Donnerstag, 27. Januar 2011

Narzissen ... im Schnee

Und wieder ein kleiner Wintereinbruch ... mit zauberhaftem Schnee, alles ist voller winziger Schneekrümelchen. Ein schöner Kontrast zu den neuen Narzissen




Nachempfunden der Schalen-Narzisse  ’Flower Record’, von denen ich gestern noch ein paar Zwiebeln  beim Gärtner erstehen konnte. Die kommen nun in einen schönen Topf und werden hoffentlich bald den Vorfrühling "einläuten"

 Zum Thema Narzissen habe ich ein schönes Bild von Waterhouse & ein Gedicht von
Gustav Falke gefunden:

John William Waterhouse: 
Narcissus 
1912
 
Weiße Narzissen
Weiße Narzissen leuchten
Über dein Bild her und sagen
Mit leisen Märchenstimmen
Von heimlichen Frühlingstagen.

Von heimlichen, warmen Tagen,
Wo sich die Blumen verfrühten,
Stille weiße Sterne
Aus meinem Herzen blühten.

Stille weiße Sterne
Der Liebe, um dich zu schmücken,
Aber du gingst vorüber,
Durftest sie nicht pflücken.

Irgendwo warten,
Gewiegt von zärtlichen Winden,
Rote Rosen deiner,
Du wirst den Weg wohl finden.

Indessen leuchten die stillen
Großen Narzissensterne
Über dein Bild, wie aus weiter,
Weißer Märchenferne.
Gustav Falke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, daß Du einen Kommentar schreibst ! Deine Eva