Freitag, 5. Dezember 2014

5 ✰ Gedeckter Tisch & Netze für Meisenknödel * DIY * Feed the birds







Bei uns wird es nun jeden Abend richtig ungemütlich kalt. Die Spatzenschaar hat ihr Winterquartier wieder in unserer Kletterrose aufgeschlagen, und hopst den ganzen Tag vor meinem  Fenster herum. Es wird gebrummelt, geschnattert und gezetert - bis es wieder neues Futter gibt.


Ich habe die kleine Bande richtig ins Herz geschlossen. Da kann ich sie doch nicht enttäuschen. Also habe ich wieder einen Tisch gedeckt. Mit kleinen Bäumchen, Vogelfutter und dieses Mal auch mit einem Futterkrönchen. Daran hängen nun Schneewittchenäpfel und Meisenknödel. Die Äpfel sind ersteinmal Deko, bis sie abfallen und von den Amseln verspeist werden.







Die Meisenknödel haben ein gehäkeltes Netz aus dünner Packschnur bekommen, weil mich  "herr-schroeder-und-frau-d" gefragt haben, ob das geht, weil die grünen Plastiknetze ja so häßlich sind. 
Ergebnis meiner Versuche: Ja, es geht !





und zwar so:

     1.)  6 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche schließen
2.)  je 5 Luftmaschen + 1 feste Masche in die Luftmasche aus der ersten Runde häkeln
3.) je 5 Luftmaschen  + 1 feste Masche um die Mitte der Luftmaschen der vorherigen Runde häkeln
4.) davon 5 Reihen häkeln
5.) in der 6. Reihe immer nur 4 Luftmaschen häkeln statt 5
6.) Ein ca 20cm langes Stück Garn abschneiden und durch die letzte Reihe fädeln
7.) Meisenknödel einfüllen und zuziehen










 Viele Grüße von Eurer Eva, die nun Schuhe putzt, in der Hoffung,
das morgen etwas feines drin sein wird, und Euch natürlich
das Gleiche wünscht !




Kommentare:

  1. Hallo liebe Eva,
    die blanken Schuhe stehen bestimmt schon vor der Tür.
    Auf der Terrasse sieht es sehr hübsch aus,
    da kommt der Nikolaus ganz bestimmt und füllt auch Deinen Stiefel.
    Danke für diesen tollen Tipp mit dem Netz für die Meisenknödel.
    Diese grünen Plastikteile sind aber auch soetwas von hässlich.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Ich mag die Netze an den Maisenknödeln auch nicht, bin aber noch nie auf die Idee gekommen sie einfach zu häkeln... Das sieht richtig gut aus! Deinen neuen header finde ich auch super schön!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  3. deine deko ist total süß!!! vor allen dingen die futternetzchen für die meisen!!! liebe grüße von angie und einen schönen nikolaus

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee. Das Probier ich auch gleich aus. LG aus der Holledau Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva, ach da möchte man ja glatt Vögelchen vor deinem Fenster sein;-)))) Und deine umhäkelten Meisenknödel sehen doch so um Welten besser aus. LG Daniela

    AntwortenLöschen
  6. liebe eva, danke für deine idee......ich hab in der zwischenzeit folgendes ausprobiert: hab kleine spitzendeckchen (die mit relativ großen löchlein, gibts auf ebay auch billig zu erstehen) mit selbstgemachten meisenknödeln aus rindertalg und körnern befüllt, oben mit einem schönen band zusammengebunden und raus gehängt....das sieht auch wunderschön aus, leider haben es die piepsis noch nicht richtig gerafft...lach....lg und danke für deine anleitung!! anja

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Idee, habe es gleich mal ausprobiert, da ich jetzt etwas Zeit habe in meinem Urlaub www.familyhotelposta.com

    Viele Grüße aus St.Christina, Lena

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva