Samstag, 30. April 2011

alt und mit Vergangenheit .... it was realy shabby but it's a door with history

Wenn meine Ladentür nicht echt shabby ist, dann weiß ich auch nicht.
Wörtlich übersetzt bedeutet Shabby Chic : schäbiger Schick, und das passt auch. Eigentlich ist die Tür schon so schäbig, daß man eine neue kaufen müßte oder sollte. Aber das will ich nicht. Ich mag die Tür nämlich. Es ist eine Tür mit Geschichte.




Unser Haus ist nun fast 100 Jahre alt. Und wir haben das große Glück, daß die modernste Errungenschaft ein Badezimmer von 1950, und Fenster von 1970 waren. Wir haben also ein echtes Vintage Haus gekauft.

Es war natürlich auch an der einen oder anderen Ecke schon ziemlich "Shabby". Es war halt alt, und das sah man auch. Aber das ist auch in Ordnung.


Dort wo mein Laden ist, war schon immer ein kleines Geschäft. Aber ein gaaaaanz anderes. Es war das einzige Fischgeschäft : "Fisch - Bartels". Das gab es bis in die späten 70er Jahre, und danach war der Raum leer. Und wurde immer schäbiger.


Inzwischen ist aus "Fisch-Bartels" "Kjole & Pynt " geworden. Und der Laden ist nun wieder das, was er immer war. Ein Laden. Und die Ladentür wird behalten, und erfüllt ihren Zweck nun schon seit über 80 Jahren und bleibt hoffentlich durch meine unermüdlich aufgebrachten Lackschichten noch etwas erhalten.






so, frisch mit Lack in lichtgrau wieder aufgehübscht hält die Tür sicher noch ein paar Jahre.

Und ich gehe mir jetzt mal den Lack von meinen Fingern bürsten
... bis morgen ! Eva


Freitag, 29. April 2011

Vorschau Flieder - Farben !!! ... lookbook in " black elder "

Fliederblüte in zartem lila, die ersten schönen Dinge in und aus Lavendel ...
das ist doch auch mal ein schönes Thema, daher hier nun ein  lookbook in lila und eine Mini - Deko !








und nun noch ein Blick in den Garten, bei schönem Sonnenschein ist auch da so einiges lila..

 

                                                   lasst es euch gutgehen !
                                                                                  Eva

Donnerstag, 28. April 2011

Scherbentag & weiß weiß weiß

... es gibt so Tage, die sind verflixt.

Vielleicht sollte ich es hiermit versuchen:
1). Man sollte keine Lieblingstassen haben.
2). Man sollte auch nicht ohne Farbmuster Bänder nachkaufen wollen.
3). Ich fahre nie wieder einkaufen ohne streng limitierte Einkaufsliste.



1). nur Lieblingstassen gehen kaputt

Meine Lieblingstassen sind zur Zeit die Pip "Early Bird" und "Rose Ribbon" Tassen. Sie sind nicht nur schön, sondern auch ein liebes Geschenk.



" Ping " die erste Tasse fällt mit Riesenkrach auf die Dielen.
Kommentar " ich bin nicht Schuld ".

Kurz darauf noch einmal " Ping ", die zweite Tasse - diesesmal die mit dem Vögelchen - hat einen bösen Zusammenstoß mit dem Spülbecken. Das Spülbecken gewinnt, am Tassenrand kann man sich prima schneiden.


Kommentar " ups, ich gehe dann mal wieder".
Danke, das würde ich auch dringend empfehlen, denn erstens rege ich mich sowieso auf, wenn meine Lieblingstassen kaputt gemacht werden, und 

2.) habe ich sowieso nicht die beste Laune, weil ich festgestellt habe, daß ich fast 80km gefahren bin, das falsche Band mitgebracht habe.

3). habe ich schon beim ersten Einkauf wieder viel viel mehr mitgebracht, als ich wollte oder brauchte und muß nun nochmal los.



Das sind hier sind nur ein paar der ungefähr 20 Dinge, die ich zusätzlich zu dem Band gekauft habe, aber eigentlich gar nicht einkaufen wollte. Die anderen werde ich dann lieber nach und nach ablichten.

Um den Korb bin ich schon ein paar mal herumgeschlichen. Er ist superschön - natürlich nicht zum einkaufen, sondern zum Dekorieren. Witzig sind die Ledergriffe, die einfach mit weißer Farbe eingestrichen wurden. Da muß man ersteinmal drauf kommen, es sieht aber erstaunlich schön aus.

Die weißen Blümchen sehen aus wie Mini-Mageritten oder Kamille, und passen perfekt zur Jahreszeit. ... ja sie sind unecht. Echt ist immer schöner, aber nun ja, zur Zeit habe ich nur diese.




Dann ist da noch eine Rosengirlande mit cremefarbenen Röschen - um ein Windlicht gewickelt bestimmt sehr schön. .. und zum Schluß eine kleine Orchidee. Die habe ich mir auch schon ein paar Mal angesehen, und die mußte dann heute ebenfalls mit. 

Und nachdem ich nun 2 mal unterwegs war um eigentlich nur 1 !!! Rolle Band nachzukaufen, verschwinde ich für heute in meinem Laden zum "nachsitzen".

Aber vorher habe ich nochmal eingekauft. Online. Ha ! 
Neue Pip - Tassen:  die 2 heute zerditschten Tassen und zusätzlich Early bird in beige und blau, die hatte ich noch nicht.
Quelle: pip studio
Liebe Grüße,
                Eva



Mittwoch, 27. April 2011

some white ... etwas weiß

kann nicht schaden - richtig schön ist es aber, wenn man netterweise zu Ostern einen Topf mit heißgeliebten weißen Hortensien geschenkt bekommen hat.

Endlich kann die Dielenkommode neu - und diesesmal nicht österlich - dekoriert werden. Und weil es mir nach unserem Urlaub im zur Zeit farbarmen Dänemark hier unglaublich bunt vorkommt, habe ich heute bei der Deko auf Farben verzichtet.







Für mich ist Farbverzicht im Frühling ungewöhnlich, aber ich muß mich erst wieder an diese Farbpracht mit dem überbordenen Grün, Gelb, Blau, Lila, Orange, Pink und Rosa anfreunden.







Bei uns hat es ein paar Stunden geregnet - und nun scheint das Grün erst richtig zu explodieren.


 

Die Vögel zwitschern und singen, die ersten Ameisenstraßen mäandern überdas Kopfsteinpflaster . Unser lieber schon etwas älterer Hund schläft mal wieder auf dem Hof. Er ist ein leidenschaftlicher "Hofhund".

 
 
... Idylle in den Osterferien.  

Bis morgen, Eva

Dienstag, 26. April 2011

it's a little bit shabby ... ausgepackt & klick klick klick

hach, heute habe ich in einem der unendlichen tiefen Kartons gestöbert, ich brauchte mal wieder was für den Blog. Heute Glas und warmes Braun




 
Eigentlich sind das ja die Sachen, die ich in meinem Shop anbieten will, aber ich habe vor dem Urlaub den Riesen Fehler begangen, eine falsche Einstellung im Onlineshop anzuklicken. Böse böse Falle.

Nun muß ich ungefähr 800 !!!! Artikel jeweils einzeln anklicken, die Mengen aktualisieren, klick, klick, klick, klick durch die Prozedur klicken, bis ein einziger eingestellt ist. Kann also ganz schön dauern bis ich mit dieser komplett blödsinnigen Einstellerei fertig bin. Schade eigentlich, daß es keinen Hinweis gab, daß danach alle meine Voreinstellungen gelöscht werden.

Aber egal, die neuen Artikel werden nun halt für den Blog fotografiert und leider erst in gefühlten 100 Jahren in meinem Shop angeboten.





und doch ... der Online-Shop ist nun :



Liebe Grüße,
           Eva

Montag, 25. April 2011

Fliederzeit & wir haben ab morgen geöffnet * we are opend !

ich hoffe, Ihr hattet ein schönes erholsames Osterfest !

Die Auszeit ist heute beendet, der Shop wird ab morgen wieder offen sein. ...we are opend !




Der Alltag hat uns also wieder. ...und ich freue mich erstaunlicherweise sogar wieder auf meinen kleinen Laden, denn überall stehen noch Dinge, die fotografiert werden können - aber vor Ostern einfach noch nicht gepasst haben. Die Vorbereitungen gehen direkt in Richtung Frühsommer.



Das schöne Wetter hat dafür gesorgt, daß unser mindestens 60 Jahre alter Haus - Flieder nun in voller Blüte steht und sein üppiger Duft durch die Räum weht.

 
Weißer Flieder

Nass war der Tag -

Die schwarzen Schnecken krochen - ,
Doch als die Nacht schlich durch die Gärten her,
Da war der weiße Flieder aufgebrochen,
Und über alle Mauern hing er schwer.

Und über alle Mauern tropften leise

Von bleichen Trauben Tropfen groß und klar,
Und war ein Duften rings, durch das die Weise
Der Nachtigall wie Gold geflochten war.

Börries Freiherr von Münchhausen






Ich freue mich auf die nächsten Wochen und wünsche Euch natürlich das Gleiche,
liebe Grüße !



               Eva

Sonntag, 24. April 2011

Ostern : ein Familienfest, ein flacher Hase & eine Konfetti - Explosion

oh war das schön !

Heute morgen wurde ich entspannt um 6:30 Uhr mit der Frage geweckt : " Wann steht ihr auf ?  Wann geht es los ? " so eine Frage wird mittlerweile mit  " ... wenn ich ausgeschlafen habe. " beantwortet. Und oh Wunder, bis acht Uhr ist Ruhe.
 
Irgendwann ist es aber endgültig vorbei mit der Geduld, und es wird beschlossen, daß Ostern sofort beginnen muß.

Das gemütliche Frühstück mit den obligatorischen gefärbten Eiern, Süßkram auf dem Frühstückstisch ( das gibt es nur zu Ostern so ) beginnt . Dazu gibt es " Tatatata ! " das frisch gebackene Osterbrot, das die Form eines zauberhaften Hasen bekommen sollte und dann leider nur aussieht wie ein Hasen - Bettvorleger, nämlich mehr breit und flach und nicht so grazil wie auf dem Rezeptfoto.



 Das hätte ein Hase (!) werden sollen.

Und weil Ostern ja auch etwas Pepp bekommen muß, zumindest wenn männliche Wesen in der Pupertät anwesend sind, wird ohne Vorwarnung eine 1m lange Mega - Konfetti - Bombe mit 8m Reichweite mit ohrenbetäubendem Knall im Flur aktiviert und "Frohe Ostern" gebrüllt.


Nun ist auf alle Fälle nachhaltig geklärt, daß wir nicht unter Herzschwäche leiden. Ich taumle mit meiner Kaffeetasse ins Wohnzimmer und freue mich, daß ich mal wieder einen der unzähligen Streiche glücklich überstanden habe.



Schnell eine Tasse Kaffee trinken, es wird Zeit für das klassische Geschenke verstecken, suchen und finden.




Osterüberraschungen bereitstellen und auf die Gäste warten.


Ein Osterfest mit der ganzen Familie ! Im ganzen Haus und draußen auf dem Hof das pralle Leben ... Osterwünsche werden ausgetauscht, Kuchen und Kaffee haben trotz erstaunlich hoher Temperaturen ihre erfreuten Abnehmer gefunden.

Wir haben noch richtig große Retro - Feiern und ich finde das schön so.

 
 
Ich wünsche Euch ein ebenso schönes Ostern,
                      bis bald, Eva