Donnerstag, 17. Juli 2014

Stockrosen * Hollyhocks





Ich bin ( leider) kein fleißiger und ordentliche Gärtner. Ich handhabe das eigentlich immer so, daß ich im Frühjahr versuche den Garten "wieder in Schuß" zu bekommen, um dann begeistert monatelang die getane Arbeit zu bewundern. Diese nahezu arbeitsfreie Zeit nutzt die Natur dann ebenso fleißig wie ich faul entspannt den Garten genieße, um die Pflanzen wie verrückt wachsen zu lassen.

Allerdings hat es auch den Vorteil, daß sich die Pflanzen durch Ausläufer und Aussaat den geeignetsten Platz suchen, und dort sehr schön wachsen. Zudem finden die Frösche, Lurche, Igel, Vögel und Mäuse meinen Garten super. Ich wühle nicht übermäßig in den Beeten herum und lasse ihre Vorgärten in Ruhe. Und so finde ich in meinem Mini-Garten erstaunlich viele Kleintiere. Im Moment sind es abr hauptsächlich Schmetterlinge, Wildbienen und Hummeln ....






Ab und zu muckert zwar auch die eine oder andere Pflanze, oder plötzlich massenhaft auftauchende frühstücken großzügig durch meinen Garten. Spätestens dann sehe ich ein, das ich sehr viel Freude beim Jäten und Schneckensammeln habe, und verbringe wieder deutlich mehr Zeit im Garten mit Gartenarbeit.

Was bisher hartnäckig und sehr willkommen den Garten und den Hof erobert, sind meine Stockrosen, die ich vor fast 10 Jahren ausgesät habe.









Ausgesät habe ich "barocke" Stockrosen mit gezähnten Blütenkanten in Pastellfarben. Inzwischen ist pastell fast verschwunden und nur ab und an blüht es gezähnt.






Schön ist allerdings die Menge an Farben und die Unverwüstlichkeit der Stockrosen, die sogar unser Kopfsteinpflaster für begrünbar hält.








Und wenn dann ganz viel blüht, hole ich eine flache Schale und Schwimmkerzen. Ein kleiner Sommernachtsraum für warme Abende am Gartentisch aus bunten Blüten und Kerzen.... bei Schwalbengekreisch. Wie herrlich ist doch ein Sommer auf dem Land !









Ich wünsche Euch einen schönen lauschigen Sommerabend !
Eure Eva










Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    wunderschöne Idee mit den Stockrosen und den Lichtern ♥♥♥

    Ich wünsche Dir auch einen schönen Sommerabend....wir sollten diese seltenen Events richtig genießen ;o))

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    Ich habe leider gar kein Glück mit Stockrosen, obwohl ich sie so sehr mag...
    Bei Dir wachsen Die ja prächtig :-)
    Eine schöne Idee mit den Blüten und Schwimmkerzen.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine !
      Wenn Du magst, schicke ich Dir gern ein paar Samen,
      wenn sie abgeblüht und die Samen getrocknet sind.

      Vielleicht sind die Pflanzen dann robuster. Ich fege sie
      einfach mit allem Staubzeugs zurück ins Beet, sie blühen
      Dann aber erst im 2. Jahr, also ist leider Warten angesagt.
      Mehr als die Samen zurück aufs Beet fegen oder schütteln
      mache ich eigentlich nicht.

      Meine Email findest Du im Impressum.

      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  3. Hallo Eva,
    die Schale mit den Blüten und Kerzen gefällt mir richtig gut.
    So schöne Farben.
    Ich wusste gar nicht das Stockrosen so stark sind. ;-))
    Einen wunderbaren Sommerabend!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    Das mit dem, lass doch mal und genieße... das bekomme ich einfach nicht in meine Eltern rein. Die müssen immer alles begradigen und aussortieren. Ich mag es lieber etwas bunter.
    Stockrosen und Schwimmkerzen, eine spitzen Idee
    Bis bald mal
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea !
      Danke ! Ich finde formale Gärten auch schön, wenn da nicht zu
      rigoros gehackt und gerodet wird, aber bei mir kommt
      Immer wieder durch : ach guck mal, was da ganz von allein
      wächst oder wohnt, und dann ziehe ich mich zurück, lasse mich
      auf einen dicken Stein oder die Gartenbank plumpsen.

      Liebe Grüße Eva

      Löschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva