Donnerstag, 21. Februar 2013

Stachelbeeren mit Baiser ! Gooseberries with meringue!

Oh je - heute bin ich so spät dran, daß es fast schon morgen ist. Seis drum, wie versprochen aber dennoch hier die Stachelbeertorte mit Baiser:



hier ersteinmal die Zutaten:


kleine Anmerkung: ich benutze große Springformen und rechne nochmal die Hälfte aller Mengen und Gewichtsangaben dazu ...


außer den "Backzutaten" brauche ich 2 gleich große Springformen (oder in 2 Etappen backen ... )
einen Backpinsel, etwas Butter, etwas Mehl
Backofen auf 180°C Ober + Unterhitze ( oder Umluft 160°C ) vorheizen


Zubereitung:

Eigelbe mit Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, 
sieben und unter die Buttermasse ziehen. Die halbe Menge Teig jeweils in eine gebutterte und 
eingemehlte Springform füllen.


Eiweiß schaumig rühren und mit dem Puderzucker steif schlagen. Eischneemasse halbieren 
und auf die zwei Springformen verteilen, und glattstreichen. Mit 75g Mandelblättchen 
bestreuen, und im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen. Danach aus der 
Form lösen und ganz abkühlen lassen.


Für die Füllung Sahne mit Vanillezucker und Sahnefest steif schlagen. Ein Drittel der 
Sahne auf einen der gebackenen Böden streichen. Die abgetropften Stachelbeeren 
in die Sahne drücken, das zweite Drittel auf die Früchte geben.

Auf diese Sahneschicht 12 Sahnespiralen aus dem letzten Drittel als Stütze spritzen.

Den zweiten Boden in 12 gleichgroße Stücke schneiden und schräg vor die 
Sahnespiralen legen. Mit Puderzucker bestreuen. Fertig, lecker und das Baiser 
war kein Problem - obwohl es mir sonst leider nie gelingt.


Bis morgen ! 
Eure Eva



~ * ~


Rezept / Zutaten:

Rührteig:
4 Eigelbe, 100g Butter, 100g Zucker, 1 EL Vanillepulver, 150g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 4 Eiweiß, 150g Puderzucker, 150g gehobelte Mandeln

Füllung:
500ml Schlagsahne, 1 EL Vanillezucker, 1 Päckchen Sahnefestiger, 1 Glas Stachelbeeren



Kommentare:

  1. Hallo Eva!
    Oh, ich liebe diese Torte!
    Die habe ich auch schon oft gemacht!
    Sooo lecker!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    hmmm der Kuchen sieht aber sehr lecker aus.
    Danke für das Rezept :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    diese Torte ist meine abolute Lieblingstorte. Meine Schwiegermama muß sie bei jeden Geburtstag machen. Sie hat nur die Stachelbeeren durch weiße Himbeeren aus dem Garten ersetzt (die friert sie immer ein). Und sie bäckt den Teig auf dem Backblech, so daß die Torte rechteckig wird, man teilt den Teig dann einfach in der Mitte. So spart man sich das zweimal backen.
    Du hast mir jetzt richtig den Mund wässrig gemacht. Deine Fotos von der Torte sind einfach wieder genial!
    Ich wünsche dir einen schönen Freitag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  4. wundervollste fotos von einer seeeehr verführerischen torte!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus liebe Eva... Und das Rezept klingt realtiv einfach,
    was das wichtigste an dem ganzen ist :-), na ja fast.

    LG!

    AntwortenLöschen

  6. Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß. Die besten Foto Rezepten wird hier sein.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Grüße

    http://www.Fooduel.com

    AntwortenLöschen
  7. Mhhhhh, sieht super lecker aus! Da bekommt man ja gleich Hunger.

    Sei ganz lieb gegrüsst.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  8. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen! Was würde ich jetzt alles dafür hergeben für ein Stück! Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    das schaut hammermäßig lecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Gott sieht das lecker aus!!!!! War sicher unglaublich gut... Liebe Grüsse Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Also ich bin an sich kein Fan von Stachelbeeren aber dieses Baiser sieht ganz besonders appetitlich aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Rezept funktioniert auch super mit Kirschen, Mandarinen wenns aus dem Glas sein soll, oder mit
      frischen Erdbeeren oder Himbeeren.

      Der Baiser ist wirklich spektakulär lecker, weil er zwar krümelig ist aber durch den darunterliegenden
      hauchdünnen Teigboden nicht nur aus "Zuckerschnee" besteht.

      LG Eva

      Löschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva