Montag, 20. August 2012

Rezept: Hagebuttenmarmelade * hybenmarmelade * rose hip marmelade

Heute bin ich vor allen anderen wach geworden, die Sonne schien und es war schon herrlich warm. Gestern habe ich Hagebutten gepflückt, und mich dann heute morgen gleich nach draußen gesetzt und angefangen, die Hagebutten zu putzen. Dafür braucht man Zeit.





Die Hagebutten putzen und gründlich abwaschen. Die abgetropften Schalen kleinschneiden und abwiegen.


für die Marmelade benötige ich folgendes:
1 kg geputzte Hagebuttenschalen ( ohne Stiel, Blüte und Kerne ) von der Kartoffelrose Rosa Rugosa
500 g Zucker ( weiß oder Rohrzucker )
500 g Wasser
Saft und Schale von 2 Zitronen ( ich hatte leider nur Saft )
evtl. 1 Vanilleschote

Die Mengen können natürlich abgewandelt werden
2 Teile Hagebuttenschale
1 Teil Zucker
1 Teil Wasser
1/4 Zitrone, etwas Vanille



Hagebutten mit Wasser, Zitronensaft und die in Zesten  ( Julienne ) geschnittene Schale zusammen mit der Vanilleschote aufsetzen. Im geschlossenem Topf ca 20 Minuten kochen. Danach den Zucker zugeben und weitere15 Minuten im offenen Topf kochen. Marmelade pürrieren, in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.



Die Marmelade wird eher gelb-orange. Der Geschmack unterscheidet sich von der Wildrosen-Hagebuttenmarmelade aus der Hundsrose ( Rosa canina ), der große Vorteil ist, daß die Früchte viel größer sind - und damit weniger Arbeit machen.

Lecker zu Toast !

Rezept von Marie Melchior: Hybenmarmelade


Viel Spaß beim Ausprobieren & essen.....
 Eure Eva

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    Hagebutten zu putzen hört sich nach viel Arbeit an, aber du hast es so schön fotografiert.
    Und lecker hört sich dieses Rezept auch an. In den köstlichen Toast hätte ich gern gebissen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  2. Hello Eve,
    I have always wanted to make rose hips jam but never have. Thank you for the recipe, I would love to try it.

    Thank you for your sweet comment on my blog, I am so happy you stopped by.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva, die Bilder sind der absolute Hammer und könnten jedem Hochglanzmagazin abgedruckt sein, großes Kompliment. Zitronenzesten und Vanille hmm,.. das klingt schon so lecker! Super Rezept, danke dafür. LG Dani.

    AntwortenLöschen
  4. Gut zu wissen, dass es auch Hagebutten gibt, die nicht voller kleiner Härchen stecken. Das erleichtert das Putzen doch enorm. (Hagebuttenmarmelade ist meine Lieblingsmarmelade.)

    AntwortenLöschen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva