Sonntag, 22. Juni 2014

Abschied von der langen Mähne * bye bye ! Farewell to the braid




Heute zeige ich Euch meine letzten Langhaar-Bilder. Seit der Geburt meiner Tochter war ich nicht mehr beim Friseur. Meine Haare gehen mir fast bis zur die Hüfte.

Ich bin noch immer sehr verliebt in lange Haare, auch wenn mir bisher jeder Friseur empfahl, doch mal dringend die Spitzen zu schneiden.







Ich kenne allerdings nur Friseure, die das Spitzenkürzen extrem großzügig ausgelegt haben, und mir früher dabei erstaunliche Längen abgeschnitten haben.


Der Friseur ist für mich der Gegenentwurf zum Angler. Der Angler spricht von 50cm, wenn ein Fisch eher 30cm lang ist. Der Friseur schwört nur 1cm abzuschneiden und schneidet 6cm ab. In dem Fall bin ich ganz für die Angler.


Ich wollte immer als alte Frau so lange Haar haben wie meine Oma. Die machte abends die Haare auf, und ihr Dutt entrollte sich zu langen langen weißen Haarsträhnen. Wie unglaublich zauberhaft meine Oma dann aussah. So hübsch !


Das wollte ich auch. Also geh mir weg mit der Schere - nur mein Mann durfte Spitzen schneiden, und nur so viel, dass die Kante nicht (allzu) zippelig aussah.










-  Wer nur Schönes lesen möchte, bitte morgen vorbeischauen, ich habe schon wieder ein paar hübsche Bilder von Kuchen, Muffins und Diesem und Jenem !

An Euch die Bitte : jetzt wegklicken !



* * *



Manchmal muß man sich leider von Dingen trennen die einem sehr viel bedeuten, weil es anderes gibt das unendlich viel bedeutsamer ist.


Ich habe lange überlegt, ob ich das hier schreiben sollte, aber das Leben ist manchmal ein böser Verräter und wer Unschönes nicht lesen will, kann sich jetzt noch ausklinken. Bitte ohne Kommentare. Komische Kommentare lösche ich.



Bei mir wurde dieses Jahr Krebs diagnostiziert. Das ich ins Krankenhaus mußte und später meine langen Haare verlieren würde, war mir sowas von egal. Hauptsache leben !



Aber dann fiel mir der Abschied von der Mähne sehr schwer. Gestern hat mir das Angsthaben, Warten und das Trauern um die Haare echt gereicht. Mein Mann hat meine Haare abends raspelkurz abgeschnitten. Das hat er echt super gemacht und nun ist Ruhe und gut.



Mein Mann, meine Kinder, unsere Großfamilie und Freunde geben mir viel Rückhalt, und meine Schwester ist oft meine Rettung. An vielen Ecken und Enden wird geholfen. Das ist so toll.



Es gibt so viele schöne und tolle Tage, Gründe um herzhaft zu lachen und froh zu sein. Das Leben ist bunter, heller und noch viel lebenswerter geworden, als ich das für möglich gehalten hätte und das feiere ich jeden Tag.



Und die Haare ? Die machen ein paar Wochen Urlaub, und ich werde ihnen dann beim Wachsen zuschauen.



Bis morgen, bleibt gesund und habt es schön !


Eure Eva











Kommentare:

  1. Oh Eva...ich umarme dich und wünsche dir,liebe Menschen in deiner Nähe die dann bei dir sind wenn du sie brauchst.
    Alles,alles Gute für dich.
    Edith.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast unglaublich viel Mut sowas zu schreiben (: ich bewundere dich du bist eine wunderbare Inspiration
    Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute (:
    liebe Grüße
    Ann'

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen 'ALLES LIEBE UND GUTE und gaaaanz viel KRAFT !!!
    Sei lieb umarmt ...
    Liebe Grüsse
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    ich wünsche dir sehr viel Kraft in dieser schweren Zeit. Schön, dass du die Liebe und Unterstützung deiner Familie hast.
    Alles Gute für dich.
    Herzlichst
    Kerstin aus D.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva, dein Post hat mich erschüttert, vor allem wegen der unglaublich einmaligen Art, hier im Blog über deine Krankheit zu sprechen. Das kann nicht jeder, so seine Sorgen & Nöte in Bilder & Worte zu fassen. Als Mensch bist du mir nun sehr nahe gekommen & ich habe den Herzenswunsch, dass für dich alles wieder gut wird.
    Mir geht et selbst zur Zeit aus ganz anderen Gründen nicht gut, aber du zeigst mir, dass man mit schlimmeren Erfahrungen souverän umgehen kann. Dank dir dafür!
    Alles, alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva ...
    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute ...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Liebe, liebe Eva,

    was sind schon ein paar Haare.....das würde ich jetzt gerne schreiben. Aber ich weiß, wie sehr man sich in so einer Situation an so ein "paar" Haare hängt. Es ist ein ganz, ganz schlimmer Einschnitt ins Leben, wenn man diese Diagnose bekommt......aber verzage nicht daran, nach dem Sturm kommt doch immer wieder die Sonne!!!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ganz, ganz viel Kraft und vor allem Dir ganz viel Liebe die dich schützend und tröstend umfängt ♥♥♥♥

    Fühl Dich mal (unbekannterweise) feste gedrückt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. ... bei meiner ersten Chemo Anfang der 90ziger habe ich alle Haare verloren. Es war nicht schön, aber es hat mich nicht belastet - merkwürdigerweise. Ein Tuch und alles war gut :O)
    Dieses Mal habe ich Monate lang Haare verloren, aber sie sind nicht ganz weg... Sie wurden immer dünner und fusseliger... das war auch nicht schön. Nun sind sie raspelkurz geschnitten worden und ich finde, es sieht sogar gut aus.
    In meiner Reha liefen sogar ganz viele mit Kahlkopf rum und die waren richtig hübsch!!! Als sie dann eine Perücke auf hatten, fand ich sie verkleidet und nicht so hübsch.
    Ich weiß selbst, dass das alles kein Trost ist. Es ist aber auch nicht zu ändern und es gehört (leider) dazu. Die Chemo soll wirken und das tut sie "ganzheitlich"...

    Schön, dass Du es wertschätzt mit der Hilfe Deiner Familie und alles bunter siehst!!!!!!!!!!!!
    Auch ich drücke Dir feste alle Daumen!!!!!!!!!!!!!!
    GGGGGGGGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Eva,
    Du hast eine sehr positive Ausstrahlung, behalte das Brief so gut es geht...
    Wenn ich vom Krebs lese zucke ich immer zusammen, wir hatten in der Familie schon zwei schwere Fälle :-(
    Das zehrt und kostet viel Kraft.
    Ich wünsche Dir viel Kraft & Zuversicht...
    Drück Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Du bist so tapfer, liebe Eva, und du strahlst so...........es ist sehr berührend, wie du mit dieser schweren Situation umgehst! Ich drück ganz fest die Daumen und wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft!

    Alles Liebe, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (ich muss jetzt hier schreiben, das Kommentarfeld erscheint nicht)
      ... und was für eine starke Frau bist Du überhaupt? Ich bewundere dich - besonders an einem solchen Tag wie heute! Danke, dass ich ein bisschen in Deiner Welt dabei sein darf. Du hast auch den Blick fürs Wesentliche, für die Schönheiten im Kleinen. Ich wünsche Dir alles, alles Gute!

      Mil besitos, Christl

      Löschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva