Sonntag, 1. Juni 2014

Leckeres aus dem Ofen ! * Delicious : vegetables & chicken



Unser Freund Dody ist ein begnadeter Koch und Hundetrainer. 
 Manche Menschen können zaubern. Dody zaubert mit Hunden, oder mit Essen. 

Er kann unglaublich Köstliches aus so einfachen Sachen wie gemischtem Gemüse kochen. Es ist jedesmal ein großes Vergnügen wenn wir uns zum Essen und Reden treffen. Wir unterhalten uns bestens und es wird gekocht. Glücklicherweise kann mein Mann das sehr gut. Darum, und bei uns gibt es die Aufteilung: tolles Essen kocht mein Mann, Alltagsessen, Nachtisch und Kuchen sind mein Gebiet. Aber ich schweife ab.

Wenn wir zu Besuch sind, schwöre ich mir immer, diesesmal weniger zu essen. Das klappt nur leider nie. Erst wird gekocht, und danach zaubert Heike, die meine Freundin und eine excellente Reitlehrin ist, einen köstlichen Schokoladen-Creme-Kuchen oder ähnlich verboten leckeres aus dem Kühlschrank. Tausende Kalorien und unwiderstehlich. Den Kuchen gibt es, wenn wir im Prinzip sowieso schon viel zu viel gegessen haben: orientalisch, jüdisch, indisch, mit oder ohne Fleisch, und immer lecker.

Diesesmal gab es Gemüse mit Schafskäse, angegrillt und aus dem Ofen aus einer Gußeisenpfanne.
Dazu indische Naan, Dhal-Curry aus gelben Linsen, überirdischen Soßen ....


Aber hier nun meine Hühnchen Variante aus dem Ofen: 



Paprikawürfel, Staudensellerie, Tomatenviertel, Zucchini, Kartoffelstücke, Frühingszwiebel in einer Schüssel mit etwas Olivenöl beträufeln, geräuchertes Paprikapulver dazu ( 1/2 Teelöffel reicht mir), salzen und durchmischen.





Hühnchen in einer Pfanne anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und einem Schluck Aceto Balsamico ablöschen. Gemüse in eine ölbestrichene Ofenform geben, Hühnchen obendrauf,Backpapier naß machen, zerknüllen, wieder auseinanderziehen und auf dem Gemüse/Hühnchen ausbreiten.




So hält sich die Feuchtigkeit und das Gemüse gart schön langsam. Bei 150°C im vorgeheizten Ofen bei ca 1-1,5 Stunden backen. Wer mag, kann das Papier kurz vor dem Servieren abnehmen, und das Gemüse noch kurz grillen.

Vegatarisch: Hühnchen weglassen schadet dem Geschmack überhaupt nicht. Es ist ein richtig leckeres vegetarisches Gericht. Wer es nicht so gern vegetarisch mag kann statt Hühnchen auch Schafskäsewürfel dazu nehman - die schmecken ebenfall super lecker dazu.

Bei uns gibt es dazu eine Soße aus Petersilie, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Frischkäse und Joghurt.


Köstlich !

Aber nächstes Mal esse ich bestimmt weniger, ganz bestimmt.
Wer sich für Pferde und Hunde und leckeres Essen interessiert, findet es garantiert hier:


Und morgen zeige ich Euch was aus unserem rumpeligem Abstellraum geworden ist.
Mein Mann hat ganz allein renoviert - ich brauchte diesesmal alles nur aussuchen.
Hach - wie ungewohnt !


Bis morgen !
Eure Eva !

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    Hhhhhmmmm hört sich das lecker an. Das Rezept werde ich mir speichern, denn ich liebe Gerichte, die ich gut vorbereiten kann, so dass die Küche wieder sauber ist, wenn der Besuch eintrifft.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    das sieht soooo lecker aus und wirklich sehr gesund! Das werde ich mal ausprobieren. Ich bin sehr gespannt, was aus der Abstellkammer geworden ist und Lob an Deinen Mann :-)
    Bis bald und viele Grüße Mone

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Ein leckeres Rezept, sieht super aus :-)
    Ich kenne das nur zu gut, Essen bei Freunden, danach mit Schnappatmung auf dem Sofa, hüstel...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, das werde ich auf der nächsten Grillparty ausprobieren, dann natürlich vegetarisch, bei all dem Grillgut!
    Dir einen schönen Abend liebe Eva!
    LG
    Mabel

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva