Mittwoch, 6. Juli 2011

Dem Wald einen Tisch gedeckt : give some haunted forest to a table

mit ein paar ausrangierten Körben und stattlichen Fingerhutstauden, die es zur Zeit in schönen großen Töpfen als voll blühende Stauden gibt, habe ich mir den Wald ins Haus geholt. Für ein verwunschenes Stillleben in weiß, braun und rosa.








 

Besonders in englischen und irischen Sagen wird davon erzählt, daß die Blüte des Fingerhutes dem Elfenvolk als Kopfbedeckung dient. Einst hätten böse Feen die Blüten den Füchsen als Handschuhe für die Pfoten geschenkt, damit diese lautlos ihr Wesen in den Hühnerställen treiben konnten. Die Zeichnung der Blüten soll daher von den Fingerabdrücken der unglückbringenden Feen herrühren....

 

wie dem auch sei, Fingerhüte gehören unbedingt zu meinen Lieblingsgartenpflanzen, und werden in Zukunft wieder üpptig in meinem Garten wachsen dürfen. Als die Kinder klein waren, habe ich schweren Herzens alle Digitalis ausgegraben und weiterverschenkt. Nun dürfen sie wieder bei uns einziehen.

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia



Ich wünsche euch einen schönen Sommerabend,
             Eva



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva