Sonntag, 23. November 2014

Vanille-Extrakt selbstgemacht * DIY * Vanilla extract

Jetzt wo die Weihnachtsbäckerei beginnt ( es wird aber auch Zeit ), läßt sich selbstgemachtes Vanilleextrakt gut als Backaroma benutzen. Wird es jetzt angesetzt, ist es sogar noch rechtzeitig zu Weihnachten fertig.





Für das Vanille-Extrakt braucht man kleine Glasflaschen, am Besten mit Schnappverschluß, Vanilleschoten und Wodka. Wodka ist ideal, weil er kaum Eigengeschmack hat - denn der soll ja von den Vanilleschoten kommen.





Die Vanilleschoten entweder längs mehrfach teilen, damit die Vanillekörner ihr Aroma gut in den Wodka abgeben können.








Ich habe 3 Vanilleschoten in jede Flasche gesteckt und mit Wodka aufgefüllt. Die geschlossenen Flaschen warm und dunkel stellen und 4-6 Wochen warten, gelegentlich schütteln. Nach 4 Wochen sieht das Vanille-Extrakt so aus:







Ich bin mit meinem ersten Versuch ganz zufrieden. Beim nächsten Ansatz würde ich doch noch mehr Vanilleschoten hineingeben, damit das Extrakt dunkler und noch aromatischer wird.

Ich finde, es ist ein schönes persönliches Geschenk für Jemanden, der gern backt und künstliches Vanilleöl nicht mag. Beim Backen verfliegt der Alkohol, das schöne Vanillearoma bleibt.



Heute Mittag hat es uns in den Wald gezogen zu einem herrlichen Ausflug bei wunderschönem Sonnenschein, mit Mann und Maus und einer großen Kanne heißem Kakao.

Wieder zu Hause angekommen, habe ich das Vanilleextrakt ausprobiert - und ratz fatz war es zu dunkel zum Fotografieren, was womöglich auch daran liegen kann, daß ich nach dem Spaziergang auf dem Sofa eingeschlafen bin. Bis ich das Vanilleextrakt ausprobiert hatte und alles soweit fertig war, war die Sonne weg.

Schöne Fotos davon und von dem herrlichen Spätherbsttag gibt es deshalb leider erst morgen...





Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag, 
Eure Eva






Kommentare:

  1. Mhhh lecker! Das schmeckt viel besser als gekauftes. Ich mache meins immer mit Whisky oder Rum und das schmeckt auch super lecker. Und je länger es zieht, desto besser wirds :-) Hier ist meine Variante: http://arstextura.blogspot.de/2014/11/winterliche-orangen-vanille-cupcakes.html#Vanillearoma
    Gerade bei Weihnachtsgebäck, mag ich den leichten Whisky oder Rum Geschmack. Aber deine Variante mit Vodka werde ich auch mal ausprobieren. Ich bin gespannt! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva, deine Flaschendeko gefällt mir ganz besonders! Falls du mal schauen magst, hier habe ich eine etwas "wissenschaftlichere"Abhandlung über Vanille-Extrakt entdeckt:
    http://www.kuriositaetenladen.com/2011/03/vanilleextrakt-20-one-and-only.html
    (Den dafür nötigen Alkohol gibt es übrigens bei Ama*on)
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,

    danke für diesen tollen Tipp. Sieht klasse aus und Vanilleextrakt kann jeder in seinem Haushalt zum Backen gebrauchen denke ich :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Was für ne tolle Idee! Und schon hab ich meine Ersten Weihnachtsgeschenke!!!
    Ich leg gleich morgen los!

    LG aus der Holledau , Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine feine Idee.
    Ich würde mich jedenfalls sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva,
    vielen Dank für diesen Tipp.
    Im Schrank steht eine Flasche Wodka die hier niemand trinkt.
    Jetzt verstaubt sie nicht mehr länger. ;-)
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    Ich verwende sehr viel Vanille Extrakt in der Küche, das geht ganz schön auf den Geldbeutel ;-)
    Deshalb freue ich mich sehr über Dein Rezept!!!
    Du hast die Flaschen wunderschön dekoriert.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva