Mittwoch, 11. Juni 2014

Rosenduft - Badepralinen * DIY * tiny rose scented bath pralines

Meine " geretteten " Rosenblätter habe ich heute zu fein duftenden Badepralinen verarbeitet. 
Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon Badepralinen selber machen möchte - und bisher nie dazu gekommen bin. Nun habe ich es endlich geschafft, und bin von Aussehen und Duft begeistert.
Wie schade, dass ich Euch den Duft nicht "verlinken" kann !
 



 Zu meinem Erstaunen hat die halbe Familie heldenhaft erklärt, dass sie die kleinen Sprudeldinger selbstverständlich ausprobieren möchte, und das, bevor ich überhaupt fragen konnte.
Sie scheinen wohl gut gelungen zu sein. Es war ganz einfach !


... und:
Porzellanschüssel, Schüssel für Wasserbad, kleiner Topf, Eßlöffel,
Handschuhe, Backpapier, Pralinenförmchen



~  D I Y  ~

50g Speisestärke, 50g Zitronensäure, 100g Natron mit Rosenblättern und Rosenpulver mischen.
50g Kokosfett erwärmen (langsam schmelzen lassen, nur warm weiterverarbeiten )
Kokosfett in die Pulvermischung geben, etwas Duftöl oder ein Hauch Rosenwasser zugeben 
und nach Wunsch etwas Speisefarbe.

Mit einem Löffel vermischen, anschließend durchkneten. Ich habe vorsichtshalber
Handschuhe verwendet, sonst zieht der Duft zu stark in die Hände.

Mit dem Löffel etwa gleichgroße Mengen entnehmen, kleine Kugeln formen,
auf Backpapier legen - Knospe vorsichtig hineinstecken.

Nach dem Abkühlen in kleine Pralinenförmchen legen.
Einige Tage aushärten/trocknen lassen, in einem dichten Gefäß aufbewahren, das
erhält die "Sprudeligkeit" und natürlich den Duft.





Richtig gespannt bin ich natürlich auf den Fizz - Effekt, da ja herrliches Sprudeln versprochen bzw. angekündigt wird - nebst zarter Haut. Als Duft habe ich nur die Rosenblätter, Pulver aus der Rose du Reshd und etwas Melissenöl verwendet. Dann können nicht nur die " Mädchen " darin baden.



... ich freue mich aufs nächste Badevergnügen,
Eure Eva




Kommentare:

  1. ...na auf dieses Badevergnügen würde ich mich aber auch freuen!!!
    Danke für dieses tolle Rezept ♥♥♥♥

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva
    Das ist ja wirklich eine geniale Idee. Die Badepralinen sehen wunderschön aus. Danke für das tolle Rezept.
    Danke auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Was für ein tolles DIY, ich stehe total auf solche Sachen...
    Wunderschön mit der Rosenknospe, mit dem Duft der Rose du Reshd.
    Vielen Dank für die tolle Idee!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Oh wow, die sehen ja toll aus. Das muß ich auch mal ausprobieren!
    Wo bekommst Du denn die tollen Blütenknospen her?
    Lieber Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca !
      Die kleinen Rosenknospen habe ich aus dem Teehaus Gschwendner.

      Lg Eva

      Löschen
  5. Hallo Eva,

    wow sehen die Badeperlen toll aus. Ich kann mir vorstellen wie schön rosig sie duften mögen. Ich sollte mich vielleicht auch mal daran machen, selber welche herzustellen, wenn ich dann mal Zeit dafür finde *g*

    LG Kerstin
    http://photoworld-of-make-believe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Eva,
    na das wundert mich aber nicht, daß deine Lieben die Pralinchen gleich testen wollen. So toll, wie die aussehen. Gigantisch wie du die Farbe hinbekommen hast.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich eine schöne Idee. Ich habe es mal mit Rosenöl probiert, was auch gut geklappt hat. Mit ein bisschen Aufwand, Geduld...:-)
    Aber wie war denn jetzt das Ergebnis in der Badewanne? Darüber wurde noch nichts geschrieben,oder? Da ich empfindliche Haut habe, würde mich das sehr interessieren. Freue mich schon auf ein Feedback, danke!:-)

    Herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Wow sieht schön aus riecht sicher lecker, ich bin begeistert muss ich ausprobieren! Danke danke auch für die wunderschönen Fotos
    herzliche Weihnachtsgrüsse aus Zürich Stephanie

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich mache auch einen Teil meiner Kosmetik selber und Badekugeln sind einfach Hammer. Vor allem mit Zitronensäure und Natron sprudelt das dann auch so schön im Wasser.

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva