Dienstag, 21. Juni 2011

Sommerzeit ... die Entdeckung des Stillstands. Summertime ... the dicovery of a moment .

Nun ist es ganz offiziell Sommerzeit.

Gestern war ich, wie schon geschrieben, stöbern. Es gab so spannende Dinge zu entdecken : Apothekerflaschen und Fläschchen, Parfumflakons, Plätteisen, Schafscheren, Koffer, Reisekörbe, ein Spinett ( !!! in das ich mich unsterblich verliebt habe ) , Fuchsfelle, Schuhe und Stiefel von 1900 & irgendwann, Limonadenflaschen, Geschirr und ... einen alten fast weißen Wecker.



Genau den habe ich gesucht. Es gibt dieses Modell auch in bordeaux - rot - so wie meine Oma ihn bei
sich im Schlafzimmer stehen hatte.

Mein neuer Wecker ist schön & alt und komplett überdreht. Er ist so stark aufgezogen worden, daß er nun gar nicht mehr läuft. Er ist stehengeblieben. Es war einfach zu viel.

Der Sommer ist für mich oft genauso. Das ganze Jahr über renne und wusele ich durchs Leben. Durch meines, und das anderer. Oh bist du hektisch ! ... nein ich bin schnell. Und manchmal auch komplett überdreht. Darum finde ich den Wecker jetzt schon extrem sympathisch. Der macht einfach mal nichts.

Ich bewundere auch die Konsequenz des Dings. Da kann man ruckeln und ziehen wie man will, der macht eine ganz ausgedehnte Pause. Die Zeit steht still. Es ist Zeit für den Augenblick. Für einen Moment Nichts.

Und darum auch die Sommerzeit als Deko: mit Wecker, viel Weiß, einer leeren alten Brauseflasche und äußerst leckerem Vanilleeis mit Erdbeer-Himbeer-Milchmix als Soße, frischen Früchten : super lecker und schön zurechtgemacht von meiner Blumensammlerin.





 Ein Augenblick.


Lasst es euch gutgehen !

                  Bis morgen, Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva