Sonntag, 7. Dezember 2014

7 ✰ Keks & Kerzenschimmer * Cookies and candellight





Ich hoffe, Ihr habt den zweiten Advent auch so geniessen können wie ich. Den Samstag haben mit Weihnachtseinkäufen und einem Bummel über den Weihnachtsmarkt verbracht. Darum haben wir es uns heute ganz gemütlich gemacht.

Nach dem Frühstück sind wir in die Küche entschwunden und haben wieder einmal gebacken.
Der Keksteller für den 2. Advent wäre sonst ein bischen sparsam ausgefallen, denn die Keksmenge in meinen Blechdosen nimmt jetzt schon sehr bedenklich ab.

Heute haben wir kleine Zimtschnecken und Anisbrot gebacken. Das Anisbrot hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Das lag aber eher an meiner Waage, die sich offenbar beim Wiegen irgendwie verhakt hat. Dadurch war viel zu viel Speisestärke im Teig und der Teig war viel zu fest. Also habe ich noch eine Unmenge Eier schaumig geschlagen und untergehogen. Nun habe ich Anis-Eierkekse in Streifen mit Hagelzucker. Nett.

Die Zimtschnecken sind klasse geworden - ein schöner Mürbeteig mit Joghurt und ganz wenig Zucker wird dünn ausgerollt und mit extra viel Zucker & Zimt bestreut, um dann zusammengerollt und in dünne Plätzchen geschnitten zu werden.



 




 




 ✰


500g Mehl
325g Butter
125g Vollmilchjoghurt
Salz, 8 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Zimt
50g Hagelzucker

Kühlzeit ca 1 Stunde
 Backen im vorgeheizten Ofen bei 170°C ca 15 Minuten


Mehl mit Butterflöckchen, 2 Esslöffeln Zucker, Joghurt und einer Prise Salz auf einer Arbeitsfläche grob durchrühren und mit einem Messer durchhacken, bis eine krümelige Mischung entstehet. Im Anschluß mit den Händen durchkneten, Teig teilen und eine Hälfte kalt stellen. Die andere Hälfte auf wenig Mehl ca 3mm dick zu einem Rechteck von ca 40x 30cm ausrollen. 

Teigplatte mit der Hälfte des Zimtzuckers betreuen und von der breiten Seite her aufrollen. Teigrolle ca 1 Stunde kalt stellen. Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren. Sobald der Teig aus dem Kühlschrank kann, ca 5mm breite Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Hagelzucker aufstreuen und im Ofen bei 170°C  Umluft ca 15 Minuten backen.

 ✰





 
 Den Rest des Nachmittags habe ich einfach den Tag genossen , 
bei Kerzenschein und ganz gemütlich mit meiner Familie.








 und nun geht es ab aufs Sofa, das nächste DIY vorbereiten.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen
Advent !
Eure Eva





Kommentare:

  1. Bello blog...
    Podras enviarme boletin
    gracias
    loredana2607@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Bello blog...
    Podras enviarme boletin
    gracias
    loredana2607@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh die Zimtschnecken sehen super lecker aus und hören sich auch mega lecker an! Die werd ich wohl bei Gelegenheit mal ausprobieren! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen fantastisch aus! Vielleicht backe ich die auch noch für Weihnachten. 😊

    Liebe Grüße und noch einen schönen Adventssonntag!
    Nani

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    die sehen aber alle lecker aus und die Schnecken auch total fein.
    Sehr romantisch schaut das Foto mit den vielen Lichtleins, hab es gemütlich alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    eigentlich dachte ich, die Plätzchenbackaktion wäre schon zu Ende, doch auch unsere Plätzchendosen leeren sich ziemlich schnell. Und dann auch noch so leckere Rezepte auf den Blogs. Ich glaub das gibt doch noch eine Backrunde ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Mhmhmm...die sehen wunderbar lecker aus.
    Bei dem Plätzchenvorrat kann man aber auch neidisch werden :)
    Nun muss ich mich aber ranhalten... Danke für die hübsche Motivation.
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva,
    die Zimtschnecken sehen lecker aus und sind ja auch schnell gemacht.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. danke für die tollen bilder!!! eine schöne woche wünscht angie

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva