Mittwoch, 31. Dezember 2014

2014 Blick zurück nach vorn * look back and forward !

.... oh Gott noch ein Rückblick ! Und dann auch noch ein ganz ganz persönlicher.

Heute ist es also mal wieder soweit. Das alte Jahr ist um, und das neue Jahr liegt blütenweiß und noch ganz "unbenutzt" vor uns. Es war leider für mich ein Jahr aus der Hölle und zurück -  das hätte locker für mehrere Jahre oder Leben gereicht. Was mir erstaunlicherweise in diesem Jahr geholfen hat, war auch das Bloggen.

Dieses Jahr habe ich nach dem Schließen meiner Shops viel Zeit. Darum wurde wie wild renoviert, gebacken, gekocht, gehäkelt, gewerkelt und gestrickt. Ich brauchte dringend Ablenkung, und die hatte ich auch.

Die schönen und positiven Momente ganz bewußt wahrzunehmen und Euch diese schönen Dinge zu zeigen ist gut, wenn es eigentlich mal weniger toll ist. Ich war auf vielen Eurer Blogs unterwegs. Auch wenn ich viel viel zu selten Kommentare geschrieben habe, hat mir das Vorbeischauen sehr viel Freude gemacht. Abtauchen und eine kleine Auszeit nehmen können sowas von hilfreich sein.








 Der Januar hat mir einen "rosa" Jahresbeginn gebracht, Privat war es leider nicht so entspannt, aber dafür war mein Blog in der Lea Wohnen, die Diele hat die wunderschöne Pip Early Bird Tapete und meinen Wunsch-Spiegel bekommen, der Flur ist nun chic in Schwarz und weiß. 
Das versöhnt etwas mit dem Januar - Tumult, den uns die Schule im Abschlußjahr meines Sohnes beschert hat.  Das war leider erst der Auftakt in ein völlig verrückt gewordenes Jahr 2014






Der Februar war ruhiger, einiges vom Tumult im Januar konnte wieder einigermaßen behoben werden, die Anspannung ist noch groß, zum Bloggen komme ich im Februar deshalb kaum. Pink ist mein Gegenprogramm zum kalten und grauen Februar.








Federleicht sollte der Monat werden ... die ersten Krokusse blühen weiß im Garten, Federn, kleine bunte Wachteleier und zauberhafte Federn stimmen auf die Osterzeit ein. Ich warte auf das Frühlingserwachen, aber dann kommt alles ganz ganz anders.







Der April wird mein Alptraum-Monat. Was so schön als kurze Urlaubszeit für meine Shops bei Ebay, Dawanda und Jimdo gedacht war, wird nach einem Arztbesuch zur Dauereinrichtung. Ich werde die Shops nicht mehr öffnen können, meine so geliebte Arbeit ist von einem zum anderen Moment beendet. Mein Leben steht kopf .... und ich mache eine Blogpause.







Im April und Mai habe ich zum ersten Mal seit Jahren viel viel Freizeit. Gegen das Gedankenkarussel hilft .... häkeln ! ich endecke ein neues Hobby, das mich bis zum Jahresende immer wieder gut beschäftigen wird. 






Alles was geht wird sofort gemacht. Denn wenn nicht jetzt wann dann ?
Ich backe, werkle, renoviere, häkle und koche gegen die Zeit... oder dafür. 
Es ist auch ein Abschied vom Leben "davor"






Wenn man alles was schön ist feiert und genießt, bleibt das Schöne deutlich in Erinnerung und nicht das Unschöne. Trotzdem trauere ich meinen schönen hüftlangen Haaren nach und meinem stressigen Alltag im letzten Jahr. 


 Wenn ich mir etwas zur letzten Jahreswende gewünscht habe, dann war das : weniger Arbeiten müssen, und daß sich schulisch einiges entspannt. 

Man soll sich immer sehr gut überlegen, was man sich wünscht, denn manchmal gehen Wünsche ganz anders in Erfüllung als man will, denn jetzt würde ich sehr gern wieder arbeiten, kann es aber nicht mehr. ...







In den Urlaub können wir wegen meiner Termine nicht fahren, aber man kann es sich auch zu Hause sehr schön machen... es wird renoviert, gebacken, gestrickt und ... spazieren gegangen. 
Der Horizont wird kleiner, das Schöne im Kleinen wird mein Thema. 







Dem September ringe ich einen wunderschönen Ausflug in die Heide ab. Für mich eine kleine Weltreise... denn in diesem Monat verbringe ich fast ausschließlich auf dem Sofa. Erstaunlich, was man alles machen kann, wenn man unbedingt will...
 und mein Sohn hat seine Wunsch-Lehrstelle bekommen.








Mein Blog ist im DaWanda Lovemag erschienen ... Hurra !  Ich bastle, werkle und häkle quasi den ganzen Tag. Ablenkung ist alles und ich staune, wie sich bei mir die selbstgemachten Dinge stapeln, die ich seit Jahren auf meiner "das müsste ich auch mal machen" - Liste hatte.








und noch mehr DIY, ich bin kaum noch ohne Garn oder Häkelnadel anzutreffen. Gut so, so vertreibe ich mir die Wartezeiten beim täglichen Klinikbesuch. Man kann sich an so vieles gewöhnen, wenn man weiß, das etwas gut und richtig ist. .... und man sowieso kaum eine sinnvolle Alternative hat.








Uiii, da hatte ich mir aber etwas vorgenommen. Jeden Tag ein DIY, Rezept oder sonst etwas weihnachtliches. Obwohl ich das bereits letztes Jahr gemacht habe, war es dieses Jahr doch ganz etwas anderes. Es macht schon einen riesen Unterschied, ob man fit ist oder das nur suboptimal ist.

Was mir daran gefallen hat ? Daß ich den ganzen Dezember mit Weihnachtsvorbereitungen verbracht habe. Weihnachtlicher geht es kaum und die Freude darüber, daß es meinen Lesern so gut gefallen hat, ist sehr groß.


Der Dezember ist für mich ein Ende und hoffentlich ein neuer guter Anfang.
Meine vielen vielen Termine und Arztbesuche habe ich recht gut geschafft und nun vorerst hinter mir ..... ich genieße eine neue Freiheit.


so.... und nun verabschiede ich ein heftiges Jahr 2014 in der Hoffnung, daß das nächste Jahr viel viel besser wird. Schlimmer geht immer, aber man kann ja auch mal Glück haben, und ich bin wild entschlossen ein sehr schönes 2015 zu bekommen. 



Und genau das wünsche ich Euch auch !
Eure Eva








Kommentare:

  1. Liebe Eva,ich habe dich das ganze Jahr hindurch begleitet auf deinen Blog.
    Auch wenn ich nicht jedesmal einen Kommentar geschrieben habe,habe ich deine Post gelesen.
    Es war eine schwere Zeit die du in diesem Jahr erlebt hast,nun spüre ich das du wieder viele Ideen hast,und das es dir besser geht.
    Ich wünsche dir,für das neue Jahr,alles Gute ,Gesundheit,Glück,und alles was du brauchst..Edith.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    Dein Jahresrückblick hat mich sehr berührt. Ich habe daraufhin eben nochmal zurückgeblättert - es ist wirklich erstaunlich, was für wunderbare Sachen Du gemacht hast und das, obwohl ich mir denke, dass einem in einer schlimmen Krankheitssituation oft eher der Kopf, die Gedanken und das Interresse dafür fehlt. Du bist genauso eine starke Frau wie Katja. Ich bewundere Euch Beide sehr für die Stärke, die Ihr habt aufbringen müssen und aufgebracht habt! Ich wünsche Dir von ganzem Herzen Gesundheit für das Neue Jahr, dass es gesundheitlich stetig bergauf geht, Du diese schlimme Zeit ganz hinter Dir lassen und Du Dich mit ganzer Freude und ohne Schmerzen und Sorgen all den schönen kreativen Sachen widmen und uns damit erfreuen kannst. Alles Liebe für Dich und Deine Familie! Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    ich wollte das Laptop gerade abschalten und habe Deinen Post gesehen.
    Den musste ich lesen und kommentieren.
    Natürlich wünsche ich Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch, Glück und Freude für das nächste Jahr.
    Und Dir gesundheitlich einen steilen Weg nach oben.
    Auch ich hatte ein Jahr in dem ich sehr kämpfen musste, bin aber wieder positiv gestimmt und freue mich
    auf alles was mir das nächste Jahr bring.
    Bei mir findest Du ein Gedicht, ich glaube es drück so einiges aus. ;-)
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Eva,
    Ich muss Dich jetzt mal sehr aus der Ferne drücken !!!
    Dein Jahresrückblick hat mich doch sehr berührt, ich bewundere Dich für Deine Kraft und Stärke :-)
    Du hast so viel auf Deinem Blog erschaffen und es war ein Genuss zu lesen.
    Ich hebe das Glas auf Dich und wünsche Dir viel Gesundheit im Neuen Jahr und alles Glück auf Erden...
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    deinen Blog lese ich noch nicht so lange und freue mich über jeden neuen Post von dir. Jahresrückblick - da wollte ich eigentlich schon wieder weggehen, aber irgendwas hat mich gezwungen, weiter zu lesen. Es tut mir leid, was du schlimmes erlebt hast. Du hast es für dich so toll verarbeitet mit vielen Posts, Handarbeiten...Dafür hast du meinen größten Respekt. So wünsche ich dir ein gutes neues Jahr - es kann nur besser werden! Gesundheit vor allem, und dass dein Optimismus dir erhalten bleibt.
    LIebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir nur Gesundheit, Gesundheit und nochmals Gesundheit, das wichtigste Gut im Leben.
    LG Inge

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für Eure so persönlichen und lieben Wünsche für das nächste Jahr !
    Ich wünsche Euch natürlich, das 2015 eines der schönsten wird, und bin ganz zuversichtlich, daß ich mein
    Kontingent an Katastrophen bereits letztes Jahr aufgebraucht habe.

    : )

    Euch nochmals ganz viele Grüße und auf ein schönes neues Jahr !
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an und wünsche Dir, wenn auch ein paar Tage später, alles Gute für das neue Jahr.
    So viel Freude hast du mir über das Jahr mit deinen tollen Posts, deinen genialen DIY Ideen und Rezepten, Fotos und und und gemacht.
    Ich wollte dir an dieser Stelle ganz ganz ♥allerliebsten Dank dafür sagen.
    Ganz liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva, häkeln und gärtnern tust du auch noch...ich fühl mich wie zuhause! Dein Jahresrückblick macht aber auch betroffen, deine vielen Klinikaufenthalte hast du nun hinter dir gelassen. Ich wünsche dir von Herzen, dass es so bleibt und dein neues Jahr wieder so kreativ wird.
    Gerne teile ich es nun als Leser mit dir, denn ich fühl mich unglaublich wohl hier auf deinen Seiten!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva