Dienstag, 31. Juli 2012

Durchbrochen und weiß, Spitzen und anderes * perforated and white, lace and other




schneeweiß - und doch nicht langweilig - einfach mal alles in weiß kombinieren - wichtig ist nur, daß es möglichst unterschiedliche Strukturen un Formen sind. Ich mag es...




die Baumwollspitzen habe ich zu meiner Überraschung bei meinem geliebten Vorlieferanten entdeckt.
Sie sind richtig schön altmodisch - schneeweiß und aus Baumwolle. Sie passen sehr schön zu altem Silber oder zu möglichst "grobem" wie dem Kranz aus rauhen geweißten dicken Ästen. Bisher habe ich immer mit Spitzen "gefremdelt"....

Verwendet Ihr auch manchmal Spitzen oder ist Euch das zu old fashioned  ?


Ach ja ...  eine interessante DIY Anleitung um etwas ungewöhnliches aus Spitze herzustellen habe ich hier gefunden:


Quelle: Littleinspiration.com ( auf das Bild klicken und Anleitung ansehen )



Bis morgen , Eure Eva

Samstag, 28. Juli 2012

Tüllverrückt .... und noch ein Tüllrock - oder zwei * another tulle skirt ...or two : lost in tulle

Ich gestehe, wenn ich schöne Tüllröcke sehe, dann werde ich einfach schwach. Ich war in der Stadt, und in einem meiner " hier mußt Du mal reischauen " - Läden war SALE. Autsch. Der Kopf hat mir beim letzen Mal gesagt : " Liebchen, die Röcke sind schön, aber Du hast doch schon so viele. Die kannst Du doch gar nicht alle tragen ! Also reiß Dich zusammen und laß sie hängen ". 



Manchmal kann ich auf meine innere Stimme hören. Ich gehe dann ganz geknickt aus dem Laden und nehme den Rock, die schöne Jacke oder die Schuhe nicht mit. Zu Hause bin ich dann sehr sehr stolz auf mich, wenn auch etwas betrübt, weil ich das Teilchen nun leider nicht mein eigen nennen kann. Aber die Vernunft hat gesiegt.

Aber wenn SALE ist - und die Teilchen hängen im Laden und wimmern : "nimm mich mit" ! Ja dann kann ich manchmal nicht anders. Meiner inneren Stimme gehen dann die besten Argumente aus. SALE - 50% ! HA !
Schwups sind gleich alle 4 Röcke in der Tüte gelandet. Und 2 Tops. Räusper.


so und nun bereichern sie meinen Kleiderschrank - allerding nur ganz kurz, weil ich momentan - lost in tulle -
ständig im Tüllrock durch die Gegend rausche. Wie praktisch, daß das Wetter auch noch so herrlich ist. Tüll-Wetter. Warm und etwas windig.


Am Liebsten sind mir die schönen Röcke von Noa Noa oder promod.


Die Qualität ist hervorragend / sehr gut, der Tüll schön weich und erstaunlicherweise nicht sonderlich empfindlich. Nun ja. Korbstühle und pieksige Holzbänke sind natürlich tabu.



Geht es Euch beim SALE auch immer so ? Schrecklich nicht ?

Liebe Grüße,
            Eure Eva

Donnerstag, 26. Juli 2012

Plötzlich Sommer ! .... all of a sudden summer

Ist es nicht wunderbar ? Seit 2 Tagen haben wir ein traumhaftes Wetter.

Ich kann mein Glück kaum fassen, weil die Pausen zwischen den Regengüssen sich auf Stunden und Tage ausweiten, und ich nicht  mehr jeden Abend alles vor dem wegschwimmen sichern muss. Sogar die Wäsche trocknet draußen und nicht ausschließlich im Wäschetrockner. Traumhaft ! Wir sitzen draußen und frühstücken , essen Melone mit Schinken und Weißbrot zum Mittag, und später leckeren Erdbeerkuchen.

Der Himmel ist leuchtend blau und die Grillen zirpen.

Es ist plötzlich

 

Zeit um gemütlich auf dem Hof zu sitzen und quasi ununterbrochen Erdbeeren, Salate und Knoblauchbrot zu essen. Nun gut, vielleicht nicht ununterbrochen. Arbeiten muß man ja leider auch bei schönem Wetter - aber dann wenigstens bei offener Tür.  Die Kinder kreischen im Pool, der Hund wird pitschnaß und findet alles prächtig.







Ich dekoriere in creme und rot...

Was für ein herrlicher Tag !

                                                                           Eure Eva 


Dienstag, 24. Juli 2012

Erdbeeren selbst gemacht * strawberry DIY


Vor einiger Zeit habe ich bei Martha Steward eine schöne DIY - Anleitung für kleine Erdbeer - Nadelkissen gefunden. Die kleinen Dinger haben es mir angetan - und heute habe ich es einmal ausprobiert.

Erdbeer-Nadelkissen


Je nachdem, wieviel Zeit und Lust man zum verschönern hat, kann man mit wenig oder etwas mehr Aufwand und fast keinem Material mal fix ein kleines Sammelsurium herstellen. Ich habe sie allerdings nicht als Nadelkissen, sondern als kleine Deko verwendet. Empfohlen wurde für die Nadelkissen eine Füllung aus feinem Sand. Das ist natürlich für Nadelkissen praktisch, weil sie dann schön dort liegen bleiben, wo man sie braucht. Für die kleinen Dekoerdbeeren reichen aber auch Füllwatte, Wolle mit Lavendelblüten oder kleine Stoffreste.

Was wird benötigt ?
Filz- oder Stoffreste  ca 14 x 8 cm + 6 x 6cm für das Erdbeer-Grün
Füllmaterial,  Garn, Schere, Nadel, Stecknadeln, evt. Textilkleber
Filzschnur oder Wolldocht, etwas Stickgarn und evt. ein paar Perlen


Quelle: Martha Stewart

Das Schnittmuster herauskopieren oder direkt über diesen Link herunterladen: Martha Stewart Strawberry-Pincushions ( anklicken und pdf herunterladen ) . Kreissegment und Erdbeergrün zuschneiden.

Das zugeschnittene Kreissegment Kante auf Kante mit der schönen Seite nach innen aufeinanderlegen und "auf links" mit einer schmalen Naht zusammensteppen. Wenden und mit einem Steppstich und einem festen Garn an der offenen Kante einen Faden durchziehen.

Nun die Erdbeere füllen und zuziehen & fest zuknoten. Nun entweder das Erdbeergrün über den oberen Teil
mit Textilkleber befestigen - oder aufnähen. Natürlich kann man das "Grün" auch aufsticken, aber das dauert.

Als Stiel habe ich kleine Reste grüner Filzschnur verwendet. Da ich eine Menge Filzvliese und Filzdocht im Shop verkaufe, bleiben manchmal beim Zuschneiden kleine Reste. Die lassen sich hier prima verwenden.


Ich liebe Erdbeeren, und deshalb gabe es die bei uns heute auch als Mittag-Essen. Für etwas anderes war es mir viel zu warm. Die Kinder lieben es. Und ich erst !

Als ich klein war, ging ich im Sommer oft direkt von der Grundschule in den Schrebergarten meiner Eltern.





Schrebergärten hatten ja leider bis vor kurzem den Ruf spießig, kleinkariert und extrem einengend zu sein.

Glücklicherweise wandelt sich diese Einstellung zusammen mit den neuen Kleingärtnern. Familien mit kleinen Kindern und "Städter", die einfach ein bischen gärtnern möchten und sich im Schrebergarten ein Mini-Ferienhaus einrichten.

Es kommt ja darauf an, wie eng man in der Schrebergärtner-Gemeinschaft dabei sein möchte - oder eben nicht. Wenn das toleriert wird, dann kann man es sich sicher sehr schön machen.

Ich lebe inzwischen nicht mehr in einer Stadt, sondern auf dem Land. Mein Schrebergarten ist rund ums Haus, und ich erinnere mich sehr gern an die Zeit, in der ich im Sommer nicht mit dem Fahrstuhl in das X-te Stockwerk gefahren bin, sonder zwischen den Erdbeeren gesessen habe und so viel Erdbeeren wie ich wollte essen konnte. Unter natürlich immer strahlend blauem Himmel, bei herrlichem Sonnenschein.

Und zu dieser Zeit gehört das Mittagessen meiner Mutter an heißen Tagen im Frühsommer.
Eben Erdbeeren mit Milch.

 liebste Grüße, Eure Eva




Mittwoch, 18. Juli 2012

Collage in Grau * some grey

Heute hatte ich mal wieder etwas Zeit zum Herumprusseln ... Eigentlich wollte ich meinen neuen Lackdraht in Lichtgrau " in Szene " setzen und irgendwie wuchs und wuchs die kleine Deko zu einer schönen Collage.

Mal wieder unbunt - dank des herrlichen Sonnenscheins auch kein Problem. Bei Regenwetter brauche ich das zarte Grau eher weniger, denn vor den Fenstern gibt es an solchen Tagen davon ja reichlich.

Bei Sonnenschein wird einfaches Grau dann aber schnell ein angenehmer ruhiger Farbton. Ein Bischen Grün dazu und einen Hauch geweißtes Braun - und schon wird die Collage lebendiger.






Die Kombination aus Grau und weiß - oder auch Naturtönen hat es mir sowieso angetan. Irgendwie erinnert das an Gemälde der holländischen Meister - etwas karg - aber leuchtend und wunderschön.



Dieser Stil ist bei einigen Designern zu sehen. Zwei Beispiele habe ich herausgesucht:
Tracie Ellis : Aura home aus Australien und David Chipperfield bei Alessi.

Hier nun die Fundstücke:

Stoffdesign von Aura home :

Aura Home by Tracie Ellis
Aura Home by Tracie Ellis

Wunderschöne Stoffe - meist Leinen in sehr schönen Farbabstufungen, creme, grau, braun und natürlich auch schöne Farbtöne - die in diesem Beitrag aber leider nicht passen. Sehr schön sind auch die üppigen Tischdecken aus Leinen - am besten ganz üppig 2 übereinander und auf dem Tisch unordentlich drappiert. 

Nichts für das Familienessen - aber ein traumhaftes Motiv allemal. Einziger Nachteil der Aura home Serie - sie ist zur Zeit wohl nur in Australien erhältlich. Laut Online-Shop kein Versand ins Ausland. Schade, aber als Anregung sehenswert.



Hier nun das Geschirr Tonale von Alessi.

Geschirr von Alessi:

Tonale von Alessi

Das Geschirr ist von David Chipperfield entworfen worden - einem britischen Architekten der sich sehr erfolgreich im Bereich Produktdesign tummelt. Die Reihe Tonale - Ton in Ton - wurde von einem Stillleben des Malers Giorgio Morandi inspiriert. Das Gemälde war somit die Vorlage für das Geschirr - Design einmal anders herum. Die Farben - in der Regel verschiedene Erdtöne und ein Hauch creme und rosa sehen zusammen und vor allem gemischt sehr schön aus. Mir gefallen auch die reduzierten Formen - und die Kombination mit passenden Gläsern.


.... so und nun wünsche ich Euch einen schönen Abend, wer mag, kann ja mal auf die Links unter den Bildern klicken und durch die Homepages bummeln.
                                                                    
  Eure Eva


Montag, 16. Juli 2012

pink & Rose de Resht

Heute hatten wir wiedereinmal ein paar Stunden Sonnenschein. Das läd gleich zu einem kleinen Rundgang durch den Garten ein. Durch das schlechte Wetter bin ich in den letzten Tagen kaum dazu gekommen raus zu gehen. Ich war dann doch überrascht, wie sehr alles gewachsen ist. Die Rose de Resht ist explosionsartig gewachsen. Von normaler Rosenbusch-Größe auf eine enorme Höhe von fast 3m. Was ich von den langen, dünnen und in den Himmel ragenden Strippen halten soll, weiß ich noch nicht so recht.



Umknicken können sie auch nicht - denn meine zarte, eigentlich nicht starkwüchsige Clematis mit zartrosa Blüten hat innerhalb von 1 Woche das Rosenbeet fast komplett überwachsen. Ich habe meinen Augen kaum getraut, obwohl ich ein paar der langen Ausläufer schon aus dem Küchenfenster gesehen habe. Nun ringeln und winden sich 4m lange Ausläufer um und über die Rosen. Meine durch den starken Winter in Mitleidenschaft gezogenen Rosen finden das nicht so toll - die Rose de Resht aber offenbar schon.





Ein bischen Rosenduft gab es aber heute nochmal. Es war schön warm, und auf einzelne Blüten schien die Sonne. Ich liebe diesen weichen samtigen Duft !

Ich wünsche Euch eine sonnige Woche mit hoffentlich endlich sommerlichen Temperaturen.
                                                                    Eure Eva

Samstag, 14. Juli 2012

baiser-creme statt regen-grau * meringue color instead of rainy grey

Ist es bei Euch in letzter Zeit auch so oft sonnig ?

Bei uns schien die Sonne heute bestimmt 5-6 mal. So für jeweils höchstens 5 Minuten. - zwischen den Regenschauern, in denen ich gefühlt auch mit einem Boot über unseren Hof hätte rudern können.

Jedes Mal, wenn die Sonne schien, bin ich entweder mit dem Fotoapparat zum nächsten Fenster gerannt, um noch mal ganz ganz schnell ein paar neue Fotos zu machen, oder rausgeflitzt um die Wäsche och lieber wieder herein zu holen.







Bei diesem Wetter rette ich mich immer mit extra heller Deko. Sobald ein bischen Licht darauf scheint, fängt alles an zu leuchten. Ideal gegen graues Regenwetter finde ich die Farben creme-ivory-weiß. 
Meine alten Rosen nehmen den Regen übel, sie hätte ich lieber dekoriert, aber sie sind natürlich nicht nur naß, sondern nach viel Regen leider nicht mehr wirklich schön.

Alles wächst bei uns üppig. Unsere ( Kopf-) Weide am Hofeingang ist inzwischen so groß geworden ist, daß wir unter den Ästen durchfahren. Sonst ist sie zu dieser Jahreszeit nur ein kugelförmiger mittlerer Baum.
Mein schöner Deckchair ist seit Wochen pitschnass. Er steht neben meiner Kletterrose, und wurde inzwischen von meiner duftenden Clematis berankt....

nun ja - wenigstens die fühlt sich auf dem Deckchair wohl.
Bis morgen !                   
Eure Eva

Donnerstag, 12. Juli 2012

Frischer Wind & alles NEU * fresh and new .....

Was eigentlich ein kleines Päuschen hätte werden sollen, hat sich zu einer riesigen Zwangspause ausgedehnt.

Durch den bösen Zwischenfall mit dem im Netz eingefangenen Trojaner durfte der komplette Rechner de - und reinstalliert werden, inklusive aller Zugangsdaten, Passworte. Ein ganz übles Programm, daß sich überall im Rechner versteckt und neu geladen hat. Nun ist er weg und der Rechner ist auf dem neuesten Stand.





Der Online-Shop mußte 3 Wochen offline gehen.
Das ist eigentlich eine Katastrophe - so lange habe ich in den letzten 5 Jahren noch nie geschlossen.

 
Kjole & Pynt Onlineshop (Ebay)
Ab 15.07. alles überarbeitet und wieder online....

Weil aber alles zwei Seiten hat, gibt es auch etwas Gutes: Fast alle 800 ( ! ) Artikelvorstellungen sind inzwischen komplett überarbeitet. Ein paar Nacharbeiten liegen noch an - und ein paar arbeitsreiche Tage stehen noch bevor.

Aber: ich bin sehr zufrieden, trotz oder gerade wegen einiger verzweifelter Stunden vor dem Rechner
... Einfach durchgehalten und weitergemacht. 

Denn in der Zwangspause mußte nein konnte (!)  ich alles neu ordnen, überdenken und umgestalten. 


Ein klarer Schnitt und endlich frischer Wind.
Ab Sonntag habe ich nach 3 Wochen Pause wieder alles so, wie es sein soll.

Der Shop ist übersichtlicher, ich kann endlich in den nächsten Wochen - und viel viel schneller als vorher - neue Artikel anbieten und habe auch wieder Zeit - und viel Lust auf den Blog.






Ich wünsche Euch einen schönen Abend !
                                                                        Eure Eva !