribbelmonster würde ich an deiner Stelle mal ganz schnell nach Hause schicken. Das ist kein guter Umgang für dich :o)
    Garn, Farbauswahl, Muster alles passt perfekt. Also “passte“ perfekt, bis du das Ribbelmonster in deine Nähe gelassen hast...
    Ich hoffe, du bist wieder allein und hast inzwischen den neuen Schal schon fertig :o)
    Liebe Grüße von Antonsmuddi Katja

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, ribbel, ribbel. ribbel----- so ging das bei mir auch schon häufig! Und meistens war ich auch zu ungeduldig... Deinen Versuch finde ich allerdings auch gar nicht so schlecht! Aber wenn man nicht überzeugt ist, dann ist ribbeln die bessere Alternative als stundenlang weiterzumachen und den Schal am Ende nie zu tragen, da stimme ich dir mal zu :-)

    Liebe Grüße und auf das es beim 2. Versuch besser klappt - wenn es denn einen gibt;-)
    Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,
    die Tulpen passen ja wirklich perfekt zu der Wolle.
    Viel Spaß bei der Suche nach dem richtigen Muster.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. ;o) du schaffst das...ich finde es sieht toll aus...lg nico

    AntwortenLöschen
  5. Was für wunderschöne Farben - das Garn, die Blumen - ein Traum!
    Nach dem Auftrennen (Ribbeln) hast du länger etwas vom tollen Material ;)

    Viel Freude damit und liebe Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  6. Das kenne ich, da ist man ganz heiß drauf, was bestimmtes zu werkeln, dann gefällt das Ergebnis nicht. Wobei dein Muster doch schön aussieht. Aber ist ja alles Geschmacksache, es muß einfach passen.
    Viel Erfolg!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. So lovely pictures and I love the colour of the tulips too...
    Your blog is really beautiful!
    Have a great week and take care,
    Titti

    AntwortenLöschen
  8. HAllo Eva,
    jetzt bin ich es nochmal, wollte dich mal was zu deinem Blogoutfit fragen, finde aber leider keine email-Adresse.
    Kannst du mich bitte mal anschreiben? dino-baerin@gmx.de

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine !
      Die Mail ist schon unterwegs.

      Liebe Grüße,
      Eva

      Löschen
  9. Liebe Eva,
    Wunderschöne Bilder, besonders Dein Collie mit den Tulpen :-)
    Das Garn gefällt mir besonders gut!
    Lieber auftrennen als mit einem Kompromiss leben.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva