Mittwoch, 2. Februar 2011

Teerosen / Tearoses & Mme Pompadour

auch heute nochmals das Thema "Rosen" ... diesesmal habe ich eine neue Seidenrosenform gewählt - sie entspricht den wunderschönen altmodischen und unglaublich eleganten Teerosen





sehr schön : Dekoanhänger nach historischem Vorbild



Ich wünschte, ich hätte mehr Platz in meinem Garten. Aber es drängen sich jetzt schon erstaunlich viele
Rosen auf wenig Fläche, und unser Boden ist leider extrem schwer und lehmig, und so gar nicht das, was
sich Rosen wünschen....

Zu den von mir so geliebten Teerosen habe ich folgendes herausgesucht:

Die Teerosen (Rosa indica fragrans) kamen bereits 1752 aus Kanton in China nach Schweden, dann 1759 nach England und von dort weiter nach Mitteleuropa. Sie wurden in ihrer Heimat bereits aus Rosa gigantea × Rosa chinensis gezüchtet und waren sehr beliebt und verbreitet. In Europa erwies sich die neue Rose aber als ungenügend winterhart. Die ersten Importe gerieten daher bald wieder in Vergessenheit. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts kamen neue Teerosen nach England und die Gärtner lernten mit den empfindlichen Exoten umzugehen.

Das Bild "Porträt der Madame de Pompadour" von "François Boucher" in einem schönen
aprikosefarbenem Kleid mit Rosenstrauch links im Vordergrund. Einfach weil es so schön passt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva